Warenkorb
 

The Piano Forest

(1)
Als Shuhei Amamiya aus Tokio an die Moriwaki Grundschule in einer Kleinstadt wechselt, ist er voller Vorfreude. Aber seine Hoffnungen werden schnell enttäuscht, als ihn die Klassenschläger aufs Korn nehmen und wegen seiner Liebe zum Klavierspiel drangsalieren. Sie fordern ihn zu einer Mutprobe heraus: Er soll auf einem geheimnisvollen Piano mitten im Wald spielen. In der Stadt heißt es, das Piano wäre nicht spielbar, doch nachts hört man Melodien aus dem Wald. Als sich Shuhei der Herausforderung stellt, lernt er den rätselhaften Kai Ichinose kennen. Kai stammt aus armer Familie und scheint der Einzige zu sein, der dem Piano einen Ton abringen kann. Die jungen Pianisten haben rein gar nichts gemeinsam außer ihrer Begeisterung für Mozart und Chopin …
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 27.04.2009
Regisseur Masayuki Kojima
Sprache Deutsch, Japanisch, Polnisch (Untertitel: Deutsch, Polnisch)
EAN 7640105237241
Genre Anime/Drama
Studio AV Visionen
Originaltitel Piano no Mori
Spieldauer 140 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Japanisch: DD 2.0, Deutsch: DD 5.1, Japanisch: DD 5.1
Verkaufsrang 7.296
Verpackung Schuber (DVD Digipack)
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Mozart, oder Chopin?
von Anke Klos aus Zweibrücken am 26.01.2011

Eine Melodie, ein Wald und ein wunderschönes Piano. Mehr braucht Makoto Isshiki nicht um den Zuschauer zu fesseln und in jedem den Wunsch zu wecken diesem Instrument auch ein paar Töne entlocken zu können. Ich hätte nie gedacht das dieser Film es schafft mich so zu fesseln, doch wurde ich... Eine Melodie, ein Wald und ein wunderschönes Piano. Mehr braucht Makoto Isshiki nicht um den Zuschauer zu fesseln und in jedem den Wunsch zu wecken diesem Instrument auch ein paar Töne entlocken zu können. Ich hätte nie gedacht das dieser Film es schafft mich so zu fesseln, doch wurde ich bereits nach kurzer Zeit eines besseren belehrt. Unterhaltung für die ganze Familie und eine herrliche Einführung in die klassische Musik.