Moderne Pharmakokinetik

Transport durch Membranen

(1)
Wie werden Arzneimittel im Körper verteilt? Wie gelangen sie an den gewünschten Wirkort und docken an die richtigen Bindungsstellen an? Wie werden sie im Körper abgebaut und ausgeschieden? Welches sind die zugrundeliegenden Mechanismen dieser Transportprozesse? All dies sind essentielle Fragen der Pharmakokinetik, eines der wichtigsten Gebiete der Arzneimittelforschung und -entwicklung.

In didaktisch geschickter Form beantwortet das vorliegende Lehrbuch diese Fragen, und besticht zusätzlich durch sein ansprechendes Layout mit durchgehend vierfarbigen Abbildungen.

Nicht nur ein Muss für alle fortgeschrittenen Studenten der Pharmakologie und angrenzender Disziplinen sondern auch ein wertvoller Begleiter für Dozenten und Mitarbeiter der pharmazeutischen Industrie.

Aus dem Inhalt:

- Der Weg des Wirkstoffs zum molekularen Target
- Transporter und Ionenkanäle
- Gastrointestinale Absorption
- Prozesse an der Leber
- Verteilung ins Gehirn: die Blut-Hirn-Schranke
- Verteilung zur Placenta
- Eliminierung an der Niere
Portrait
Alexander Vögtli hat in Basel Pharmazie studiert und promoviert, und arbeitet zurzeit als Apotheker. Seit einigen Jahren schon beschäftigt er sich mit der Darstellung pharmazeutischer Inhalte im Internet und in Lehrbüchern. Für seine multimedialen Arbeiten wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Dr. Vögtli ist Gründer und Hauptautor von PharmaWiki, einer der größten und meistbesuchtesten Gesundheitswebseiten der Schweiz.

Beat Ernst studierte Chemie und promovierte bei O. Jeger und C. Ganter an der ETH Zürich. Nach seiner Postdoctätigkeit am Caltech in Pasadena trat er in die Zentralen Forschungslaboratorien der Ciba-Geigy ein. Dort leitete er bis zur Fusion von Ciba und Sandoz zu Novartis den Bereich ¿Kohlenhydrate¿. 1998 wurde er als Professor für Molekulare Pharmazie an die Universität Basel berufen. Neben seiner Forschung auf dem Gebiet der Kohlenhydrate-Lectin-Wechselwirkungen, für die er mit Preisen wie dem Werner-Preis oder als CIBA-Fellow ausgezeichnet wurde, interessiert er sich insbesondere für neue didaktische Ansätze.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 340
Erscheinungsdatum 27.07.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-527-32376-0
Verlag Wiley-VCH
Maße (L/B/H) 24,8/17,9/2,3 cm
Gewicht 845 g
Abbildungen 6 schwarzweisse Abbilmit 151 FarbabbildungenFarbabb., 32 Tabellen
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
59,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Moderne Pharmakokinetik

Moderne Pharmakokinetik

von Beat Ernst, Alexander Vögtli
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
59,90
+
=
Allgemeine und Spezielle Pathologie

Allgemeine und Spezielle Pathologie

Buch (Taschenbuch)
49,99
+
=

für

109,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

kein Muss aber lohnenswerte Ergänzung
von HM aus Nürnberg am 12.11.2010

Die Lektüre des Werkes veranschaulicht eindrucksvoll die Vielfalt der Prozesse, denen ein Pharmakon auf dem Weg von der Applikation bis zur Exkretion ausgesetzt ist. Die zahlreichen Wirkstoffbeispiele zeigen zudem, dass die Relevanz der einzelnen Prozesse in hohem Maße wirkstoffspezifisch ist und verdeutlichen damit die Bedeutung der biopharmazeutischen Charakterisierung im... Die Lektüre des Werkes veranschaulicht eindrucksvoll die Vielfalt der Prozesse, denen ein Pharmakon auf dem Weg von der Applikation bis zur Exkretion ausgesetzt ist. Die zahlreichen Wirkstoffbeispiele zeigen zudem, dass die Relevanz der einzelnen Prozesse in hohem Maße wirkstoffspezifisch ist und verdeutlichen damit die Bedeutung der biopharmazeutischen Charakterisierung im Rahmen der Wirkstoffentwicklung. Allerdings werden die grundlegenden Betrachtungen mitunter von der Fülle der Beispiele etwas überlagert, so dass das Buch teilweise eher der Eindruck einer Datenkompilation erweckt, denn den Eindruck eines stringent verfassten Lehrbuchs. An manchen Stellen verlieren die Autoren ihr Thema allerdings etwas aus dem Blick. So ist beispielsweise bei der Beschreibung verschiedener pharmakologischer Wirkmechanismen der unmittelbare Bezug der Ausführungen zur Pharmakokinetik nicht immer ersichtlich. Sehr hilfreich sind hingegen die Merksätze und stichpunktartigen Zusammenfassungen, die das Fazit am Ende eines jeden Kapitels, auf den Punkt bringen.