Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!

Drei Geschichten, die stark machen. Sammelband: Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit; Ich bin stark, ich sag laut Nein; Verlauf dich nicht Michi

(4)
Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit! Lea und Charlotte spielen im Garten, Mama ist gar nicht weit. Die Nachbarin kommt vorbei und dann ein netter Mann. Die beiden Mädchen kommen mit ihm ins Gespräch, er erzählt von seinen neugeborenen Welpen, die Lea ja zu gern mal sehen würde. Natürlich weiß sie, dass sie nicht weggehen darf, aber es ist ja nur auf einen Sprung...
Doch schon nach ein paar Schritten merkt sie, dass da etwas nicht stimmt...
Als sie ein paar Sekunden später wieder in Sicherheit ist, hat Lea etwas fürs ganze Leben gelernt: Mit Fremden geht man nicht mit.
Ich bin stark, ich sag laut Nein! So werden Kinder stark: Susa Apenrade erzählt von Situationen, in denen Lea sich nicht gut fühlt: wenn Jan sie ärgert, wenn die Nachbarin sie wieder mal kurz drücken oder Onkel Meier sie einfach so auf den Schoß nehmen will. Was soll Lea da nur tun? Lea stellt sich mit beiden Beinen fest auf den Boden und sagt laut und selbstbewusst "Nein!". Und das ist auch die richtige Antwort, wenn ein Fremder kommt und versucht, Lea wegzulocken. Lea ruft laut: "Nein, ich geh nicht mit!"
Verlauf dich nicht, Michi! Michi geht allein den Weg zum Kindergarten und findet dann nicht mehr nach Hause. Seine Mama erklärt ihm die wichtigsten Regeln, damit er sich nicht verläuft.
Portrait
Susa Apenrade studierte In München Psychologie und arbeitete später am Deutschen Jugendinstitut. Sie beteiligte sich an einem Krippen- und an einem Pflegekinderprojekt. Nach der Geburt ihrer zwei Kinder begann sie mit dem Schreiben von Bilderbüchern. "Ein
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Altersempfehlung 3 - 6
Erscheinungsdatum 01.06.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50131-4
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 21,6/16,1/1 cm
Gewicht 266 g
Abbildungen Lim. Jubil.- o. Pag. mit zahlreichen bunten Bildern 21,5 cm
Auflage 5. Auflage
Illustrator Jutta Knipping, Miriam Cordes, Susanne Schultes, Susanne Schulte
Verkaufsrang 41.340
Buch (Taschenbuch)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein wichtiges Buch zum Thema Mißbrauch! Kindgerecht geschrieben und gut illustriert, ist dieser Titel sehr zu empfehlen! Ein wichtiges Buch zum Thema Mißbrauch! Kindgerecht geschrieben und gut illustriert, ist dieser Titel sehr zu empfehlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!
von einer Kundin/einem Kunden aus Gera am 03.07.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Leider kann ich dazu noch keine Bewertung abgeben, Dies ist ein Geburtstagsgeschenk und leider noch nicht ausgepackt und schon gar nicht gelesen.

wichtiges - schwieriges Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Rattelsdorf am 25.12.2011
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wir haben dieses Buch für unsere 3-jährige, sehr zutrauliche Tochter geschenkt bekommen. Die Thematik hat sie sehr interessiert und hat hoffentlich auch den gewünschten Effekt. Was es mit diesem Onkel aber auf sich hat, der das Mädchen zum Kinderarzt fahren sollte und warum es für den fremden Mann keinen... Wir haben dieses Buch für unsere 3-jährige, sehr zutrauliche Tochter geschenkt bekommen. Die Thematik hat sie sehr interessiert und hat hoffentlich auch den gewünschten Effekt. Was es mit diesem Onkel aber auf sich hat, der das Mädchen zum Kinderarzt fahren sollte und warum es für den fremden Mann keinen Namen gibt verstand sie nicht und hat sie auch irritiert. Vielleicht auch etwas zu viel verlangt in ihrem Alter.

Schwieriges Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 22.04.2011

Ich habe dieses Buch für meinen 3-jährigen Sohn gekauft, da er gar keine Scheu vor Fremden hat. Das Buch gibt einen guten Ansatz, um über diese sehr ernsten Themen zu sprechen. Es hat ihn zum Nachdenken angeregt - insofern hat es sein Ziel erreicht. Allerdings ist die erste Geschichte... Ich habe dieses Buch für meinen 3-jährigen Sohn gekauft, da er gar keine Scheu vor Fremden hat. Das Buch gibt einen guten Ansatz, um über diese sehr ernsten Themen zu sprechen. Es hat ihn zum Nachdenken angeregt - insofern hat es sein Ziel erreicht. Allerdings ist die erste Geschichte recht drastisch geschrieben und vielleicht eher für ältere Kinder geeignet. Für meinen Sohn verlangte diese Geschichte erheblichen Erklärungsbedarf. Die anderen beiden Geschichten haben ihm aber sehr gefallen.