Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Das politische Wirken Herbert Wehners bis zum Ende der Großen Koalition 1969

Das politische Wirken Herbert Wehners bis zum Ende der Großen Koalition 1969

Weitere Formate

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Historisches Institut ), Veranstaltung: Die Große Koalition von 1966-1969, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema der hier vorliegenden Hausarbeit beschäftigt sich mit dem politischen
Wirken Herbert Wehners. Mit Mittelpunkt steht die Wandlung der Persönlichkeit vom
Mitglied einer anarchistischen Gruppe zu einem der wichtigsten politischen Köpfe der
Nachkriegszeit in Deutschland.
Die Arbeit wird den noch heute umstrittenen Aufenthalt Wehners in Moskau in der Zeit
von 1937 bis 1941 beleuchten und seinen daran anschließenden Gefängnisaufenthalt in
Schweden, seine Eindrücke und Empfindungen schildern.
Hervorzuheben sind sein Wirken für die Partei, die SPD, und seine Aktivitäten während
der Großen Koalition von 1966 bis 1969.
Die Frage unter der ich diese Hausarbeit beleuchte ist, wie es der Person Herbert
Wehners gelang, trotz seiner kommunistischen Vergangenheit, einer der führenden
Politiker der Sozialdemokratischen Partei zu werden und diese Partei schließlich an die
Regierung zu führen.
Als Literatur für die hier vorliegende Hausarbeit habe ich die neueste "Biographie
Herbert Wehner" von Christoph Meyer zur Grundlage genommen. Dieses Buch
beschreibt alle Lebensabschnitte Wehners sehr ausführlich und den historischen
Kontext, in welchem sich Wehner bewegt.
Weiterhin wurde die Lektüre August H. Leugers-Scherzberg "Die Wandlungen des
Herbert Wehner" - Von der Volksfront zur Großen Koalition als Arbeitsgrundlage
verwendet. Hier wird explizit Herbert Wehners Weg vom Spitzenfunktionär der KPD
hin zum führenden Kopf in der Sozialdemokratischen Partei und in der Großen
Koalition beschrieben.
Als drittes Buch dient Martin Rupps¿ politisches und menschliches Drama "Troika
wider Willen" als Quelle, das Zusammenwirken der politischen Köpfe Willy Brandt,
Herbert Wehner und Helmut Schmidt aufzuzeigen.
Anzumerken ist, dass die Thematik sehr komplex ist. Aufgrund der Tatsache, dass eine
Beschränkung zur Seitenzahl gegeben wurde, kann ich mich in meinen Ausführungen
nur auf Wesentlichkeiten beschränken und einzelne Vorkommnisse und Begebenheiten
nur am Rande erwähnen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Geheftet
Seitenzahl 20
Erscheinungsdatum 19.01.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-640-24568-0
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 21/14,6/0,1 cm
Gewicht 44 g
Auflage 3. Auflage
Buch (Geheftet)
Buch (Geheftet)
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.