Schwarzer Regen

Thriller. Originalausgabe

(15)
Es ist nicht die Frage, ob es passiert, sondern wann …

Der größte Horror wird Realität - ein tödlicher Anschlag auf eine deutsche Großstadt. Unter den zahllosen Opfern ist auch Ben, der Sohn des Ex-Kommissars Lennard Pauly. Bei einem Überwachungsauftrag stößt der Privatdetektiv auf Informationen, die ihn an der offiziellen Aufklärung des Attentats zweifeln lassen. Während das ganze Land von einem Feuer aus Hass und Gewalt verzehrt wird, sucht er nach der Wahrheit. Ist es möglich, dass die, die jetzt vom Zorn über den Anschlag profitieren, die eigentlichen Drahtzieher sind?

Nach den großen Erfolgen von "Das System" und "Der Duft" legt Karl Olsberg mit "Schwarzer Regen" sein bisheriges Meisterstück vor.

Als der Ex-Kommissar Lennard Pauly seinen Sohn bei einem unvorstellbar grausamen Terroranschlag verliert, fühlt er sich zunächst ohnmächtig vor Zorn. Doch schon bald stößt der Privatdetektiv im Rahmen eines Überwachungsauftrags auf brisante Informationen. Ist es denkbar, dass die offizielle Erklärung über die Hintergründe des Attentats falsch ist? Während das ganze Land in einem Strudel aus Hass und Gewalt zu versin-ken droht, macht Lennard Pauly sich auf die Suche nach den wahren Drahtziehern. Gemeinsam mit seiner Jugendliebe Eva verfolgt er unerbittlich ihre Spuren – und gerät selbst in Lebensgefahr. Seine unbändige Wut über das abscheuliche Verbrechen gibt ihm die Kraft, alle Widerstände zu überwinden. Doch als er kurz davor ist, sein Ziel zu erreichen, muss er eine schwere Entscheidung treffen …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 409
Erscheinungsdatum 24.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-2518-8
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 19,2/11,6/3,2 cm
Gewicht 376 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 78.059
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Schwarzer Regen

Schwarzer Regen

von Karl Olsberg
(15)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Die achte Offenbarung

Die achte Offenbarung

von Karl Olsberg
(8)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannend, packend und mitreißend...“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Endlich wieder ein richtig spannender Thriller, der wirklich jeden packt und atemlos zurück lässt. Und das sogar von einem deutschen Autor, der vielen bestimmt vom Bestseller „Das System“ bekannt sein wird. In seinem neuen Buch lässt Olsberg ein grausiges Szenario auferstehen, nämlich einen Terroranschlag in Deutschland, bei dem durch eine Atombombenexplosion die Stadt Karlsruhe komplett ausgelöscht wird und „schwarzer Regen“, also nuklearer Niederschlag das Land überzieht. Im Mittelpunkt dieses Grauens steht der Ex-Kommissar Lennard Pauly, dessen Sohn Ben bei genau diesem Anschlag ums Leben kommt. Dies facht seinen Zorn an, und er macht sich auf, die Hintergründe dieses Anschlags herauszufinden. Schnell stellt er fest, daß die offizielle Version nicht wirklich zu stimmen scheint, und er macht sich unter Lebensgefahr auf die Suche nach den wahren Hintermännern. Doch er ist nicht der einzige, der wissen will, wer hinter diesem Wahnsinn steckt. Da ist auch die Journalistin Corinna Faller, die fast unbeabsichtigt genau in den Mittelpunkt des Geschehens gerät oder Paulys Jugendliebe Eva, deren Motive undurchsichtig sind. Aber auch jede Menge andere Personen spielen wichtige Rollen in diesem Weltuntergangsdrama, bei dem der Leser bis zum Ende mitfiebert.
Endlich wieder ein richtig spannender Thriller, der wirklich jeden packt und atemlos zurück lässt. Und das sogar von einem deutschen Autor, der vielen bestimmt vom Bestseller „Das System“ bekannt sein wird. In seinem neuen Buch lässt Olsberg ein grausiges Szenario auferstehen, nämlich einen Terroranschlag in Deutschland, bei dem durch eine Atombombenexplosion die Stadt Karlsruhe komplett ausgelöscht wird und „schwarzer Regen“, also nuklearer Niederschlag das Land überzieht. Im Mittelpunkt dieses Grauens steht der Ex-Kommissar Lennard Pauly, dessen Sohn Ben bei genau diesem Anschlag ums Leben kommt. Dies facht seinen Zorn an, und er macht sich auf, die Hintergründe dieses Anschlags herauszufinden. Schnell stellt er fest, daß die offizielle Version nicht wirklich zu stimmen scheint, und er macht sich unter Lebensgefahr auf die Suche nach den wahren Hintermännern. Doch er ist nicht der einzige, der wissen will, wer hinter diesem Wahnsinn steckt. Da ist auch die Journalistin Corinna Faller, die fast unbeabsichtigt genau in den Mittelpunkt des Geschehens gerät oder Paulys Jugendliebe Eva, deren Motive undurchsichtig sind. Aber auch jede Menge andere Personen spielen wichtige Rollen in diesem Weltuntergangsdrama, bei dem der Leser bis zum Ende mitfiebert.

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Soest

Hiroshima in Deutschland... Was passiert wenn eine Atombombe mitten ins eigene Land trifft? Wieder ein sehr spannender und rasanter Thriller von Karl Olsberg. Hiroshima in Deutschland... Was passiert wenn eine Atombombe mitten ins eigene Land trifft? Wieder ein sehr spannender und rasanter Thriller von Karl Olsberg.

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein realitätsnaher, temporeicher Thriller. Freiwillig werden Sie ihn nicht aus der Hand legen. Schockierend, fesselnd und dynamisch, mit einer überraschenden Wendung am Ende.Super! Ein realitätsnaher, temporeicher Thriller. Freiwillig werden Sie ihn nicht aus der Hand legen. Schockierend, fesselnd und dynamisch, mit einer überraschenden Wendung am Ende.Super!

Worst Case Szenario und spannender Thriller drumrum. Worst Case Szenario und spannender Thriller drumrum.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Olsberg schreibt tolle Krimis, die sich schwer vergleichen lassen. "Schwarzer Regen" ist wieder ein gut geschriebener, spannender Wissenschafts-Thriller. Einfach mal ausprobieren. Olsberg schreibt tolle Krimis, die sich schwer vergleichen lassen. "Schwarzer Regen" ist wieder ein gut geschriebener, spannender Wissenschafts-Thriller. Einfach mal ausprobieren.

„Ein Alptraum der wahr werden kann“

Th. Kirmse

Karlsruhe – In der Stadt pulsiert das Leben. Von einer Sekunde zur anderen zerstört ein Terroranschlag alles. Deutschland gerät in einen Strudel Entsetzen, Angst, Hass und Gewalt. Die Schuldigen müssen gefunden werden egal wie und wer. Doch kann den offiziellen Erkenntnissen geglaubt werden. Ex-Kommissar Lennard Pauly, der seinen Sohn bei dem Anschlag verloren hat, verfolgt eine Spur, die auf andere Drahtzieher verweist – Qui Bono? Das scheint der Schlüssel zu sein …
Der Roman ist ein Gedankenspiel, welches in absoluter Konsequents den gegenwärtigen realen politischen Schreckensbildern von einem terroristischen Anschlag in Deutschland folgt. Olsberg schreibt in schnellen Bilder, abwechslungsreichen Szenarien und plötzlichen jedoch nicht unglaublichen Wendungen.
Karlsruhe – In der Stadt pulsiert das Leben. Von einer Sekunde zur anderen zerstört ein Terroranschlag alles. Deutschland gerät in einen Strudel Entsetzen, Angst, Hass und Gewalt. Die Schuldigen müssen gefunden werden egal wie und wer. Doch kann den offiziellen Erkenntnissen geglaubt werden. Ex-Kommissar Lennard Pauly, der seinen Sohn bei dem Anschlag verloren hat, verfolgt eine Spur, die auf andere Drahtzieher verweist – Qui Bono? Das scheint der Schlüssel zu sein …
Der Roman ist ein Gedankenspiel, welches in absoluter Konsequents den gegenwärtigen realen politischen Schreckensbildern von einem terroristischen Anschlag in Deutschland folgt. Olsberg schreibt in schnellen Bilder, abwechslungsreichen Szenarien und plötzlichen jedoch nicht unglaublichen Wendungen.

„Erschreckend vorstellbar!“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Erschreckend vorstellbar!
Eine Atomexplosion realistisch beschrieben und leider vorstellbar, dass Leute auch noch daran verdienen. Spannend und fesselnd geschrieben.
Schrecklich, die Menschen die ihre Angehörigen suchen und schlimm dass manche so wahnsinnig sensationslustig sind, ein besonderer Thriller mit menschlichen Abgründen.
Erschreckend vorstellbar!
Eine Atomexplosion realistisch beschrieben und leider vorstellbar, dass Leute auch noch daran verdienen. Spannend und fesselnd geschrieben.
Schrecklich, die Menschen die ihre Angehörigen suchen und schlimm dass manche so wahnsinnig sensationslustig sind, ein besonderer Thriller mit menschlichen Abgründen.

„Schwarzer Regen“

Karin Etterich, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich bin von dem spannend und abwechslungsreich beschriebenen Geschehen einer wahnsinnigen und ebenso sinnlosen Atomexplosion und deren schrecklichen Folgen tief beeindruckt und berührt. Zwangsläufig denke ich darüber nach, ob es nicht im eigenen Umfeld genau so passieren kann!
Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.
Ich bin von dem spannend und abwechslungsreich beschriebenen Geschehen einer wahnsinnigen und ebenso sinnlosen Atomexplosion und deren schrecklichen Folgen tief beeindruckt und berührt. Zwangsläufig denke ich darüber nach, ob es nicht im eigenen Umfeld genau so passieren kann!
Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.

„spannend, wenn auch bedrückend“

Hendrikje Adriani, Thalia-Buchhandlung Berlin, Eastgate

Endlich wieder ein Buch von Karl Olsberg! In "schwarzer Regen" entwirft er das Szenario eines atomaren Terroranschlags auf eine deutsche Großstadt. Zum einen bringt ein Atombombenabwurf natürlich unfassbares Grauen - die Bilder im Kopf wird man so schnell nicht los. Vor allem aber beschäftigt sich dieser Roman mit der Frage, was in unserer Gesellschaft nach einem solchen Terroranschlag passiert: schnell werden Sündenböcke gesucht und Jagd auf gesellschaftliche Minderheiten gemacht. Aber wer profitiert eigentlich von dem Ganzen? Steckt womöglich jemand anderes dahinter, als vermutet? Absolut spannend - aber auch ganz schön bedrückend. Endlich wieder ein Buch von Karl Olsberg! In "schwarzer Regen" entwirft er das Szenario eines atomaren Terroranschlags auf eine deutsche Großstadt. Zum einen bringt ein Atombombenabwurf natürlich unfassbares Grauen - die Bilder im Kopf wird man so schnell nicht los. Vor allem aber beschäftigt sich dieser Roman mit der Frage, was in unserer Gesellschaft nach einem solchen Terroranschlag passiert: schnell werden Sündenböcke gesucht und Jagd auf gesellschaftliche Minderheiten gemacht. Aber wer profitiert eigentlich von dem Ganzen? Steckt womöglich jemand anderes dahinter, als vermutet? Absolut spannend - aber auch ganz schön bedrückend.

„Schockierende Vorstellung...“

Torsten Reuter, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

"ZORN" - dieses Wort findet sich auf unzähligen Stirnen, Hinterköpfen und Handrücken tätowiert. Es symbolisiert den Zustand und die Verfassung, in der sich die Bewohner Deutschlands nach einem tödlichen Atombombenanschlag auf eine deutsche Großstadt befinden. Offiziell werden schnell ein paar weltweit operierende Terroristen als Täter identifiziert.
Doch ist es möglich, dass die, die jetzt vom Zorn über den Anschlag profitieren, die eigentlichen Auftraggeber und Drahtzieher sind?

Ich habe diesen spannenden Thriller in zwei Nächten durchgelesen. Die Verknüpfung der Handlung mit Rückblenden auf die
Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki sowie deren fatalen Folgen hat mich Seite für Seite mehr in ihren Bann gezogen.

Zum Schluß bleibt nur eine Aussage:

"Es ist nicht die Frage, ob es passiert, sondern wann ..."

"ZORN" - dieses Wort findet sich auf unzähligen Stirnen, Hinterköpfen und Handrücken tätowiert. Es symbolisiert den Zustand und die Verfassung, in der sich die Bewohner Deutschlands nach einem tödlichen Atombombenanschlag auf eine deutsche Großstadt befinden. Offiziell werden schnell ein paar weltweit operierende Terroristen als Täter identifiziert.
Doch ist es möglich, dass die, die jetzt vom Zorn über den Anschlag profitieren, die eigentlichen Auftraggeber und Drahtzieher sind?

Ich habe diesen spannenden Thriller in zwei Nächten durchgelesen. Die Verknüpfung der Handlung mit Rückblenden auf die
Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki sowie deren fatalen Folgen hat mich Seite für Seite mehr in ihren Bann gezogen.

Zum Schluß bleibt nur eine Aussage:

"Es ist nicht die Frage, ob es passiert, sondern wann ..."

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
7
4
4
0
0

sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Hatten am 03.06.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

hat ... großen ....Spass ......gemacht es zu lesen. sehr guter Stiel und sehr spannend.... Und ich finde es völlig doof, hier 20 Wörter zu fabrizieren

gut, aber olsbergs schlechtestes
von Jon95 am 22.01.2010

nach "Das System" und "Der Duft" waren die erwartungen an das neuste Werk von Karl Olsberg groß. Sie wurden leider entäuscht. Das neue Buch hat zwar einen gewohnt spannenden Kern, jedoch ist das Ende eine Enttäuschung. Die Lang angekündigte entdecken der wahren Täter ist nicht weiter bedacht, undauch so... nach "Das System" und "Der Duft" waren die erwartungen an das neuste Werk von Karl Olsberg groß. Sie wurden leider entäuscht. Das neue Buch hat zwar einen gewohnt spannenden Kern, jedoch ist das Ende eine Enttäuschung. Die Lang angekündigte entdecken der wahren Täter ist nicht weiter bedacht, undauch so verläuft das ende einfach im Sand. Die spannende erzählweise und daas hohe Tempo machen das Buch aber trotzdem noch lesenswert. Insgesamt ist das Buch allerdings das schlechteste der drei Olsberg Bücher

Ein echter Pageturner
von Silke Schröder aus Hannover am 25.09.2009

Nach „Das System“ und „Der Duft“ ist „Schwarzer Regen“ ein weiterer packender Thriller von Karl Olsberg. Und diesmal geht er dabei in die Vollen: mit hohem Tempo werden wir durch eine ungemein mitreißende Story gepeitscht, die zudem noch brillant erzählt ist und mit intelligenten Wendungen aufzuwarten weiß. Dabei beschreibt er... Nach „Das System“ und „Der Duft“ ist „Schwarzer Regen“ ein weiterer packender Thriller von Karl Olsberg. Und diesmal geht er dabei in die Vollen: mit hohem Tempo werden wir durch eine ungemein mitreißende Story gepeitscht, die zudem noch brillant erzählt ist und mit intelligenten Wendungen aufzuwarten weiß. Dabei beschreibt er gekonnt die Stimmung, wie sie nach einem solch furchtbaren Anschlag im Land herrschen könnte: die Unfassbarkeit und die Verunsicherung, aber auch der unbändige, hilflose Zorn, der von rechten Gruppen und anderen Hasspredigern leicht für ihre Zwecke ausgenutzt werden kann. Auch wenn einige Handlungsstränge ein wenig konstruiert wirken – ein echter Pageturner, den man nicht aus der Hand legt. Übrigens: Nicht ganz zufällig ist der Titel des Bandes von einem Werk des japanischen Schriftstellers Masuji Ibuse entliehen, der schon 1964 ein Buch über die grausamen Folgen des amerikanischen Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki verfasste.