Warenkorb
 

Easy Rider

Easy Rider 1

(2)
Dies ist der klassische Jugendfilm der 60er Jahre. Er spiegelt die Gewohnheiten und Sehnsüchte einer ganzen Generation wieder. Zwei Jugendliche starten mit ihren Motorrädern zu einer Odyssee von Küste zu Küste. Sie entdecken die verschiedenen Gesichter der großen Städte und der kleinen Orte,machen Erfahrungen in einer Hippiekommune, mit Drogen und Sex in New Orleans' einschlägigem Milieu. Besonders bemerkenswert an diesem Film ist auch die außergewöhnliche Darstellung von Jack Nicholson, der mit dieser Rolle seinen Durchbruch schaffte. Easy Rider war der offizielle USA - Beitrag zum Cannes Film - Festival 1969. Er wurde als bester Film eines neuen Regisseurs (Dennis Hopper) ausgezeichnet. " Ein mutiges, ungewöhnliches Lebensbekenntnis mit bewegenden Bildern " - Rex Reed.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 11.01.2000
Regisseur Dennis Hopper
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Untertitel: Englisch, Deutsch, Französis
EAN 4030521100053
Genre Abenteuer/Kriminalfilm/Drama
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Spieldauer 92 Minuten
Bildformat 16:9 (1:1,85)
Tonformat Deutsch: Mono, Französisch: Mono, Italienisch: Mono, Spanisch: Mono, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 3.701
Produktionsjahr 1969
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

15% Rabatt auf alle Filme

Ihr Gutschein-Code: XMAS15FILM

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Fonda & Hopper
von Patrick Nagl aus Wien am 15.05.2012

Der wohl bekannteste Biker Movie aus den späten Sixties der eine Generation geprägt hat und zugleich Filmgeschichte schrieb. Grossartige Bilder, gut ausgewählte Musik namhafter Bands der Sechziger und Nonsense Dialoge ohne fixes Drehbuch charakterisieren den Film. Die Tragik des Films und das dramatische Ende machen den Streifen bis heute... Der wohl bekannteste Biker Movie aus den späten Sixties der eine Generation geprägt hat und zugleich Filmgeschichte schrieb. Grossartige Bilder, gut ausgewählte Musik namhafter Bands der Sechziger und Nonsense Dialoge ohne fixes Drehbuch charakterisieren den Film. Die Tragik des Films und das dramatische Ende machen den Streifen bis heute zum politischen Manifest der 68er!

Born to be wild" ... eine Legende im Rausch von Harleys, Drogen und vermeintlicher Freiheit
von Don Alegre aus Bayern am 23.06.2010
Bewertet: Medium: Blu-ray

Dieser still (an)klagende Kultfilm der ausklingenden Hippie-Ära illustriert in krassen visuellen Antagonismen Illusionen einer, um Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit kämpfenden, jugendlichen Minderheit in einer, von eitlen Glaubensbrüdern einer etablierten Ego- und Pfründegesellschaft bekämpften, oft folgenschweren vielschichtigen Enthemmung, unter dem Sternenbanner "on the road" in wunderschönen Landschaften eines reaktionären und... Dieser still (an)klagende Kultfilm der ausklingenden Hippie-Ära illustriert in krassen visuellen Antagonismen Illusionen einer, um Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit kämpfenden, jugendlichen Minderheit in einer, von eitlen Glaubensbrüdern einer etablierten Ego- und Pfründegesellschaft bekämpften, oft folgenschweren vielschichtigen Enthemmung, unter dem Sternenbanner "on the road" in wunderschönen Landschaften eines reaktionären und rebellischen Amerikas, ohne viele Worte, dafür in grandiosen Bildern und mit einem aufwühlenden, fast isoterisch angehauchten Soundtrack "heading out" zu Zeiten des Vietnamkrieges, der sexuellen und gesellschaftlichen Befreiung und des kurz bevorstehenden Woodstock Festivals, "off road" mit der ernüchternden tödlichen Erkenntnis der Divergenz erfahrener und gelebter Freiheiten und einer unlösbaren, emotionalen Dissonanz von Sex, Drogen und Geld für sich allein. Ganz sicher nicht nur für Biker, Rocker, Kiffer und Rebellen ... ein sehens- und (vor allem in Englisch) hörenswerter, wunderschön restaurierter Kultfilm der End-60er des Regiedebütanten Hopper, mit glänzend besetzten Hauptrollen. Hauptdarsteller * Peter Fonda : Wyatt * Dennis Hopper : Billy * Luke Askew : Fremder auf dem Highway * Jack Nicholson : George Hanson * Antonio Mendoza : Jesus * Mac Mashourian : Bodyguard * Phil Spector : Connection * Luana Anders : Lisa * Karen Black : Prostituierte in New Orleans Soundtrack * The Pusher (Hoyt Axton 'Steppenwolf) * Born to be Wild (Mars Bonfire - Steppenwolf) * I wasn't Born to Follow (Gerry Goffin und Carole King - The Byrds) * The Weight (Jaime Robbie Robertson - The Band) * If you want to be a Bird (Antonia Duren - The Holy Modal Rounders) * Don't Bogart Me (Elliott Ingber und Larry Wagner - Maternity of Man) * If Six was Nine (Jimi Hendrix - The Jimi Hendrix Experience) * Let's Turkey Trot (Gerry Goffin und Jack Keller - Little Eva) * Kyrie Eleison (David Axelrod - The Electric Prunes) * Flash, Ram, Pow (Mike Bloomfield - The Electric Flag, an American Music Band) * It's Alright Ma, I'm not Bleeding (Bob Dylan - Roger McGuinn) * Ballad of Easy Rider (Roger McGuinn - Roger McGuinn)