Im Jenseits verurteilt (I/II)

Im Jenseits verurteilt (Teil 1 von 2). Hörspiel

John Sinclair

(3)
Als die Monster erwachten, erfüllte sie augenblicklich ein ungeheures Verlangen nach Nahrung. Eine Menschenfrau hatte das Labyrinth betreten und sofort den zarten Duft einer Lebenden verbreitet. Die Ungeheuer nahmen die Witterung auf. Die Jagd begann! Die Jagd auf Glenda Perkins!

Portrait
Helmut Rellergerd, geboren 1945, schreibt seit Ende der 70er Jahre unter dem Pseudonym Jason Dark die Kultserie "JOHN SINCLAIR". "JOHN SINCLAIR" ist eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Welt und Helmut Rellergerd einer der meistgelesenen Autoren deutscher Sprache.

Franziska Pigulla ist seit 1985 freiberuflich als Sprecherin und redaktionelle Mitarbeiterin für diverse Rundfunk-und TV-Sender, Filmproduktions-und Synchronfirmen aktiv. Ihre unverwechselbare Stimme ist durch zahlreiche Synchronisationen ausländischer Schauspielerinnen (Gillian Anderson, Demi Moore, Fanny Ardant, Lena Olin, Sharon Stone, Sean Young ...) bekannt. Seit 1998 hat sie einigen Hörbüchern ihren individuellen Charakter verliehen. Darunter "Nirgendwo in Afrika" von Stefanie Zweig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Joachim Kerzel, Frank Glaubrecht, Franziska Pigulla, Martin May, Karlheinz Tafel
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 26.06.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783785742372
Genre Horror
Reihe Geisterjäger John Sinclair 57
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2010
Spieldauer 56 Minuten
Verkaufsrang 7.285
Hörbuch (CD)
6,69
bisher 8,99

Sie sparen: 25 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Im Jenseits verurteilt (I/II)

Im Jenseits verurteilt (I/II)

von Jason Dark
(3)
Hörbuch (CD)
6,69
bisher 8,99
+
=
Eine schaurige Warnung

Eine schaurige Warnung

von Jason Dark
(2)
Hörbuch (CD)
6,69
bisher 8,99
+
=

für

13,38

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Dämonen nannten Ihn, den Sohn des Lichts. Seine Freunde nannten Ihn, den Geisterjäger. Sein Name war John Sinclair!!!
von M. Völmeke aus Lüdenscheid am 03.10.2011

Johns Sekretärin, Glenda Perkins, wird von einem Dämon in das Reich des Spuks entführt. Schell ist der Yard ihr auf der Spur. Nur die Hölle hat einen viel grausameren Plan für John Sinclair erdacht. Alle sind so in Aufruhr, dass sich Niemand um Jane kümmert, die dem gleichen Dämon... Johns Sekretärin, Glenda Perkins, wird von einem Dämon in das Reich des Spuks entführt. Schell ist der Yard ihr auf der Spur. Nur die Hölle hat einen viel grausameren Plan für John Sinclair erdacht. Alle sind so in Aufruhr, dass sich Niemand um Jane kümmert, die dem gleichen Dämon in die Falle geht. Bei einer Beschwörung, kann Kara den Dämon dazu bringen, Asmodina herbeizurufen. John will ihr den silbernen Nagel, mit dem sie Dr. Tod aufhalten kann, gegen Glenda aushändigen. John wird hinters Licht geführt und springt durch das Dimensionstor in Asmodinas Reich.

John Sinclair - 57. Im Jenseits verurteilt
von Poldis Hörspielseite am 20.07.2010

Erster Eindruck: Entführung in die Hölle Myxin und Cara enthalten eine verschlüsselte Nachricht, die auf einen großen Kampf des Sinclair-Teams hindeuten. Tatsächlich wird kurz danach Glenda Perkins, die Sekretärin des Geisterjägers, entführt und an einen höllenartigen Ort verschleppt. Welchen Plan verfolgt die Mordliga, und wie ist Asmodina in die Sache... Erster Eindruck: Entführung in die Hölle Myxin und Cara enthalten eine verschlüsselte Nachricht, die auf einen großen Kampf des Sinclair-Teams hindeuten. Tatsächlich wird kurz danach Glenda Perkins, die Sekretärin des Geisterjägers, entführt und an einen höllenartigen Ort verschleppt. Welchen Plan verfolgt die Mordliga, und wie ist Asmodina in die Sache verstrickt? Weiter gehts mit dem Urgestein unter den Kämpfern gegen die Dämonenwelt: John Sinclairs 57. Folge "Im Jenseits verurteilt" ist der Auftakt zu einem Zweiteiler. Auf recht vielen Handlungsebenen passiert schon in diesem Teil so einiges, viele der Hauptcharaktere spielen hier eine entscheidende Rolle. Schön, dass hier so viel Wert auf die Handlung und nicht nur auf reine Action gelegt wurde! So wirkt auch Glenda Perkins Martyrium wieder so richtig gruselig und Furcht einflößend, während sich langsam der Sinn hinter der Geschichte offenbart. Erzählerisch recht geschickt werden immer wieder kleine Stücke des Planes offenbart, und neue Ereignisse ändern geschickt den scheinbar vorgetretenen Pfad. Auch für das Privatleben von John Sinclair ist Platz, sodass man Einblick in viele Aspekte bekommt. Wieder mal eine sehr gute Folge, die durch ihre ausgeklügelte Story überzeugen kann. Natürlich sind auch die Sprecher wieder gut ausgewählt und harmonieren mit ihren Rollen. Als Glenda Perkins ist Ilya Welter zu hören, mit ihrem glaubhaften Schauspiel kann sie die Gefühle der Frau deutlich machen. Walter Gontermann wirkt als dämonischer Richter Maddox herrlich bösartig und grausam. Boris Tessmann spricht den Spuk und kann eine unheimliche Atmosphäre erzeugen. Weitere Sprecher sind Philipp Schepmann, Bernd Vollbrecht und Martina Treger. Die akkustische Gestaltung der Serie hat in den letzten Jahren zwar harte Konkurrenz bekommen, kann aber auch noch 10 Jahre nach der ersten Folge überzeugen. Zum einen liegt das an der stimmigen Musik, insbesondere aber an dem geschickten Einsatz von Geräuschen, die stets eine geheimnisvolle Stimmung zu erzeugen wissen. Auf dem Cover ist die an einen Stuhl gefesselte Glenda zu sehen, Angst und Panik in ihren Augen. Sehr passend zu dieser Folge, zumal der Hintergrund recht schlicht ist und die Frau in den Mittelpunkt rückt. Der schwarze Rahmen um das Bild ist ja schon längst zum Erkennungsmerkmal der Serie geworden. Fazit: Eine Sinclair-Folge, die wieder vermehrt auf die Geschichte Wert legt und damit zu einer der besten der letzten Zeit wird.

Sekretärin in Schwierigkeiten. Kein Anwalt in Sicht - vielleicht kann John Sinclair helfen?!
von Apicula aus Apiculis am 06.07.2010

Hörbuch-Rezension: GEISTERJÄGER JOHN SINCLAIR (Folge 57): IM JENSEITS VERURTEILT (Teil 1 von 2) Hörspiel von Oliver Döring nach dem Roman von Jason Dark, 1 Audio-CD im Jewel-Case, Laufzeit: ca. 56 Minuten (11 Tracks) Voller Dramatik beginnt dieser 57. Teil der Hörspielserie. Kara, "Die Schöne aus der Zwischenwelt", schnüffelt in... Hörbuch-Rezension: GEISTERJÄGER JOHN SINCLAIR (Folge 57): IM JENSEITS VERURTEILT (Teil 1 von 2) Hörspiel von Oliver Döring nach dem Roman von Jason Dark, 1 Audio-CD im Jewel-Case, Laufzeit: ca. 56 Minuten (11 Tracks) Voller Dramatik beginnt dieser 57. Teil der Hörspielserie. Kara, "Die Schöne aus der Zwischenwelt", schnüffelt in einer Zwischenebene herum, trifft auf einen Dämonenbotschafter und erfährt dabei Bedrohliches! Ein Krieg in der Hölle soll demnächst ausbrechen, die Dinge würden sich neu ordnen, Asmodina und Spuk verfolgen einen geheimen Plan ---- das Schlimme dabei: John Sinclair soll dabei eine entscheidende Rolle spielen und eine Frau namens Glenda Perkins. Sinclairs Sekretärin! John Sinclairs (Frank Glaubrecht) Warnung an Glenda Perkins (Ilya Welter) kommt leider einen Tick zu spät. Ein finsterer Gesell hat sie bereits in ihrer Gewalt. Die Handlung überschlägt sich - ein vermeintlicher Retter taucht auf: Rick Hunter (Philipp Schepmann). Und nun wird es für Glenda richtig dubios... Endlose Schrecken, Todesnebel, Nahtoderfahrungen? Was erlebt Glenda Perkins da? Was soll das für eine Veranstaltung werden, mit dieser "Verhandlung" vor dem Dämonenrichter Maddox (Walter Gontermann)?! Abgesehen von den Problemen die "Der Sohn des Lichts" wieder einmal mit der Dämonenwelt hat, spielen jetzt auch noch die Hormone seiner Freundin, Jane Collins (Franziska Pigulla) verrückt. Sie ist eifersüchtig --- und zwar auf Glenda Perkins. So ganz von der Hand zu weisen ist ihr Verdacht ja nicht, wenn man bedenkt, dass John wieder einmal "Gott und die Welt" in Bewegung setzt, Glendas Leben zu retten. Doch an Dramatik wird auch in Sachen Jane Collins nicht gegeizt. Ihr Schicksal führt sie genau dorthin wo auch das von Glenda begann: In einer Einbahnstraße... ========================== Kurz und gut - oder eben nicht gut: Die bösen Mächte packen Sinclair gewaltig an den Eiern! ========================== Genau so dramatisch wie IM JENSEITS VERURTEILT beginnt, endet das Hörspiel auch. Noch dazu mit einem Cliff-Hanger! Hat John Sinclair einen fatalen Fehler begangen und geht Asmodinas Plan vielleicht sogar auf? Mir hat diese Folge wieder ausnehmend gut gefallen. Die bösen Mächte gehen granatig gewitzt vor, Sinclair tappt in die Falle und spielt Asmondina ein Ass in den Ärmel, dass man vom Schlimmsten ausgehen muss. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass in dieser Produktion die Auswahl der Sprecher und die musikalische Untermalung wieder für wahren Genuss sorgen: Granatenstarker, zuweilen herrlich schwarzhumoriger Horror-Hörfilm fürs Ohr. - Klitzeklein ungut fiel mir die Wahl des Sprechers für den ober-über-allerbösesten Maddox auf. Walter Gontermann spricht diesen part und wie ich finde ist seine Stimme etwas zu blass und zu brav für die ihm angedachte Rolle. Doch Engelbert von Nordhausen - er wäre mein Favorit gewesen - kann ja nicht alle Bösen der Sinclair-Serien übernehmen, nicht wahr? ;o) (Der gleichnamige Roman erschien, laut Info in dem Begleit-Flyer in der CD-Hülle) übrigens mit der Nr. 197 bei Bastei-Lübbe.)