Warenkorb
 

Ein mittelschönes Leben

Ein Kinderbuch über Obdachlosigkeit

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Jutta Bauer, geb. 1955 in Hamburg, studierte an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung, illustrierte zahlreiche Kinderbücher und ist aus der heutigen Kinderbuchlandschaft nicht mehr wegzudenken.

Kirsten Boie wurde 1950 in Hamburg geboren, wo sie noch heute lebt. Sie studierte Deutsch und Englisch, promovierte in Literaturwissenschaften und war Lehrerin, bevor sie für Kinder und Jugendliche zu schreiben begann. Sie zählt zu den renommiertesten Autorinnen des modernen Kinder- und Jugendromans. Im Jahr 2007 wurde sie mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 28
Altersempfehlung ab 8
Erscheinungsdatum 06.12.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-00-026146-6
Verlag Hinz&Kunzt gGmbH
Maße (L/B/H) 19,2/15,5/0,8 cm
Gewicht 88 g
Illustrator Jutta Bauer
Verkaufsrang 50846
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
4,80
4,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr eindringlich erzählt...
von Corinna Jeske aus Köln (Neumarkt-Passage) am 25.08.2009

Kirsten Boie erzählt die Geschichte eines Mannes, der ein ganz normales Leben führt, eine Familie hat und arbeiten geht. Doch dann gerät er nach und nach immer mehr auf die schiefe Bahn, verliert alles, was ihm im Leben wichtig ist und schließlich als Obdachloser auf der Straße lebt. Boie beschreibt sehr gut, wie sich ein Mensch... Kirsten Boie erzählt die Geschichte eines Mannes, der ein ganz normales Leben führt, eine Familie hat und arbeiten geht. Doch dann gerät er nach und nach immer mehr auf die schiefe Bahn, verliert alles, was ihm im Leben wichtig ist und schließlich als Obdachloser auf der Straße lebt. Boie beschreibt sehr gut, wie sich ein Mensch verändern kann, mit oder ohne sein Zutun. Im Anschluss an die Geschichte stellen Kinder Fragen an Obdachlose, die diese beantworten und den Kindern, so versuchen, die Augen für wesentliche Dinge im Leben zu öfnnen. Toll gemacht!