Warenkorb
 

Woodstock - 40th Anniversary Edition Director's Cut [2 DVDs]

(1)
Die Wiederauferstehung eines der größten Momente des 20. Jahrhunderts. Das bekannteste Rockereignis aller Zeiten. 1969 versammelten sich eine halbe Million Menschen in der Nähe des kleinen Ortes Woodstock, um den bedeutendsten Musikern ihrer Generation zuzuhören. Drei Tage des Friedens, der Musik und der Liebe. Drei Stunden unvergessene Bilder und faszinierende Musik einer Zeit, die heute noch genauso lebendig ist, wie vor zwanzig Jahren. THE WHO "We're Not Gonna Take It", TEN YEARS AFTER "I'm Going Home", JOE COCKER "With A Little Help From My Friends", CROSBY, STILLS, NASH AND YOUNG "Wooden Ships", JIMI HENDRIX "Purple Haze", SLY & THE FAMILY STONE "I Want To Take You Higher", SANTANA "Soul Sacrifice", RICHIE HAVENS "Freedom", SHA-NA-NA "At The Hop", JOAN BAEZ "Joe Hill".
Auszeichnung
1970 - Oscar:
- Bester Dokumentarfilm (Bob Maurice)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 2
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 24.07.2009
Regisseur Michael Wadleigh
Sprache Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Lettisch, Litauisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Ungarisch (Untertitel: Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Dänisch, No
EAN 5051890005519
Genre Musik/Musikfilm
Studio Warner Home Video
Originaltitel Woodstock - Director's Cut
Spieldauer 219 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 5.087
Verpackung Schuber (DVD Softbox Standard)
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

... das Auge der Hippiebewegung
von Don Alegre aus Bayern am 06.01.2010

For Peace and Music Vom 15. bis zum 17. August 1969 fand das erste große und wohl bis dato berühmteste Openair Musicfestival auf den Wiesen des Farmers Max Yasgur aus White Lake, nahe der Ortschaft Bethel (150 km von New York) statt. Erwartet wurden ca. 50.000, den Pilgerstab aber ergriffen... For Peace and Music Vom 15. bis zum 17. August 1969 fand das erste große und wohl bis dato berühmteste Openair Musicfestival auf den Wiesen des Farmers Max Yasgur aus White Lake, nahe der Ortschaft Bethel (150 km von New York) statt. Erwartet wurden ca. 50.000, den Pilgerstab aber ergriffen über 1 Million Menschen aus aller Welt, von denen es nur knapp eine halbe Million auf das Gelände schaffte, da Organisation und Infrastruktur vollkommen zusammenbrach. Experimentierlust und die Illusion einer Revolution Erschüttert durch und als gigantischer Protest gegen den Vietnamkrieg wurde dieses Festival mit seiner magischen Atmosphäre zum Höhepunkt der Hippiebewegung und seiner Joint-Culture, Ausdruck einer grundsätzlich antimaterialistischen Philosophie und Utopie. Jimmi Hendrix, The Who, Janis Joplin, Joe Cocker, Santana ... enthusiastische und ergriffene Musiker, bekannte sowie neu geborene Stars der Rock- und Folkszene, erspielten in mitreißenden Auftritten mit den euphorischen Schwingungen ihrer Marshall und Fender verstärkten Songs eine Eskalation der Verzückung. Aus über 100 Stunden Material entwickeln Martin Scorsese und Michael Wadleigh durch Einstellungen ähnlich einer Diashow, den Verzicht auf Kommentierung, Blicke hinter die Kulissen, Bilder von den Vorbereitungen und Aufräumarbeiten und durch Reportagen über die Künstler ein einmaliges, geradezu authentisches Zeitdokument und Stimmungsbild dieses unvergesslichen Konzertes, seiner aktiven und passiven, bunten und berauschten Teilnehmer und des Chaos seiner letztendlichen Realität. Das Woodstock-Festival, der eigentliche Beginn legendärer Rockkonzerte, war und blieb für die Organisatoren ein finanzielles Desaster. Als Film spülte es in den ersten 18 Wochen fünf Millionen Dollar in die Kassen anderer. Director's Cut Bedenkt man die technischen Möglichkeiten zur Zeit der Aufzeichnungen und Aufnahmen, so ist die überaus sehenswerte, 1994 digital remastered version des ursprünglichen Filmes aus dem Jahre 1970, ob Bild oder Ton, einfach genial. Die Songs auf dieser DVD: Crosby, Stills, Nash and Young : 1. Long time gone 2. Wooden Ships Canned Heat : 3. Going Up the Country Richie Havens: 4. Handsome Johnny 5. Freedom Canned Heat : 6. A change is gonna come Joan Baez : 7. Joe Hill 8. Swing Low Sweet Chariot The Who : 9. We are not gonna take it 10. Summertime Blues Sha-Na-Na : 11. At the Hop Joe Cocker and the Grease Band : 12. With a Little Help from My Friends 13. Crowd Rain Chant Country Joe and the Fish : 14. Rock and Soul Music Arlo Guthrie : 15.Coming into Los Angeles Crosby, Stills and Nash : 16. Suite: Judy Blue Eyes Ten Years After : 17. I am Going Home Jefferson Airplane : 18. Saturday Afternoon/Won't You Try 19. Uncle Sams Blues John Sebastian : 20. Younger Generation Country Joe McDonald : 21. I-Feel-Like-I'm-Fixin'-To-Die Rag Santana : 22. Soul Sacrifice Sly and the Family Stone : 23. I Want to Take You Higher Janis Joplin : 24. Work me, Lord Jimi Hendrix : 25. Voodoo Child (Slight Return) 26. The Star-spangled Banner 27. Purple Haze & Instrumental Solo Crosby, Stills, Nash and Young : 28. Woodstock