Die Gene sind nicht alles

Argumente für das Verständnis von Pflanzenzüchtung und Gentechnik aus einer erweiterten Sicht der Natur

Pflanzenzüchtung ist die Gestaltung eines von Menschenhand gelenkten Entwicklungsprozesses. In diesem Prozess werden Nachkommen mit einer mehr oder weniger großen Variationsbreite geschaffen. Fragt man nach den Ursachen für das Zustandekommen dieser Variationen, so werden zu ihrer wissenschaftlichen Begründung in der Regel die Ergebnisse der Genforschung angeführt. Schaut man jedoch genauer hin, so wird rasch deutlich, dass die Genetik eine befriedigende Antwort bis heute schuldig geblieben ist.
Vieles spricht dafür, dass sich Lebensprozesse auch im Bereich der Pflanzenzüchtung nicht mehr länger sinnvoll und umfassend auf dem Boden des bislang herrschenden, materialistisch-reduktionistischen Paradigmas der Naturwissenschaften beschreiben lassen. So sprengen beispielsweise Forschungsergebnisse der Epigenetik das klassische Erklärungsmodell der Gentechnik und verweisen auf grundlegende Steuerungsmechanismen von Lebensprozessen, die außerhalb der DNS liegen - eine Erkenntnis, die vor wenigen Jahren von vielen Forschern wahrscheinlich noch als pure Fantasterei abgetan worden wäre.
Im ersten Teil des Buches werden in einem einführenden Überblick ausgewählte Aspekte der Pflanzenevolution, der Pflanzengenetik und der Pflanzenzüchtung skizziert.
Im zweiten Teil werden verbreitete Pro- und Contra-Argumente zur Gentechnik rekapituliert. Die systematische Zusammenschau dieser Positionen lässt deutlich werden, dass eine gentechnisch geprägte Pflanzenzüchtung mit ihrer Fokussierung auf das Genom zu kurz greift, um Lebensprozesse und Veränderungsmechanismen pflanzlicher Organismen in ihrem Wesenskern erklären und deuten zu können.
Der dritte Teil des Buches regt daher dazu an, unser Verständnis von Lebensprozessen zu vertiefen und zu erweitern, um so zu einer der Wirklichkeit angemesseneren Strategie der Pflanzenzüchtung zu gelangen, als sie die Gentechnik heute anzubieten vermag. Durch die Darstellung ausgewählter „unkonventioneller“ Denkrichtungen und Forschungsarbeiten aus der Biologie und der Pflanzenzüchtung wird der Versuch unternommen, im Rahmen der Pflanzenzüchtung den Blick für Erklärungsansätze über Steuerungs- und Organisationsprinzipien von Organismen zu öffnen, die durch nicht-materielle Kräfte bedingt sind, deren Deutung jedoch wahrscheinlich erst durch ein erweitertes Naturverständnis zugänglich wird.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 19.03.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89799-222-1
Verlag Edition Zukunft
Maße (L/B/H) 22/17/1,5 cm
Gewicht 450 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
14,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Gene sind nicht alles

Die Gene sind nicht alles

von Jörgen Beckmann
Buch (Kunststoff-Einband)
14,50
+
=
Das geheime Leben der Bäume

Das geheime Leben der Bäume

von Peter Wohlleben
(33)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

34,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.