Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der Täter

Psychothriller

(6)
Miami 1995. Als seine Nachbarin Sophie Millstein erdrosselt aufgefunden wird, ist Detective Simon Winter klar, dass ihre Angst berechtigt war: Tags zuvor hatte die Holocaustüberlebende ihm verzweifelt berichtet, ihr sei der Schattenmann begegnet – jener Nazi-Scherge, der damals untergetauchte Juden ans Messer lieferte. Ist er zurückgekehrt, um die letzten Zeugen seiner Taten zu beseitigen?
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: John Katzenbach entführt den Leser in das verschlungene Höllensystem der menschlichen Psyche. Spannung in allen Bereichen ist garantiert!
Portrait
John Katzenbach, geboren 1950, war ursprünglich Gerichtsreporter für den "Miami Herald" und die "Miami News". Bei Droemer Knaur sind inzwischen zahlreiche Kriminalromane von ihm erschienen, darunter die Bestseller "Das Opfer", "Das Rätsel", "Die Anstalt", "Der Patient" und "Der Professor". Zweimal war Katzenbach für den Edgar Award nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Amherst im Westen des US-Bundesstaates Massachusetts.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 589
Erscheinungsdatum Januar 2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50534-2
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/3,5 cm
Gewicht 435 g
Originaltitel The Shadow Man
Übersetzer Anke Kreutzer, Eberhard Kreutzer
Verkaufsrang 20.486
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Diese Holocaust-Geschichte ist richtig gut und macht auch ein wenig Angst; allein die Vorstellung, dass da jemand ist, der einen verfolgt, ein übrig gebliebener Nazi-Psychopath ... Diese Holocaust-Geschichte ist richtig gut und macht auch ein wenig Angst; allein die Vorstellung, dass da jemand ist, der einen verfolgt, ein übrig gebliebener Nazi-Psychopath ...

„Spannung bis zur letzten Seite!!!!“

Stefanie Gabelt, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

In seinem Psychothriller „Der Täter“ gelingt es John Katzenbach vortrefflich das Schicksal der Holocaustüberlebenden zu einem spannenden Psychothriller zu verarbeiten, wie es bisher, trotz der Fülle von Literatur, noch nie geschehen ist. Gemeinsam mit dem pensionierten Detective Simon Winter und dem jungen und aufstrebenden Detective Walter Robinson macht sich der Leser auf in eine Welt aus Lügen, Misstrauen, Verrat und mörderischer Intelligenz. Man fragt sich: Gibt es den Schattenmann wirklich? Und wenn es ihn gibt, wer wird sein nächstes Opfer sein? Katzenbach zieht einen in seinen Bann und man kann ihm nicht entkommen...


Fazit: Unbedingt lesen!!!
In seinem Psychothriller „Der Täter“ gelingt es John Katzenbach vortrefflich das Schicksal der Holocaustüberlebenden zu einem spannenden Psychothriller zu verarbeiten, wie es bisher, trotz der Fülle von Literatur, noch nie geschehen ist. Gemeinsam mit dem pensionierten Detective Simon Winter und dem jungen und aufstrebenden Detective Walter Robinson macht sich der Leser auf in eine Welt aus Lügen, Misstrauen, Verrat und mörderischer Intelligenz. Man fragt sich: Gibt es den Schattenmann wirklich? Und wenn es ihn gibt, wer wird sein nächstes Opfer sein? Katzenbach zieht einen in seinen Bann und man kann ihm nicht entkommen...


Fazit: Unbedingt lesen!!!

„Katzenbach "in Reinkultur"“

Cornelia Billmeier, Thalia-Buchhandlung Kehl

Der neue Katzenbach ist wieder äußerst spannend zu lesen: das Thema Holocaust in anderer Weise präsent und eine überraschende Wende am Schluss. Eine schlaflose Nacht steht bevor... Der neue Katzenbach ist wieder äußerst spannend zu lesen: das Thema Holocaust in anderer Weise präsent und eine überraschende Wende am Schluss. Eine schlaflose Nacht steht bevor...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Nichts für zarte Gemüter
von Johanna Micksch aus Erlangen am 21.05.2012

Diesen Katzenbach habe ich mal nicht gelesen, sondern gehört ... alle Aktivitäten, die sonst vielleicht neben dem Hörvergnügen möglich sind, mussten ruhen, so gebannt musste ich lauschen, was passieren wird. Die Geschichte ist dicht, voller Spannung und behandelt Aspekte des Holocaust aus ungewohnter Perspektive. In Katzenbachmanier vermischt mit Schicksalsschlägen... Diesen Katzenbach habe ich mal nicht gelesen, sondern gehört ... alle Aktivitäten, die sonst vielleicht neben dem Hörvergnügen möglich sind, mussten ruhen, so gebannt musste ich lauschen, was passieren wird. Die Geschichte ist dicht, voller Spannung und behandelt Aspekte des Holocaust aus ungewohnter Perspektive. In Katzenbachmanier vermischt mit Schicksalsschlägen der Charaktere, historischen Rückblicken und so wirklichkeitsbezogenen Details. Meisterlich schauderhaft! Das nächste Hörbuch ist schon auf dem MP3-Player :-)

John Katzenbach - Der Täter
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 06.05.2011

Klappentext: miami 1995. als seine nachbarin erdrosselt aufgefunden wird, ist detective simon winter klar, dass ihre angst berechtigt war: tags zuvor hatte die holocaustüberlebende ihm verzweifelt berichet, ihr sei der schattenmann begegnet - jener nazi-scherge, der damals untergetauchte juden ans messer lieferte. offenbar ist er zurückgekehrt, um die letzen zeugen... Klappentext: miami 1995. als seine nachbarin erdrosselt aufgefunden wird, ist detective simon winter klar, dass ihre angst berechtigt war: tags zuvor hatte die holocaustüberlebende ihm verzweifelt berichet, ihr sei der schattenmann begegnet - jener nazi-scherge, der damals untergetauchte juden ans messer lieferte. offenbar ist er zurückgekehrt, um die letzen zeugen seiner taten zu beseitgen. detective winter begibt sich auf eine lebensgefährliche jagt ... Rezension: 50 jahre nach dem holocaust leben einige überlebende aus berlin in einer jüdischen gemeinde in miami. eines abends bittet sophie millstein ihren nachbarn simon winter um hilfe. sie glaubt, den denuzianten ihrer familie auf der straße wiedererkannt zu haben. simon gelingt es, sie zu beruhigen; am nächsten morgen jedoch wird sie tot in ihrer wohnung aufgefunden. simon winter beginnt zu ermitteln und findet heraus, dass in miami mehrere holocaustüberlebende aus berlin leben; und auch diese kennen den schattenmann. simon findet heraus, dass der schattenmann nach dem krieg die usa einreiste und seitdem jagd auf alle macht, die seine wahre identität aufdecken könnte. seine nächsten opfer hat er sich schon ausgesucht, eine alte, alleinstehende frau und einen ehemaligen rabbi. nur mit list und der bereitschaft, sein eigenes leben auf´s spiel zu setzen, kann er den mörder fassen. bücher von john katzenbach haben grundsätzlich mehr als 400 seiten, aber wen das nicht stört, der sollte auf jeden fall seine bücher gelesen haben.

Nicht schlecht
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 08.02.2011

Zwar hat man das Gefühl, dass man die Geschichte schon etliche Male zuvor gehört hat, aber Katzenbach schafft es wieder einmal, die Story nicht langatmig wirken zu lassen. Ein sehr guter Spannungsbogen gepaart mit einer netten Storyline sind 4 Punkte wert. Abzüge gibt es nur für die Person des Täters ...