Meine Filiale

2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen

Helen Mirren, Roy Scheider, John Lithgow, Bob Balaban, Keir Dullea

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
8,89
bisher 11,99
Sie sparen : 25  %
8,89
bisher 11,99

Sie sparen:  25 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Lieferbar in 2 - 3 Tage

Weitere Formate

Beschreibung

Die Odyssee geht weiter. In der Fortsetzung des Kultfilms fliegen Amerikaner und Russen gemeinsam ins All. Sie suchen Kontakt mit intelligentem Leben, um das größte Geheimnis der Menscheit zu lüften. Was liegt hinter den Sternen?

2010 liegt auf dieser Blu-ray Disc von Warner im Seitenverhältnis 2,35:1 vor. Für das Encoding kam der VC1-Codec zum Einsatz und die Auflösung beträgt 1920x1080 Pixel bei 23,97 progressiv abgespielten Bildern/Sek. Die Bildqualität des Films erweist sich als stark schwankend. Positiv fallen die Weltraumszenen auf, die eine sehr gute Detailzeichnung bieten und nur wenig Rauschen aufweisen. Meistens jedoch zieht sich eine starke Körnung über das Geschehen, welches dann entsprechend bröselig und grob wirkt. zum Glück wurde jedoch vermieden, mit einem Filter darüberzuwischen, so dass der natürliche Film-Look von 2010 erhalten bleibt. Die Schärfe befindet sich auch in diesen Szenen stets weit über DVD-Niveau. Die Kompression muss hier zwar Schwerstarbeit verrichten, tut dies aber ohne erkennbare digitale Artefaktbildung.

An den Farben gibt es ebenfalls nur wenig auszusetzen. Mit bunten Blockbustern hält das Werk zwar heutzutage nicht mehr mit, jedoch werden die Töne stets akkurat gesättigt und natürlich wiedergegeben. Die Kontrastwerte können vor allem in den Weltraumszenen Pluspunkte mit einer überzeugenden Durchzeichnung des Geschehens sowie einem ordentlichen Schwarz sammeln, so dass man auch in der Schwärze des Alls noch die Details der Raumschiffe gut erkennen kann. In anderen Szenen legt sich manchmal ein leichter Schleier über das Geschehen, was aber eher ein Problem des Ausgangsmaterials bzw. der Kameraarbeit zu sein scheint, als ein Manko des Blu-ray-Transfers. Schmutz oder Defekte kann man nur bei genauem Hinsehen vereinzelt aufblitzen sehen.

Untertitel sind in Deutsch, Englisch sowie diversen weiteren Sprachen vorhanden. Auch etwas Bonusmaterial findet man auf dieser Blu-ray Disc in Form eines knapp zehnminütigen Making Ofs, in welchem die Macher sowie Science-Fiction-Autor und 2001-Schöpfer Arthur C. Clarke über die Fortsetzung von 2001 sinnieren und erklären, was mit diesem Film ausgesagt werden soll. Auch der US-Kinotrailer findet sich noch auf der Scheibe.

In Sachen Sound wird auch bei 2010 nur beim englischen Original HD-Glanz in Dolby TrueHD 5.1 geboten. Die deutsche Synchronisation liegt nur in Dolby Digital 5.1 vor, profitiert aber hörbar von der Ton-Restauration des Films, denn scheinbar wurde das gleiche Ausgangsmaterial wie beim HD-Sound verwendet. Dieser wirkt zwar etwas lauter und druckvoller, aber nicht signifikant überlegener. Das Grummeln und Arbeiten der Maschinen in den Raumschiffen wird mit einem überraschend markanten Bassfundament in Szene gesetzt und auch direktionale Effekte sind in respektabler Anzahl zu vernehmen, auch wenn sich Räumlichkeit kaum einstellt. Dafür ist 2010 dann doch schon etwas zu alt. Umgebungsklänge sorgen für Ambiente in einigen Sequenzen, sind allerdings auf der anderen Seite ebenfalls nicht sonderlich präsent, wenn es um Räumlichkeit und Volumen geht. Der Score schallt breit aus allen Boxen und kann den Raum dafür ansatzweise füllen. An der Verständlichkeit der Stimmen gibt es in allen Sprachfassungen nichts auszusetzen, auch wenn die Dialogspuren schon leicht betagt und damit etwas dumpf klingen. Die Klangqualität kann sich ansonsten wirklich hören lassen und überzeugt mit einem breiten Spektrum an Bässen, Mitten und Höhen, ohne an die Dynamik aktueller Produktionen ansatzweise heranzureichen.

2010 - DAS JAHR, IN DEM WIR KONTAKT AUFNEHMEN ist die Fortsetzung zu 2001 - ODYSSEE IM WELTRAUM von Stanley Kubrick aus dem Jahr 1968. Geistiger Vater der beiden Filme ist der 2008 verstorbene Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke. Das 1984 entstandene und von Regisseur Peter Hyams (DAS RELIKT) entstandene Sequel führt den Erfinder des in 2001 Amok gelaufenen Supercomputers HAL-9000, Dr. Floyd (Roy Scheider, DER WEISSE HAI), mit einer russischen Crew ins Weltall zum Jupiter, um das verschollene Raumschiff USS Discovery aus dem Vorgänger zu suchen. Als sie es findet, stößt die Besatzung nicht nur auf HAL-9000, sondern auch auf die geheimnisvollen Jupiter-Monolithen sowie das Discovery-Besatzungsmitglied Dave Bowman, der sich mittlerweile in ein überirdisches Wesen verwandelt zu haben scheint. Wird das Rettungsteam das gleiche Schicksal ereilen wie Jahre zuvor die Crew der Discovery?

Im Gegensatz zum episch angelegten und handwerklich sehr bedächtig und mit optischer Bildgewalt inszenierten Vorgänger 2001 bietet der Nachfolger eine deutlich zugänglichere, da kurzweiligere Handlung. Natürlich stehen auch bei 2010 existenzielle Fragen im Mittelpunkt der Handlung, jedoch werden diese niemals so extensiv ausgewälzt, sondern halten sich mit dem hohen Spannungsbogen in etwa die Waage. Der Film erscheint somit weit mehr auf das Mainstream-Publikum zugeschnitten als die Kubrick-Weltraumoper. Mit dem Ost-West-Konflikt im All zwischen Sowjets und Amerikanern hatte der Film eine im Jahr 1984 sogar brandaktuelle Thematik zu bieten, die nicht unwesentlich zur philosophischen Aussage des Werks beisteuert. Die Schauspieler neben Hauptdarsteller Roy Scheider sind mit klangvollen Namen wie John Lithgow oder Helen Mirren nicht gerade unbekannt und spielen entsprechend überzeugend auf. Auch handwerklich hat Peter Hyams alles richtig gemacht und bietet tolle Spezialeffekte vom STAR WARS-Team, die auch heute noch überzeugend aussehen. Insgesamt eine sehenswerte Fortsetzung von 2001. Auch wem 2001 zu langatmig schien, aber Science Fiction im Allgemeinen nicht abgeneigt ist, kann hier ruhig zugreifen.

Die Blu-ray Disc von Warner Home Video zeigt 2010 - DAS JAHR IN DEM WIR KONTAKT AUFNEHMEN in überarbeiteter Bild- und Tonqualität auf gehobenem Backkatalog-Niveau. Das Bonusmaterial ist interessant, aber nicht zahlreich.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 24.04.2009
Regisseur Peter Hyams
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Dänisch, Holländisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Norw
EAN 5051890003836
Genre Science Fiction
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel 2010
Spieldauer 116 Minuten
Bildformat 16:9 (2,40:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Spanisch: DD 5.1, Portugiesisch: DD 1.0, Italienisch: DD 2.0, Englisch: Dolby TrueHD 5.1
Verkaufsrang 1340
Produktionsjahr 1984

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Mein Gott, es ist voller Sterne.
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 29.11.2018

In der Fortsetzung des besten Science-Fiction-Films aller Zeiten erkunden Russland und die USA gemeinsam das All, um zu erkunden was mit der Discovery aus 2001 geschehen ist und stoßen auf viele Geheimnisse. 2010 ist ein Muss für jeden Fan von 2001: Odyssey im Weltraum.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2