Die Gruft mit dem Höllenauge

Hörspiel.

John Sinclair

(2)
Yard für Yard näherte sich Frank dem großen Grabstein, der wie ein warnendes Denkmal aus dem Boden dieses vergessenen Friedhofs ragte. Zuerst dachte Frank, dass ein Totenlicht den Grabstein beleuchtete. Als er das Grab erreicht hatte, erkannte er, dass das Glimmen unter der Inschrift direkt aus dem Inneren des Steins zu kommen schien. Seltsam. Frank las den Namen des Toten: »John Sinclair«.

Besetzt mit den Synchronstimmen vieler Hollywood-Stars, aufwendig inszeniert mit Musik und atemberaubenden Schockeffekten garantiert dieses Hörspiel von Oliver Döring pures Blockbuster-Kino für das Ohr.

VON SINCLAIR-SCHÖPFER JASON DARK PERSÖNLICH EMPFOHLEN!

Portrait
Helmut Rellergerd, geboren 1945, schreibt seit Ende der 70er Jahre unter dem Pseudonym Jason Dark die Kultserie "JOHN SINCLAIR". "JOHN SINCLAIR" ist eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Welt und Helmut Rellergerd einer der meistgelesenen Autoren deutscher Sprache.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Joachim Kerzel, Frank Glaubrecht, Martin May, Friedrich Georg Beckhaus, Dietmar Wunder
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 22.07.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783785744734
Genre Horror
Reihe Geisterjäger John Sinclair 67
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2011
Spieldauer 56 Minuten
Verkaufsrang 7.726
Hörbuch (CD)
9,19
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

PAYBACK Punkte

20% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 20PROZENT

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Gruft mit dem Höllenauge

Die Gruft mit dem Höllenauge

von Jason Dark
(2)
Hörbuch (CD)
9,19
+
=
Die Hexeninsel / John Sinclair Bd.70

Die Hexeninsel / John Sinclair Bd.70

von Jason Dark
(2)
Hörbuch (CD)
6,49
bisher 7,99
+
=

für

15,68

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Dämonen nannten Ihn, den Sohn des Lichts. Seine Freunde nannten Ihn, den Geisterjäger. Sein Name war John Sinclair!!!
von M. Völmeke aus Lüdenscheid am 10.10.2011

Auf einem vergessenen Friedhof, an einem vergessenen Ort findet Frank einen alten Grabstein. Dieser zieht ihn magisch an. John Sinclair liegt dort begraben. Ein Licht verleitet Frank den Grabstein zu berühren und so beginnt seine Höllenqual. Dieses Mal bekommt John es selbst mit dem Mächten der Finsternis zu tun.

Die dunkle Vergangenheit des Geisterjägers...
von D. Sager am 30.09.2011

Der Geist von John Sinclair wütet auf einem alten, verlassenen Friedhof. Er vermehrt seine Stärke, indem er die Ängste und Schrecken von Menschen aufsaugt, unterstützt von Asmodis höchstpersönlich. Dabei schreckt John Sinclair auch vor Folter nicht zurück... Wie denn, was denn, wo denn? Keine Angst, beim Geist handelt es... Der Geist von John Sinclair wütet auf einem alten, verlassenen Friedhof. Er vermehrt seine Stärke, indem er die Ängste und Schrecken von Menschen aufsaugt, unterstützt von Asmodis höchstpersönlich. Dabei schreckt John Sinclair auch vor Folter nicht zurück... Wie denn, was denn, wo denn? Keine Angst, beim Geist handelt es sich nicht um den Geisterjäger, sondern einen gleichnamigen Verwandten mit umso schrecklicher Vergangenheit: ein Massenmörder und Kannibale, dessen Schreckensherrschaft nur durch Lynchjustiz beendet werden konnte. Darin verwickelt war auch John's Grossvater. Der Fluch des bösen Sinclair richtet sich gegen John und seine Eltern. Wird John seinen Vater retten können und den schrecklichen Alb besiegen? Naja, die Frage lässt sich wohl leicht beantworten. Trotzdem unterhält die Folge ausserordentlich gut: sehr atmosphärisch umgesetzt (viel Friedhof-Flair mit akustisch überzeugendem Bösewicht, der ein echt fieses Grabstein-Spiel mit einem Piloten treibt - tolle Schauspielleistung von Dietmar Wunder als zu Tode verängstigter Frank Evans!), generell Klasse Geräusche und auch gut eingesetzte Musik, sodass sich ein spannendes und gruseliges Vergnügen bietet, das zudem Licht in die Familienverhältnisse der Sinclairs wirft. Natürlich ist keine tiefgängige Charakterschilderung zu erwarten, aber die kleinen Streitereien zwischen Vater und Sohn sind doch amüsant. Und dass nach einem unerwartet raschen Ende dann doch nicht Schluss ist und es nochmals in die Vollen geht, freut den Hörer natürlich besonders. Vorgang, Hauptspeise und noch Extra-Dessert, was will man mehr? Das Titelbild entspricht nicht der Original-Romanvorlage, sondern wurde dem Heft 474: "Der Hexenstein" entnommen. Vermutlich waren die Rechte für das Original abgelaufen. Schade, aber es gibt Schlimmeres. Zum Beispiel, dass John erzählt, sein böser Onkel hätte zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelebt, was also faktisch zwischen 1801 und 1900 läge. Effektiv wütete der Bösewicht dann aber - gemäss Bill Conolly - zwischen 1918 und 1924. Aber hallo...? Soviel Spitzfindigkeit muss schon sein. Ansonsten klare Kaufempfehlung für alle Sinclair-Fans und solche, die es werden wollen. Aus Jason Darks atmosphärischer, aber durchschnittlicher Romanvorlage wurde - dank guter technischer Umsetzung und v.a. dank guter Schauspielleistungen - eine sehr schöne Einzelfolge geschaffen, die das Original noch toppt!