Warenkorb

Talking Jazz

Der Jazz ist wieder da.
Als im Jahr 2004 die CD "That Summer" des deutschen Jazz-Trompeters Till Brönner erschien, geschah ein kleines Wunder: Zum ersten Mal seit über 20 Jahren tauchte ein Jazz-Album unter den Top 20 der deutschen Verkaufscharts auf.
Seitdem hat Till Brönner durch seine Musik nachhaltig zu einer Renaissance des Jazz
in Deutschland beigetragen. Seine musikalischen Aktivitäten sind dabei so vielfältig und unkonventionell, dass er zu einer der herausragenden Figuren der internationalen Musikszene geworden ist: Seit seinem Debüt-Album "Generations of Jazz" 1993 bis zu "Oceana" 2006 wurde er zum beliebtesten deutschen Jazz-Musiker, mit "Rio" eroberte er für sich den brasilianischen Bossa nova. Er produzierte Alben für Hildegard Knef, Manfred Krug, Thomas Quasthoff und die No Angels, er spielte zusammen mit Jazzgrößen wie Dave Brubeck und Klaus Doldinger, aber auch mit Carla Bruni, Sérgio Mendes, Annie Lennox oder den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker.
Doch neben dem Musiker gibt es den Lehrer und Musikforscher Till Brönner, der als Dozent Jazz unterrichtet, regelmäßig "Talkin′ Jazz"-Veranstaltungen durchführt und Professor für Jazz, Rock und Pop an der Dresdner Musikhochschule ist. In seinem Buch "Talking Jazz" erzählt Till Brönner von diesen beiden Seiten seines außergewöhnlichen Lebens: Von seinem eigenen Weg als Jazz-Trompeter - und von seinem Blick auf die Musik ganz allgemein: auf die Welt des Jazz in der Vergangenheit und Gegenwart, auf die Berührungen des Jazz mit Rock, Pop, traditioneller und klassischer Musik.
- Oktober 2010: neues Album bei Universal Music
- Ab Februar 2011: Live Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz
- Ab April 2010: Jurymitglied beim Gesangswettbewerb "X-Faktor" (VOX/RTL)
Rezension
"In Talking Jazz zieht er eine kurzweilig zu lesende Zwischenbilanz nach 20 Jahren Jazzleben." Ultimo
Portrait
Till Brönner, geboren 1971 in Viersen. Aufgewachsen in Rom. Nach einer klassischen Ausbildung auf dem Instrument Studium der Jazztrompete an der Musikhochschule Köln bei Malte Burba und Bobby Shew. Von 1991–1998 Mitglied der RIAS-Bigband. Für seine Tourneen und Alben erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Preise, darunter vier Echo-Musikpreise.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Diskografie:
    Alben
    1993 Generations of Jazz
    1995 My Secret Love
    1996 German Songs
    1999 Love
    1998 Midnight
    2000 Chattin with Chet (Ein Tribut an Chet Baker)
    2001 Jazz Seen (Soundtrack)
    2002 Blue Eyed Soul
    2004 That Summer
    2005Höllentour (Soundtrack)
    2006 Oceana (mit Carla Bruni und Luciana Souza)
    2007 The Christmas Album (mit Curtis Stigers, Yvonne Catterfeld)
    2008 Rio (mit Annie Lennox, Aimee Mann, Sérgio Mendes, Milton Nascimento, Melody Gardot, Vanessa da Mata, Luciana Souza)
    DVDs
    2005 A Night in Berlin
    "Jeder liebt Jazz. Es gibt aber Menschen, die wissen schon, dass sie Liebhaber sind. Und es gibt Menschen, die haben es noch gar nicht gemerkt. Es sind Menschen, die hören das Wort Jazz, und dann denken oder sagen sie: Jazz mag ich nicht. Zu anstrengend, zu intellektuell, zu unfroh ...
    Aber wenn du dein Fenster offen lässt, und drinnen ist der Verstärker hochgedreht, und Ella Fitzgerald singt Cole-Porter-Songs, dann kann es sein, dass die Nachbarn klingeln: nicht, weil die Musik zu laut wäre. Sondern weil sie diese Platte auch haben wollen.
    Wenn du ′Kind of Blue′ auflegst, das schönste aller Miles-Davis-Alben, oder Chet Baker,
    wie er Trompete spielt und singt; wenn du deiner Freundin oder deinem Freund ein Video zeigst, Sinatra singt, und dann kommen Dean Martin und Sammy Davis Jr. dazu, singen mit, machen ein paar Scherze, singen weiter, und ihre Smokings stehen ihnen gut: Dann wird das jeder lieben, der nicht total unmusikalisch ist."
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 205
Erscheinungsdatum 06.10.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04167-5
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/2,2 cm
Gewicht 360 g
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Dünn aber lesenswert

Michael Flath, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Dafür, dass an diesem Buch 1 Jahr länger gearbeitet wurde ( es sollte bereits letztes Jahr erscheinen ), ist es reichlich dünn geworden. Dank vieler, groß gesetzter Überschriften und „raumgreifendem“ Layout, schafft selbst ein langsamer Leser die gut 200 Seiten an einem Nachmittag. Dafür gibt es Punktabzug! Allerdings sollte man bedenken, dass der Autor dieses biographischen Buches noch nicht mal 40 Jahre alt ist. Gemessen daran, hat er doch eine ganze Menge erlebt und zu erzählen. Angefangen bei der Schulzeit, wo er in der Freizeit mit Schulfreund Stefan Raab musizierte, über das Bundesjugend-Jazzorchester unter Peter Herbolzheimer, das RIAS Tanzorchester, bis zu seinen eigenen Projekten, Produktionen für andere Musiker wie z.B. Hildegard Knef, sowie in jüngster Zeit sein Mitwirken bei der TV-Sendung X-Factor. Trotz seiner Vielseitigkeit zeigt das Buch, dass Till Brönners Herz für den Jazz schlägt. Und für die Trompete. Für beides möchte er seine Leser begeistern. Und das gelingt ihm.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Tolle Persönlichkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Brake (Unterweser) am 15.10.2011
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe mir letztes Jahr Till Brönners Biografie gleich pünktlich zur Veröffentlichkeit bestellt und bin sehr begeistert. Sein persönlicher Musikgeschmack ist außergewöhnlich und spricht für seinen guten Geschmack. Als Leser bekommt man einen guten Blick hinter die Fassade dieses großartigen Jazztrompeters, Sängers und seit let... Ich habe mir letztes Jahr Till Brönners Biografie gleich pünktlich zur Veröffentlichkeit bestellt und bin sehr begeistert. Sein persönlicher Musikgeschmack ist außergewöhnlich und spricht für seinen guten Geschmack. Als Leser bekommt man einen guten Blick hinter die Fassade dieses großartigen Jazztrompeters, Sängers und seit letztem Jahr auch Jurors. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Für alle, die Till Brönner schätzen, aber auch für wahre Freunde des Jazz.