Am Ende war die Tat / Inspector Lynley Bd.14

Roman

Inspector Lynley 14

(9)
Chief Inspector Lynleys Frau Helen und sein ungeborenes Kind sind einem willkürlichen Akt sinnloser Gewalt zum Opfer gefallen. Doch was hat einen erst Zwölfjährigen zu dieser schrecklichen Bluttat getrieben? Die Anatomie eines Mordes: Meisterhaft erzählt Elizabeth George die Geschichte des Jungen Joel, der sich im verzweifelten Versuch, sein Leben am Rande der Gesellschaft zu meistern, auf einen Pakt mit dem Teufel einlässt …

Portrait
Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute auf Whidbey Island im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 670
Erscheinungsdatum 02.11.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47132-4
Reihe Inspector Lynley (dt.) 47132
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 19/12,3/4,8 cm
Gewicht 569 g
Originaltitel What Came Before He Shot Her
Übersetzer Ingrid Krane-Müschen, Michael J. Müschen
Verkaufsrang 84.197
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Am Ende war die Tat / Inspector Lynley Bd.14

Am Ende war die Tat / Inspector Lynley Bd.14

von Elizabeth George
(9)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Doch die Sünde ist scharlachrot / Inspector Lynley Bd.15

Doch die Sünde ist scharlachrot / Inspector Lynley Bd.15

von Elizabeth George
(8)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Inspector Lynley mehr

  • Band 11

    42435518
    Nie sollst du vergessen / Inspector Lynley Bd.11
    von Elizabeth George
    (7)
    Buch
    9,99
  • Band 12

    44253376
    Wer die Wahrheit sucht / Inspector Lynley Bd.12
    von Elizabeth George
    Buch
    9,99
  • Band 13

    45244895
    Wo kein Zeuge ist / Inspector Lynley Bd.13
    von Elizabeth George
    Buch
    9,99
  • Band 14

    17438235
    Am Ende war die Tat / Inspector Lynley Bd.14
    von Elizabeth George
    (9)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 15

    20940842
    Doch die Sünde ist scharlachrot / Inspector Lynley Bd.15
    von Elizabeth George
    (8)
    Buch
    9,99
  • Band 16

    30571189
    Wer dem Tode geweiht / Inspector Lynley Bd.16
    von Elizabeth George
    (7)
    Buch
    9,99
  • Band 17

    37822626
    Glaube der Lüge / Inspector Lynley Bd.17
    von Elizabeth George
    (32)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Einer der schwächsten "Krimis" von Elizabeth George, in dem sie sich eher in Psychogrammen versucht. Sehr ausufernd. Das ist nur etwas für Fans, die alles von ihr lesen wollen. Einer der schwächsten "Krimis" von Elizabeth George, in dem sie sich eher in Psychogrammen versucht. Sehr ausufernd. Das ist nur etwas für Fans, die alles von ihr lesen wollen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
2
2

Am Ende war die Tat
von Britta Bachert aus Cuxhaven am 12.05.2011

Eine überaus spannende Milieustudie aus einem Londoner Stadtteil – ein sozialer Brennpunkt. Die drei Halbwaisen Joel, Ness und Toby werden innerhalb der Familie herumgereicht und versuchen immer aufs Neue sich zurechtzufinden. Mit voller Wucht trifft sie die Kriminalität ihres Umfeldes. Verzweifelte Versuche sich zu behaupten und vor noch Schlimmerem... Eine überaus spannende Milieustudie aus einem Londoner Stadtteil – ein sozialer Brennpunkt. Die drei Halbwaisen Joel, Ness und Toby werden innerhalb der Familie herumgereicht und versuchen immer aufs Neue sich zurechtzufinden. Mit voller Wucht trifft sie die Kriminalität ihres Umfeldes. Verzweifelte Versuche sich zu behaupten und vor noch Schlimmerem zu bewahren schlagen fehl. So endet alles in einer Tragödie. Lesen Sie selbst – brilliant!

Ein etwas anderer Roman von Elizabeth George
von Monalena am 21.11.2010

Mich hat dieses Buch sehr aufgewühlt. Obwohl des Ende der Geschichte feststand, konnte ich dieses Buch kaum aus der Hand legen vor Spannung. Wie Joel, eigentlich ein kluger und verantwortungsbewusster Junge, durch seine Lebensumstände immer tiefer in den Abgrund gerissen wird, ist hier ebenso glaubhaft dargestellt wie die Angst... Mich hat dieses Buch sehr aufgewühlt. Obwohl des Ende der Geschichte feststand, konnte ich dieses Buch kaum aus der Hand legen vor Spannung. Wie Joel, eigentlich ein kluger und verantwortungsbewusster Junge, durch seine Lebensumstände immer tiefer in den Abgrund gerissen wird, ist hier ebenso glaubhaft dargestellt wie die Angst einer Familie, am unteren Ende der sozialen Leiter, vor Polizei und Jugendfürsorge und das daraus resultierende Unvermögen dieser Menschen, Hilfe anzunehmen.

Furchtbar langweilig und langfädig
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2010

Ich habe jeden Band von Elizabeth George in der chronologischen Reihenfolge gelesen. Jedes dieser Bücher hat mir gefallen und mich süchtig nach mehr gemacht. Umso mehr war ich enttäuscht von diesem Buch `Am Ende war die Tat`. Diese Geschichte ist furchtbar langweilig, von der 1. Seite an vorhersehbar und so langfädig..... Auf... Ich habe jeden Band von Elizabeth George in der chronologischen Reihenfolge gelesen. Jedes dieser Bücher hat mir gefallen und mich süchtig nach mehr gemacht. Umso mehr war ich enttäuscht von diesem Buch `Am Ende war die Tat`. Diese Geschichte ist furchtbar langweilig, von der 1. Seite an vorhersehbar und so langfädig..... Auf dieses Buch kann man getrost verzichten.