Die Wohlgesinnten

Roman

Jonathan Littell

(26)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

'Die Wohlgesinnten' wurden von der Kritik als ein neues Krieg und Frieden gefeiert: die fiktiven Lebenserinnerungen des SS-Obersturmführers Maximilian Aue, Jahrgang 1913, Sohn eines deutschen Vaters und einer französischen Mutter, promovierter Jurist, frühes NSDAP-Mitglied, in die SS eingetreten, um sich der Strafverfolgung nach Paragraph 175 zu entziehen, aber lebenslang seiner Zwillingsschwester inzestuös verbunden. Es sind die verstörenden Erinnerungen an die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und an das Grauen der Verfolgung und Vernichtung der Juden von Juni 1941 bis April 1945, an die Einsatzkommandos und Massenhinrichtungen in der Ukraine und im Kaukasus, an Babi Jar, den Kessel von Stalingrad, Auschwitz und Krakau, an Mittelbau Dora, das besetzte Paris oder das kriegszerstörte Berlin. Es sind die beklemmenden Erinnerungen an all die Begegnungen mit den Nazigrößen, an Himmler, in dessen persönlichen Stab Aue 1943 aufgenommen wird, an Abendessen mit Eichmann, an Heydrich, Höß oder Speer. Es ist ein erschreckend detailgenauer Roman über die nazistischen Verbrechen, konsequent erzählt aus der Perspektive eines Täters, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg in die sichere Existenz eines Fabrikdirektors in Frankreich gerettet hat."Es ist eines der eindrucksvollsten Bücher, die je über den Nazismus geschrieben wurden."

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Littells Epos war in Frankreich ein Megabestseller, gefeiert und verehrt. In "Die Wohlgesinnten" erzählt ein Verbrecher, der sich als ein Zahnrad des Krieges sieht. Wie Littell diesen mächtigen Roman darreicht, ist überragend. Man ist erschüttert und traurig, aber begeistert von der Erzählweise. Der Sensationsroman der Saison!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 1392
Erscheinungsdatum 26.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8333-0628-0
Verlag Berlin Verlag Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/7,3 cm
Gewicht 837 g
Originaltitel Les Bienveillantes
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Hainer Kober
Verkaufsrang 106148

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein schreckliches, drastische Buch, in dem die Erlebniswelt eines schwulen NS Täters zum Erfahrungshorizont wird... Erschreckend, aber beeindruckend gemacht.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was für ein Hammer von Buch! Danach fühlt man sich im wahrsten Sinne des Wortes erschlagen. Schwere Kost aber man sollte unbedingt probieren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
15
11
0
0
0

Schwer zu bewerten
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 11.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch ist wie ein schwerer Unfall auf der Autobahn. Es lässt einen nicht los. Es weckt tausend Emotionen. Es packt einen. Es ekelt einen. Es macht wütend. Es langweilt stellenweise. Für das Buch braucht man gutes Wissen zum Nationalsozialismus und Krieg. Was mir nicht gefallen hat waren die zu langatmigen sexuellen ... Dieses Buch ist wie ein schwerer Unfall auf der Autobahn. Es lässt einen nicht los. Es weckt tausend Emotionen. Es packt einen. Es ekelt einen. Es macht wütend. Es langweilt stellenweise. Für das Buch braucht man gutes Wissen zum Nationalsozialismus und Krieg. Was mir nicht gefallen hat waren die zu langatmigen sexuellen Exzesse des Hauptprotagonisten. Etwas weniger davon oder zumindestens kürzer gefasst wäre besser gewesen. Man muss es immer wieder aus der Hand legen aber man fängt dann trotzdem wieder an zu lesen. Es ist kein gutes Buch. Es ist kein schlechtes Buch. Es ist etwas Besonderes. Es hat mich noch lange nachdem ich es zu ende gelesen habe beschäftigt. Dabei lese ich viel zu diesem Thema.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2019
Bewertet: anderes Format

Der Protagonist blickt zurück auf sein Leben. Ranghoher Nazi,Entscheidungsträger, Mörder. Jonathan Littell detailreiche Abrechnung mit der Geschichte aus der Sicht eines Täters.

Unbedingt lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 13.10.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wer verstehen will, was in diesen dunklen Zeiten deutscher Geschichte geschehen ist und warum es so geschehen konnte, der kommt an diesem großartigen Buch nicht vorbei! Wer nicht verstehen kann, was aktuell in Deutschland passiert und warum es passieren kann, dem sei dieses Buch ebenfalls wärmstens empfohlen ...


  • Artikelbild-0