Warenkorb
 

Aufgewachsen in Gera in den 60er und 70er Jahren

Die Trümmer verschwanden. Für uns gab es viele neue Spielplätze. Matschers Eisdiele lockte uns nach Untermhaus. Im Zentrum, in Bieblach und Lusan wurde eifrig gebaut. Mancher von uns bekam die lang ersehnte Neubauwohnung. Wer Westgeld hatte, kaufte im Intershop des neuen Interhotels ein. Echte Jeans und Schallplatten von den Beatles oder Abba waren Objekte unserer Begierde. Oft belagerten wir regelrecht die HO-Schallplattenverkaufsstelle. Die Kinder- und Jugendzeit im Gera der 60er und 70er Jahre hat uns geprägt. Vieles ist in guter Erinnerung geblieben. Sie vermag Gegenwärtiges auf besondere Weise zu bereichern.
Portrait

Helga Wagner wurde 1943 in Gera geboren. Nach einer Lehre zur Industriekauffrau entschließt sie sich, Journalistin zu werden, absolviert ein Volontariat in der Bezirksredaktion Gera der "Thüringer Neuesten Nachrichten", studiert Journalistik an der Karl-Marx-Universität Leipzig, wird dort ab 1966 wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie promoviert und habilitiert sich und arbeitet bis 1991 als Dozentin. Danach ist sie Feuilletonredakteurin bei der "Leipziger Volkszeitung" und ab 2006 freie Mitarbeiterin für verschiedene Zeitungen. Sie lebt in Mecklenburg.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 63
Erscheinungsdatum September 2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8313-2005-9
Verlag Wartberg Verlag
Maße (L/B/H) 24,5/17,3/1,3 cm
Gewicht 375 g
Abbildungen mit zahlreichen zum Teil farbigen Fotos. 24,5 cm
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.