Der erste Mensch

(1)
Zum 50. Todestag des Nobelpreisträgers Albert Camus
Portrait

Albert Camus wurde am 7. November 1913 in ärmlichen Verhältnissen als Sohn einer Spanierin und eines Elsässers in Mondovi, Algerien, geboren. Von 1933 bis 1936 studierte er an der Universität Algier Philosophie. 1934 trat er der Kommunistischen Partei Algeriens bei und gründete im Jahr darauf das «Theater der Arbeit». 1937 brach er mit der KP. 1938 entstand sein erstes Drama «Caligula», das 1945 uraufgeführt wurde. Camus zog 1940 nach Paris. Neben seinen Dramen begründeten der Roman «Der Fremde» und der Essay «Der Mythos von Sisyphos» sein literarisches Ansehen. 1957 erhielt Albert Camus den Nobelpreis für Literatur. Am 4. Januar 1960 starb er bei einem Autounfall.
Das Gesamtwerk von Albert Camus liegt im Rowohlt Verlag vor.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 445
Erscheinungsdatum 02.01.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25309-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 15,2/10,1/3 cm
Gewicht 216 g
Originaltitel Le premier homme
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Uli Aumüller
Verkaufsrang 24.127
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Der erste Mensch

Der erste Mensch

von Albert Camus
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
+
=
Der Fall

Der Fall

von Albert Camus
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
+
=

für

20,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2011

Diesem Buch gerecht werden ist nicht möglich. Ein ansatzweiser Versuch: Eine Kindheit in Algerien in bitterer Armut. Eine Beschreibung wie sie das Leben der Menschen durchdringt. Aber auch wie ein Kind darin Momente des Glücks und der Freundschaft erlebt. Geschrieben im schlichten, klaren und eindrücklichen Stil des Nobelpreisträgers. Ein wichtiges... Diesem Buch gerecht werden ist nicht möglich. Ein ansatzweiser Versuch: Eine Kindheit in Algerien in bitterer Armut. Eine Beschreibung wie sie das Leben der Menschen durchdringt. Aber auch wie ein Kind darin Momente des Glücks und der Freundschaft erlebt. Geschrieben im schlichten, klaren und eindrücklichen Stil des Nobelpreisträgers. Ein wichtiges Buch über Albert Camus, zum Verständnis von Algerien und leider auch der derzeitigen Situation vieler Menschen in Europa.