Meine Filiale

Die menschliche Liebe im göttlichen Heilsplan

Eine Theologie des Leibes

Johannes Paul II.

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Theologie des Leibes von Papst Johannes Paul II. Der polnische Papst entfaltet in den hier vorgestellten 133 biblischen Katechesen zum Sinn des menschlichen Leibes ein neues und einmaliges Panorama mit erheblichen Konsequenzen für die Theologie, aber auch für die Praxis der christlichen Eheleute. Die biblischen Texte von der Genesis über das Hohelied und andere Bücher der Heiligen Schrift bis hin zu den Paulusbriefen, sind ein Lehrbuch über die Würde des Menschen, die sich gerade durch seine Leiblichkeit verwirklichen kann und soll. In kleinen Schritten nimmt der Papst seine Leser mit auf einen faszinierenden Erkenntnisweg und scheut dabei auch vor brisanten Fragen nicht zurück. Die Bibel leitet uns an, den Plan Gottes mit der Ausprägung des Menschen als Mann und Frau und mit ihrer Berufung zur personalen Einheit im Leib zu verstehen. Die bisweilen kühne Thematisierung und rückhaltlose Bejahung des göttlichen Planes in diesen Katechesen, die man als Herzstück einer "Theologie des Leibes" bezeichnen kann, wird - so der Papstbiograph George Weigel - noch ungeahnte Auswirkungen in Kirche und Welt hervorbringen und einmal als entscheidender Augenblick in der Geschichte des modernen Denkens angesehen werden.

Die Herausgeber sind Prof. Dr. Norbert und Renate Martin, seit 1981 Mitglieder des "Päpstlichen Rates für die Familie". Norbert Martin lehrte als Soziologe an der Universität in Koblenz und am "Institut Johannes Paul II. für Studien über Ehe und Familie" der Lateranuniversität in Rom. Renate Martin, Philologin und Mutter von vier Kindern, arbeitet mit ihrem Mann in Deutschland und international auf dem Gebiet der Ehepädagogik und Familienpastoral.

Johannes Paul II. wurde am 18. Mai 1920 als Karol Wojtyla im polnischen Wadowice geboren. Er studierte zunächst Literaturwissenschaften und war Schauspieler in einer Krakauer Theatergruppe. Nach seinem Theologiestudium, das wegen der deutschen Besatzung in Polen weitgehend im Untergrund stattfinden musste, wurde er 1946 zum Priester und knapp zwölf Jahre später, im Jahre 1958, bereits zum Bischof geweiht. Ab 1964 Erzbischof von Krakau, wurde er 1967 zum Kardinal ernannt und 1978 als Nachfolger Johannes Pauls I. zum Papst gewählt. Johannes Paul II. ist der erste polnische und seit 1522/23 der erste nicht italienische Papst. 1981 wurde er bei einem Attentat auf dem Petersplatz schwer verletzt. Am 2. April 2005 verstarb Johannes Paul II.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Herausgeber Norbert Martin, Renate Martin
Seitenzahl 735
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-939684-44-2
Verlag Fe-medienvlg
Maße (L/B/H) 21,6/15,1/5,3 cm
Gewicht 1090 g
Auflage Neuauflage 2008, Nachdruck
Verkaufsrang 61947

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0