Meine Filiale

Radio Rock Revolution

Philip Seymour Hoffman, Kenneth Branagh, Bill Nighy, Rhys Ifans, Nick Frost

(16)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,69
bisher 12,99
Sie sparen : 10  %
11,69
bisher 12,99

Sie sparen:  10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

DVD

8,79 €

Accordion öffnen
  • Radio Rock Revolution  [2 DVDs]

    2 DVD

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    8,79 €

    9,99 €

    2 DVD

Blu-ray

11,69 €

Accordion öffnen
  • Radio Rock Revolution

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    11,69 €

    12,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Einschalten. Aufdrehen. Abrocken. 1966 - die Geburtsstunde des Rock'n'Roll. Schade nur, dass ausgerechnet die Briten nicht dabei sein dürfen. Denn die staatliche BBC sendet gerade einmal zwei Stunden Rockmusik in der Woche! Abhilfe schafft eine Gruppe exzentrischer DJs. Von ihrem schwimmenden Piratensender versorgen diese Radiorebellen Millionen von Fans nonstop mit feinster Rockmusik. Ganz zum Ärger des Establishments, denn auf dem Kult-Schiff geben Sex, Drugs & Rock'n'Roll nicht nur musikalisch den Ton an.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 27.08.2009
Regisseur Richard Curtis
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Holländisch, Norwegisch, Schwedisch)
EAN 5050582706895
Genre Komödie
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel The Boat That Rocked
Spieldauer 135 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1), HD (1080p), Widescreen
Tonformat Deutsch: DTS 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Verkaufsrang 920
Produktionsjahr 2009

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Einer der besten Rock-Filme aller Zeiten. Eine tolle und verrückte Geschichte in Kombination mit viel Humor und toller Musik.

„Ein Film der glücklich macht“

Verena Hoffmeister, Thalia-Buchhandlung Worms

Weil 1966 die staatlichen Radiosender in England nur zwei Stunden Rockmusik am Tag spielen dürfen, gibt es vor der Küste einen Piratensender, der vom Schiff aus nonstop die Jugendlichen mit guter Musik versorgt. Während die Regierung mit allen Mitteln versucht den Sender zu verbieten, erlebt die Crew auf dem Schiff die beste Zeit ihres Lebens. Einzigartige Charaktere, ein super Soundtrack und eine nette Romanze machen diesen Film zu einem Gute-Laune-Erlebnis, das man sich immer wieder anschauen kann!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
13
2
0
0
1

Großartig.
von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2014
Bewertet: Medium: DVD

Inhalt: Piratensender, vor nicht allzu langer Zeit noch eine illegale Sache. Trotzdem bringt „Radio Rock“ rund um die Uhr, seine Hörer zum twisten. Die dort arbeitender Männer sind mehr als nur Musik besessen und leben den Rock`n Roll auf ihrem Boot tagtäglich. Doch natürlich sind sie der Regierung ein Dorn im Auge. Das Boot m... Inhalt: Piratensender, vor nicht allzu langer Zeit noch eine illegale Sache. Trotzdem bringt „Radio Rock“ rund um die Uhr, seine Hörer zum twisten. Die dort arbeitender Männer sind mehr als nur Musik besessen und leben den Rock`n Roll auf ihrem Boot tagtäglich. Doch natürlich sind sie der Regierung ein Dorn im Auge. Das Boot muss sinken. Fazit: Großartige Musik, großartige Schauspieler, ein großartiger Film. Für jeden Rock`n Roll Fan (und jedem der es werden will) ein absoluter Film den man gesehen haben muss.

All day and all of the night
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2014
Bewertet: Medium: DVD

Der kürzlich verstorbene Philip Seymour Hoffmann in einer seiner genialsten Rollen: Als Mitglied einer gegen das minimalistische Rockmusikprogramm des BBC Radios in den 60ern aufbegehrenden Gruppe DJs (u.a. Nick Frost, Chris O'Dowd und Rhys Ifans) besteigt er unter der Führung von Quentin (Bill Nighy) ein Schiff, das vor der Küs... Der kürzlich verstorbene Philip Seymour Hoffmann in einer seiner genialsten Rollen: Als Mitglied einer gegen das minimalistische Rockmusikprogramm des BBC Radios in den 60ern aufbegehrenden Gruppe DJs (u.a. Nick Frost, Chris O'Dowd und Rhys Ifans) besteigt er unter der Führung von Quentin (Bill Nighy) ein Schiff, das vor der Küste Großbritanniens vor Anker geht und von dort aus Rock around the Clock sendet. Natürlich sehr zum Unmut der britischen Behörden, die unter der Führung von Minister Dormandy (Kenneth Branagh) versuchen, den Radiopiraten das Handwerk zu legen. Ein Film mit einem Thema, das - obwohl es mit einer starken Prise britischen Humors im Stile von "Tatsächlich...Liebe" versehen ist - nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist, da die Geschichte der illegalen Piratensender schließlich großteils auf Tatsachen beruht. Einige dieser Radiosender bzw. ihre Nachfolger gibt es ja auch heute noch in Europa, auch wenn sie heutzutage großteils legal sind. "Radio Rock Revolution", das im britischen Original "The Boat that rocked" heißt, ist aber in erster Linie eine Hommage an die Musik der damaligen Zeit, mit einem fantastischen Soundtrack, der von den Kinks über The Who, The Hollies, Skeeter Davies, Cream, Jimi Hendrix, Procol Harum, The Surpremes, The Beach Boys, Cat Stevens, Moody Blues, Dusty Springfield, David Bowie bis zu den Stones geht, um nur einige Musikinterpreten jener Zeit zu nennen. Das Einzige, was bei diesem Film wirklich fehlt, ist die Musik der Beatles, deren Rechte leider zu teuer für das Filmbudget waren. Die Beatles werden aber in "Radio Rock Revolution" in einer Rede von Philip Seymour Hoffmann auf der Abbey Road geehrt. Eine sehr berührende und zugleich lustige Szene, die leider aus dem Originalfilm herausgeschnitten worden ist, auf der DVD aber unter Special Features zu finden ist. Ein Film mit fantastischer Musik, großartigen Schauspielern und göttlichem Humor, der den Film - meiner Meinung nach - auch nach dem fünften Mal Anschauen immer noch lustig macht. Sehr empfehlenswert ist übrigens auch, sich den Soundtrack dieses Films zu kaufen, der eine grandiose Hommage an die Musik der Woodstock-Generation ist, und der das Lebensgefühl dieser Zeit bzw. das Lebensgefühl auf dem Piratenschiff jederzeit wieder aufleben lässt. Großartig!

furchtbar
von Alfred aus Berlin am 11.04.2012
Bewertet: DVD

Die Zutaten dieses Werkes lesen sich sehr vielversprechend: Regisseur Richard Curtis (vier Hochzeiten und ein Todesfall, tatsächlich … Liebe), gute Schauspieler (u.a. Philip Seymour Hoffman, Bill Nighy, Kenneth Branagh), tolle Ausstattung und eine gutes Setting (Ereignisse um einen englischen Piratensender in den Swinging Sixti... Die Zutaten dieses Werkes lesen sich sehr vielversprechend: Regisseur Richard Curtis (vier Hochzeiten und ein Todesfall, tatsächlich … Liebe), gute Schauspieler (u.a. Philip Seymour Hoffman, Bill Nighy, Kenneth Branagh), tolle Ausstattung und eine gutes Setting (Ereignisse um einen englischen Piratensender in den Swinging Sixties). Nur ist leider das Drehbuch quasi nicht vorhanden. Da können auch die guten Schauspieler nichts mehr rausreissen. Die Figuren bleiben eindimensional, die Gags bewegen sich zumeist auf American Pie Niveau und die Musik ist teilweise jünger, als die Zeit, in der der Film angesiedelt ist (peinlich). Es gibt vereinzelt ganz passable Szenen, aber das reicht natürlich nicht. Dann dauert der Film auch noch 129 Minuten, was mindestens 45 Minuten zu lang ist. Wer möchte kann sich auch noch im Bonusmaterial mit 30 Minuten entfallenen Szenen quälen. Es entsteht der Eindruck, dass der Film eher zum Verkauf des Soundtracks dient. Es ist wirklich ein Ärgernis, dass bei diesen guten Voraussetzungen so ein schlimmer und unwitziger Film herauskommt. Der Film gehört versenkt Fazit: Finger weg. Einen Gnadenstern!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12