Soul Eater 1

Soul Eater Band 1

Atsushi Ohkubo

(19)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,50
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Einmal Seele zum Mitnehmen, bitte!

Maka ist eine Waffenschmiedin in spezieller Ausbildung. Ihre Sense namens "Soul Eater" hat ein Eigenleben und nimmt außerhalb des Kampfes die Gestalt eines ultracoolen Jungen an. Um eine "Waffe des Todesgottes" zu erschaffen, muss sich Soul Eater exakt 99 böse Seelen und eine Hexenseele einverleiben, nur so kann Maka ihre Ausbildung abschließen. Die nötigen Seelen wurden nach einigem Aufwand "zubereitet" und verschlungen, doch an der Seele einer Hexe beißen sich die beiden die Zähne aus. Müssen sie nun  vielleichtsogar wieder ganz von vorne beginnen...?
Eine rasante Fressorgie beginnt, auch zwischen den Mahlzeiten genießbar!

Während seiner Fachhochschulzeit arbeitete Atsushi Ohkubo zwei Jahre lang als Assitent des Mangaka Rando Ayamine, dem Zeichner der Serie »Get Backers« (Verlag: Kodansha, erschienen im Weekly Shonen Magazine).
Nach seiner Assistentenzeit errang Ohkubo im Oktober 2000 mit dem Werk »Ichizen no Hone« den zweiten Platz bei »3. Enix Shinseiki Manga-Preis«. Damit debütierte er im Monatsmagazin »Shonen Gangan« des japanischen Verlags Square Enix. Basierend auf diesem Werk startete in der Oktober-Ausgabe 2001 seine erste Manga-Serie »B-Ichi« (in vier Bänden abgeschlossen).
Danach veröffentlichte er drei Kurzgeschichten (»Soul Eater«, »Black Star« und »Death the Kid«), und ab Mai 2004 launchte er in demselben Magazin die Serie »Soul Eater«. Schon nach dem ersten Kapitel gewann die Serie große Popularität.
Im April 2008 folgte die Erstausstrahlung der gleichnamigen Anime-Serie, die im Mai 2009 beendet wurde. Künstlerische Zeichnung, Sprüche, Kampfsequenzen und Weltanschauung sowie ihr ziemlich eigentümlicher Stil zeichnen »Soul Eater« aus. Am 21. März 2012 erschien in Japan Atsushi Okubos erstes Artbook mit bisher veröffentlichten Farbillustrationen »Soul Eater Soul Art«. Die Manga-Serie umfasst 25 Bände, der Nachfolger SOUL EATER NOT! insgesamt 5 Bände, dazu gibt es noch ein Guidebook.
Die deutschen SOUL EATER-Ausgaben erscheinen seit Herbst 2009 bei Carlsen und liegen inzwischen komplett vor. Die Serie zählt auch hierzulande zu den populärsten Manga.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 12 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-79211-2
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 17,5/11,6/2 cm
Gewicht 156 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Claudia Peter

Weitere Bände von Soul Eater

  • Soul Eater 1 Soul Eater 1 Atsushi Ohkubo Band 1

    Soul Eater 1

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (19)

  • Soul Eater 2 Soul Eater 2 Atsushi Ohkubo Band 2

    Soul Eater 2

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (2)

  • Soul Eater 3 Soul Eater 3 Atsushi Ohkubo Band 3

    Soul Eater 3

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (2)

  • Soul Eater 4 Soul Eater 4 Atsushi Ohkubo Band 4

    Soul Eater 4

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 5 Soul Eater 5 Atsushi Ohkubo Band 5

    Soul Eater 5

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 6 Soul Eater 6 Atsushi Ohkubo Band 6

    Soul Eater 6

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 7 Soul Eater 7 Atsushi Ohkubo Band 7

    Soul Eater 7

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 8 Soul Eater 8 Atsushi Ohkubo Band 8

    Soul Eater 8

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 9 Soul Eater 9 Atsushi Ohkubo Band 9

    Soul Eater 9

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 10 Soul Eater 10 Atsushi Ohkubo Band 10

    Soul Eater 10

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 11 Soul Eater 11 Atsushi Ohkubo Band 11

    Soul Eater 11

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

  • Soul Eater 12 Soul Eater 12 Atsushi Ohkubo Band 12

    Soul Eater 12

    von Atsushi Ohkubo

    Buch

    6,50 €

    (1)

Buchhändler-Empfehlungen

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Humorvoll, abgedreht und reich an Action! Soul Eater ist ein eher irres Erlebnis, versteht sich allerdings auf die geschickte Verwendung von ernsten Tönen inmitten des Wahnsinns ;)

Her mit deiner Seele!

Vanessa Szymiczek, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Maka und Soul bilden ein Team bei der Jagd nach bösen Magiern, Hexen und sonstigen Unruhestiftern. Soul ist Makas Waffe. Er kann sich in eine gefährliche Sense verwandeln mit der Maka die Seelen der Verdorbenen einsammeln kann. Sie sind auf der Suche nach weiteren verdorbenen Seelen um Soul zu einem Kräftezuwachs zu verhelfen, der nach 100 gefangenen Seelen eintreten soll. Dabei treffen sie auf Blair, eine vermeintlich böse Hexe, die beiden schwer zu schaffen macht...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
0
0

traumhaft~
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 23.03.2021

Ich liebe den Zeichenstil sehr! Die Geschichte ist originell, und super fesselnd! Die Designs lassen mein Herz höher schlagen, ich bin jetzt dabei die ganze Reihe zu vervollständigen. Für jeden, der Fantasy-Action mit Magie, Hexen und anderen liebenswerten Charakteren schätzt.

Mega toller Einstieg ins Manga-Universum <3
von Angel1607 aus Peisching am 04.04.2018

Worum gehts? Maka ist Waffenschmiedin, Soul ihre Sense. Um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sich Soul exakt 99 Seelen und eine Hexenseele einverleiben. Doch eine Hexenseele zu bekommen ist garnicht so einfach. Ob es die beiden schaffen werden oder es vielleicht sogar ganz anders kommt?? Wie erging es mir mit meinem al... Worum gehts? Maka ist Waffenschmiedin, Soul ihre Sense. Um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sich Soul exakt 99 Seelen und eine Hexenseele einverleiben. Doch eine Hexenseele zu bekommen ist garnicht so einfach. Ob es die beiden schaffen werden oder es vielleicht sogar ganz anders kommt?? Wie erging es mir mit meinem allerersten Manga? Ich muss zugeben, dass ich noch nie ein Manga gelesen habe und das obwohl ich sie im Fernsehen eigentlich sehr gerne ansehe! Nachdem ich mir eine Empfehlung bei "Jamie Diabolo" geholt habe, ist mir gleich "Soul Eater 1+2" im Thalia ins Auge gesprungen! War sogar recht witzig, weil ich die Empfehlung von Jamie genau in dem Moment bekam, als ich vorm Manga-Regal stand :-) Zufall oder Schicksal? Man weiß es nicht.... Jedenfalls startete ich noch am selben Tag mit dem ersten Band und trotz des gewöhnungsbedürftigen Lesestil (Mangas liest man ja von hinten nach vorne) war ich doch sehr schnell in der Geschichte und konnte es einfach nicht weglegen! Zu Beginn lernen wir die verschiedenen Meister und deren Waffen kennen. Maka und "Soul", "Black Star" und Tsubaki und zu guter letzt "Death the kid" mit den Thompson Schwestern. Jedes Paar für sich ist einzigartig und schräg - im guten Sinne. Nach dem ersten Band konnte ich mich auch noch nicht wirklich auf einen Favoriten festlegen. Dazu brauchte ich mehr! Gott sei dank hatte ich Band 2 gleich parat! Nach dem zweiten Band kristallisiert sich einerseits die Kombination von Maka und Soul als unglaublich toll heraus, weil die beiden eine wirklich tiefe Verbindung zu haben scheinen! Obwohl ihre Seelen komplett gegensätzlich sind, ergänzen sich die Beiden dennoch sehr gut! Auf der anderen Seite mag ich auch die Kombination Black Star und Tsubaki gerne, da Black Star mit seinem so von sich selbst eingenommenen Wesen und seiner Eitelkeit - die kein Ende zu haben scheint - dennoch unheimlich sympathisch rüberkommt und meiner Meinung nach für den Witz und den Charme in der Geschichte sorgt. Death ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Er wirkt im ersten Moment unheimlich souverän und geheimnisvoll und doch hat er - im guten Sinne - einen an der Klatsche, was es den Thompson Schwestern nicht immer einfach macht! Mein Fazit: Im Endeffekt muss ich sagen, dass ich die Reihe mit guten Wissen empfehlen kann. Sie hat Charme und Witz, ist actionreich und nie langweilig und durch die Unterschiedlichkeit der Charaktere ist es noch um ein Stück weit mehr zu empfehlen, da für jeden etwas dabei ist! Es hat wirklich Spaß gemacht Band 1 und 2 zu lesen und wir haben jetzt auch parallel mit der Serie im Fernsehen begonnen, die genauso toll ist und die den Witz und Charme aus den Mangas wirklich gut transportiert! Was ich euch wirklich ans Herzen legen muss: Wenn euch der erste Band vielleicht nicht zusagt, würde ich trotzdem den zweiten Band auch noch lesen, weil man erst da etwas besser in die Art der Geschichte reinschnuppern kann. Der erste Band ist für mich doch mehr so ein kurzes Kennenlernen der Protas. Die wirkliche Geschichte mit all ihren Geheimnissen und dem Auftauchen des ersten Gegenspielers beginnt erst später! Eine wirklich tolle Reihe und die perfekte Abwechslung für zwischendurch, da man ein Band eigentlich schnell gelesen hat und mir persönlich die Laune immer wieder gehoben hat! Danke an Jamie nochmal für die tolle Empfehlung!!

von einer Kundin/einem Kunden aus Fulda am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Der Start einer lustigen Manga-Geschichte. Da lohnt es sich bis zum Ende mitzulesen und zu sammeln.


  • Artikelbild-0