Meine Filiale

Great American Short Stories

Hawthorne, Melville, Poe, Bierce, Hemingway, Capote. Englische Lektüre für die Oberstufe. Originaltext mit Annotationen

Klett English Editions

Ambrose Bierce, Truman Capote, Nathaniel Hawthorne, Ernest Hemingway, Herman Melville

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
9,80
9,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Einblick in die amerikanische Kurzgeschichte mit:
Hawthorne, "Dr. Heidegger's Experiment" Melville, "The Lightning-Rod Man" Poe, "The Tell-Tale Heart" Bierce, "An Occurrence at Owl Creek Bridge" Hemingway, "A Day's Wait" Capote, "A Diamond Guitar"

Ernest Hemingway wurde am 21. Juli 1899 in Oak Park in Illinois geboren und starb am 2. Juli 1961 in Ketchum in Idaho. Er war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Hemingway wuchs als zweites von fünf Kindern in einer wohlhabenden Familie auf, sein Vater Landarzt, seine Mutter Opernsängerin. Die Highschool brach er 1917 ab, um als Lokalreporter in Kansas zu arbeiten. Ein Jahr später ging er als Fahrer für das Rote Kreuz im Ersten Weltkrieg nach Italien, wo er schwer verwundet wurde. Ein Jahr später begann er seine Reporterkarriere erneut, diesmal in Toronto und kurz darauf in Chicago, wo er seine erste Frau kennenlernte.

1921 wanderte Hemingway mit ihr nach Paris aus, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Nach der Geburt des Sohnes verbrachte die Familie zwei Winter im Montafon in Österreich, wo Hemingway 1925 eine Affäre begann. Die Scheidung, erneute Heirat und zwei weitere Kinder folgten. Hemingway lebte einige Zeit in Key West, mit seiner dritten Frau dann in Havanna und heiratete schließlich ein viertes Mal. Hemingway schrieb Romane und Kurzgeschichten, arbeitete aber auch als Kriegsreporter, reiste viel und unternahm ab 1934 Segeltörns in der Karibik.

1952 erschien Hemingways bekannteste Novelle „The Old Man and the Sea“, für die er den Pulitzer-Preis und den Literaturnobelpreis erhielt. Er litt unter Depressionen und kehrte von Kuba nach New York zurück. Verschiedene Behandlungen konnten ihm jedoch nicht helfen.

Ernest Hemingway erschoss sich am 2. Juli 1961 in seinem Haus in Ketchum. Die Depressionen schienen in der Familie zu liegen: Auch sein Vater, seine Schwester, sein Bruder und eine Enkelin nahmen sich selbst das Leben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber H. Bodden, H. Kaussen
Seitenzahl 71
Erscheinungsdatum 22.06.2009
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-12-577101-7
Verlag Klett Sprachen GmbH
Maße (L/B/H) 19,8/12,6/0,7 cm
Gewicht 90 g
Auflage 1. Auflage, Nachdruck
Schulformen Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
Klassenstufen 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse
Unterrichtsfächer Englisch
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Dazu passende Produkte

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0