Mister Pip

Roman. Ausgezeichnet mit dem Commonwealth Writers Prize 2007, Best Book und dem Kiriyama-Preis 2008

(2)
«Herzzerreißend, poetisch und voller Überraschungen.» (Isabel Allende)
Portrait
Lloyd Jones, geboren 1955 in Lower Hutt, Neuseeland, hat zahlreiche Romane und Erzählungen veröffentlicht und gehört zu den namhaften, vielfach preisgekrönten Autoren seiner Heimat. Sein Roman 'Mister Pip' wurde in über 30 Sprachen übersetzt, mit Hugh Laurie verfilmt, mit dem Commonwealth Writers’ Prize ausgezeichnet, und er stand auf der Shortlist des Booker Prize 2007. 'Die Frau im blauen Mantel' wurde für den Internationalen Literaturpreis nominiert.

Lloyd Jones lebt in Wellington, Neuseeland. 2015/16 ist er Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 282
Erscheinungsdatum 02.11.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25296-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/11,5/2,5 cm
Gewicht 238 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Grete Osterwald
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Mister Pip

Mister Pip

von Lloyd Jones
(2)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=
Gone Girl

Gone Girl

von Gillian Flynn
Buch (Taschenbuch)
7,99
+
=

für

16,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die Kraft der Phantasie
von Xirxe aus Hannover am 16.07.2014

Bougainville, eine kleine Insel im pazifischen Ozean, deren Name ich bisher eher mit der ebenfalls nach ihrem Namensgeber benannten Pflanze Bougainvillea in Verbindung brachte, ist der Schauplatz dieses Romans, der sich vor dem realen Hintergrund des dortigen, von der Weltöffentlichkeit fast unbemerkten Bürgerkrieges abspielt. Tausende von Menschen starben damals,... Bougainville, eine kleine Insel im pazifischen Ozean, deren Name ich bisher eher mit der ebenfalls nach ihrem Namensgeber benannten Pflanze Bougainvillea in Verbindung brachte, ist der Schauplatz dieses Romans, der sich vor dem realen Hintergrund des dortigen, von der Weltöffentlichkeit fast unbemerkten Bürgerkrieges abspielt. Tausende von Menschen starben damals, darunter viele Zivilisten, unter anderem auch infolge der Blockade, die das Eiland von sämlichen Lieferungen incl. Lebensmittel und Medikamente abriegelte. Auch Mathilda, ein 'dünnes vierzehnjähriges Ding', spürt die Auswirkungen. Von ihrem Vater, der in Australien arbeitet, bekommen sie und ihre Mutter keine Nachrichten mehr und alle Ausländer verlassen nach und nach die Insel, so auch ihre Lehrerin. Lediglich der etwas schrullige Mr. Watts mit seiner einheimischen Frau Grace bleiben und nach einiger Zeit bietet er sich als Lehrer für die verbliebenen Kinder an. Sein 'Hauptprojekt' ist das tägliche Vorlesen eines Kapitels aus 'Große Erwartungen' von Charles Dickens, dem 'größten Roman des größten englischen Schriftstellers aus dem 19. Jahrhundert'. Nicht nur Mathilda ist begeistert, doch für sie wird der Waisenjunge Pip, die Hauptfigur, zu einem richtigen Freund und sie lernt zum ersten Mal in ihrem Leben eine neue Welt kennen - sehr zum Missfallen ihrer gottesfürchtigen Mutter. Doch es bleibt nicht bei den verhältnismäßig kleinen Unstimmigkeiten: Der Bürgerkrieg rückt in ihrem Dorf ein in Form einer Gruppe von Soldaten... Jones beschreibt im Namen der 14jährigen Mathilda in bedachtsamer und aufmerksamer Form, was Literatur im Menschen bewirken kann: Wie die Phantasie sich Bahn bricht, fiktive Gestalten immer realere Formen annehmen im Guten wie im Schlechten und dass das Zurückziehen in seine eigene Gedankenwelt dennoch Kraft, Hoffnung und Trost geben kann - gerade in schlimmen Zeiten. Ein schönes Buch, das zum Lesen animiert - und besonders zum Lesen der 'Großen Erwartungen' ;-)

Jones,Mister Pip
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 17.11.2009

Schauplatz dieser Geschichte ist eine kleine Insel im Südpazifik.Dort sind "Rebellen",die später von "Soldaten","Invasoren" bekämpft werden.Der einzige Weiße auf der Insel,Mr.Watts,liest im improvisierten Schulunterricht den Kindern aus Charles Dickens,Große Erwartungen,vor.Erzählt wird die Geschichte von der 13- bis 15-jährigen Matilda,die alles,was sie in diesem "Bürgerkrieg" beobachtet,lernt,verdrängt und erlebt auf dem... Schauplatz dieser Geschichte ist eine kleine Insel im Südpazifik.Dort sind "Rebellen",die später von "Soldaten","Invasoren" bekämpft werden.Der einzige Weiße auf der Insel,Mr.Watts,liest im improvisierten Schulunterricht den Kindern aus Charles Dickens,Große Erwartungen,vor.Erzählt wird die Geschichte von der 13- bis 15-jährigen Matilda,die alles,was sie in diesem "Bürgerkrieg" beobachtet,lernt,verdrängt und erlebt auf dem Hintergrund dieses Leseerlebnisses beschreibt. Ich habe schon lange kein so schönes,herzbewegendes und gleichzeitig grauenvolles Buch gelesen! Für den Autor empfinde ich größte Bewunderung!