Meine Filiale

MacTiger - Ein Highlander auf Samtpfoten

Roman

Andrea Schachts Katzenromane Band 2

Andrea Schacht

(10)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Der schottische Schlosskater MacTiger beschert dem Leser eine Achterbahn der Gefühle: vom wohligen Schauer bis hin zum glücklichen Lächeln ...

Schottland, 1744: Eine Clan-Fehde nimmt auf Drumnadruid Castle ein blutiges Ende. Auch Schlosskater MacTiger wird, ehe er sichs versieht, hinterrücks gemeuchelt. Seither geht sein Geist um. Jahrhunderte später - Drumnadruid Castle zieht als idyllisches Highland-Hotel unzählige Gäste an - spürt die junge Margita seine Anwesenheit. Die beiden verbindet etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht ...

Atmosphärisch, spannend, augenzwinkernd!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.03.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641018078
Verlag Random House ebook
Dateigröße 392 KB
Verkaufsrang 47972

Weitere Bände von Andrea Schachts Katzenromane

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
0
1

Ein wundervoller Wechsel zwischen realer und der Geister-Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 13.11.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein toller, spannender Roman, der einen oft in die Geisterwelt, der Welt von MacTiger, eintauchen lässt, einen aber auch genauso gerne und schnell, wieder in die Realität zurückfinden lässt. Man fühlt sich mit Margita verbunden und erlebt ihre Empfindungen hautnah mit und die Streiche vom Geist MacTiger sind sehr lustig und humo... Ein toller, spannender Roman, der einen oft in die Geisterwelt, der Welt von MacTiger, eintauchen lässt, einen aber auch genauso gerne und schnell, wieder in die Realität zurückfinden lässt. Man fühlt sich mit Margita verbunden und erlebt ihre Empfindungen hautnah mit und die Streiche vom Geist MacTiger sind sehr lustig und humorvoll beschrieben.

Ein wunderschöner Katzenroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Mügeln am 24.09.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder hat es Andrea Schacht geschafft einen wunderschönen Katzenroman mit viel schottischer Lokalbeschreibung zu schreiben. Der arme Kater muss nun schon so lange geistern, dass man ihm wünscht, man könnte ihm helfen. Aber alles wird gut.

Schottischer Kater
von ZeilenZauber aus Hamburg am 10.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

*** Klappentext *** Der schottische Schlosskater MacTiger beschert dem Leser eine Achterbahn der Gefühle: vom wohligen Schauer bis hin zum glücklichen Lächeln … Schottland, 1744: Eine Clan-Fehde nimmt auf Drumnadruid Castle ein blutiges Ende. Auch Schlosskater MacTiger wird, ehe er sichs versieht, hinterrücks gemeuchelt. Seith... *** Klappentext *** Der schottische Schlosskater MacTiger beschert dem Leser eine Achterbahn der Gefühle: vom wohligen Schauer bis hin zum glücklichen Lächeln … Schottland, 1744: Eine Clan-Fehde nimmt auf Drumnadruid Castle ein blutiges Ende. Auch Schlosskater MacTiger wird, ehe er sichs versieht, hinterrücks gemeuchelt. Seither geht sein Geist um. Jahrhunderte später - Drumnadruid Castle zieht als idyllisches Highland-Hotel unzählige Gäste an - spürt die junge Margita seine Anwesenheit. Die beiden verbindet etwas, das weit in die Vergangenheit zurückreicht … *** Meine Meinung *** Das Buch musste ich einfach lesen, weil es in Schottland spielt und ich Schottland total gern mag. Leider fiel mir der Einstieg recht schwer, weil nicht ersichtlich ist, wann die Protagonistin Margita und wann der Gespenster-Kater MacTiger am Ruder sind. Da auch noch zwischen Vergangenheit und Gegenwart herumgesprungen wird, ist es hilfreich, dass wenigstens die Kapitel in der Gegenwart mit dem Zusatz „Heute“ gekennzeichnet sind. Doch nach und nach kam ich in die Handlung und es war witzig zu lesen, wie MacTiger und Margita die Situationen erleben und sich annähern. Die Charaktere sind recht nett präsentiert, doch so richtig konnte ich mich mit keinem anfreunden. Der Schreibstil der Autorin ist auch nett zu lesen und sie beschreibt mal detailreicher und mal weniger - aber immer der Situation angepasst. Die Spannung ist mittelprächtig und es war zu Beginn nicht klar, auf was das Ganze nun hinaus läuft. Hmmm, man hätte aus der Geschichte mehr machen können, wenn die einzelnen Themen (Liebe, Vergangenheit, Falschgeld) nicht einfach nur angeschnitten worden wären. So ist ein seichter Roman daraus geworden, der ganz gut unterhält. Ich vergebe 3 Sterne.


  • Artikelbild-0