Warenkorb

Einführung in die theoretischen Grundlagen der systemischen Therapie

Die systemische Therapie entstand als eigenständiger Ansatz der Psychotherapie zu Anfang der achtziger Jahre als Weiterentwicklung der Familientherapie. Ihre Methoden und Techniken werden jedoch längst auch von anderen therapeutischen Schulen und in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen eingesetzt.

Dieser Einführungsband fasst die wesentlichen Grundlagen der systemischen Therapie auf prägnante und verständliche Weise zusammen. Der Autor beschreibt zunächst die biologischen, neurowissenschaftlichen, soziologischen und systemtheoretischen Voraussetzungen systemischen Denkens. Im zweiten Teil werden die Grundlagen der therapeutischen Praxis vorgestellt, die sich aus dem systemischen Denken ableiten.

„Ich finde, dies ist ein Buch, das in vielfältigen Kontexten verwendet werden kann: In der Lehre an Hochschulen, in den Ausbildungs- und Fortbildungsgängen der Weiterbildungsinstitute, für die eigene persönliche Weiterbildung als systemische Fachkraft und für die Diskussion um die konzeptionelle Fundierung und Weiterentwicklung systemischer Praxis im psychosozialen Feld.“
Wolf Ritscher/KONTEXT

Der Autor gehört zur ersten Generation systemischer Therapeuten und ist der Verfasser mehrerer Grundlagenwerke zur systemischen Therapie.
Portrait
Kurt Ludewig, Dr. phil., Diplom-Psychologe; systemischer Therapeut und Supervisor. 1974–2004 klinische Tätigkeit an den Unikliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Hamburg und Münster. Seit 2008 selbstständige Tätigkeit als Supervisor und Lehrer. Gründungsvorsitzender des Instituts für systemische Studien Hamburg (1984-1996) und der deutschen Systemischen Gesellschaft (1993-1999). 2001–2005 Vorstandsmitglied der Kammer der Nationalen Organisationen an der European Family Therapy Association (EFTA).
Publikationen u. a.: „Einführung in die theoretischen Grundlagen der Systemischen Therapie“ (3. Aufl. 2018) und „Entwicklungen systemischer Therapie“ (2013).
Schwerpunkte: Systemische Therapie, Beratung und Supervision mit Einzelnen, Paaren und Familien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum März 2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89670-700-0
Reihe Carl-Auer Compact
Verlag Carl-Auer Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/1,5 cm
Gewicht 165 g
Abbildungen 2., aktualis. mit 27 Abbildungen 19 cm
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 135140
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Übersichtliche und fundierte Einführung
von Michael Lehmann-Pape am 07.02.2014

Es tut gut und ist hier und da auch notwendig, sich auf die Grundlagen besinnen zu kennen. Gerade im Bereich der systemischen Therapie, die seit Jahren erfolgreich praktiziert wird, ergibt der Blick auf die Literatur eine fast unendliche Liste an Fachwerken. Methodische Möglichkeiten, Verfeinerungen des Instrumentariums, Erw... Es tut gut und ist hier und da auch notwendig, sich auf die Grundlagen besinnen zu kennen. Gerade im Bereich der systemischen Therapie, die seit Jahren erfolgreich praktiziert wird, ergibt der Blick auf die Literatur eine fast unendliche Liste an Fachwerken. Methodische Möglichkeiten, Verfeinerungen des Instrumentariums, Erweiterungen des Ansatzes auf fast jedes mögliche beraterische und therapeutische Feld in Lebensberatung, Psychotherapie, therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Coaching, der systemische Ansatz bei der Unternehmensberatung und der Arbeit mit Organisationen, vielfach ist die Ausdifferenzierung der systemischen Therapie in der Praxis. Ausdifferenzierungen, die zwar nicht immer, aber oft auch einhergehen mit eigenen Schwerpunktsetzungen der jeweiligen Verfasser, mit eigenen Interpretationen und Erweiterungen dessen, was zu Beginn als Grundlage erarbeitet wurde. Kurt Ludewig nun führt den Leser wieder einmal (und das in bester, konzentrierter und komprimierter Weise) zurück auf die Grundlagen des systemischen Ansatzes und erläutert von Grund auf dem Leser den „systemischen Ansatz“ mit seiner ganz bestimmten Art und Weise, das Verhältnis von „Welt und Mensch“ zu denken. Eine Art der Herangehensweise, in der nicht Reduktion im Mittelpunkt steht, sondern das „System“ in seiner je vorliegenden Komplexität zum Gegenstand des Beobachtens und Denkens gemacht wird. Ein Ansatz im Übrigen, das wird oft vernachlässigt, der in seinen Grundzügen durchaus die „klassische“ Welt der Psychotherapie und Beratung hinausgeht. Auch wenn der systemische Ansatz originär auf der „Familientherapie“ basiert. Auf diese Entwicklung ab 1981 legt Ludwig sein Hauptaugenmerk, führt dem Leser die systemwissenschaftlichen und konstruktivistischen Positionen des „Hintergrundes“ noch einmal vor Augen und geht Schritt für Schritt den Rahme n des systemischen Ansatzes nach. Von der Begriffsklärung über die Denkvoraussetzungen hin zum „Menschenbild“ des „systemischen Prinzips“. Übergehend in die Darstellung der „Koppelung“ von systemischem Denken und Psychotherapie dann hin zu einer sorgfältigen Darstellung der klinischen Theorie mit ihren Grundlagen und Konzepten. Durchaus findet Ludewig hier auch Platz für eine zwar komprimierte, dennoch aber aussagekräftige Darlegung des methodischen Rahmens mit seinen Kriterien, den Leitsätzen und Leitfragen und den angewendeten Techniken. Im Gesamten bietet das Buch eine fundierte Darstellung der Geschichte der Entwicklung des systemischen Ansatzes, der Adaption in der Psychotherapie und der zu Grunde liegenden klinischen Theorie. Eine sehr empfehlenswerte Lektüre zur Reflektion der vielfachen Ausprägungen, welche der systemische Ansatz in der Gegenwart gefunden hat und eine Vergewisserung für jeden im Bereich arbeitenden über die theoretischen Grundlagen der systemischen Therapie.