Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Panni Pünktchen

(1)

Warum heißt Panni Pünktchen? Die Oma, Peter und Tamara, aber auch Tante Kati, sowie Schmirgel und Drolli erleben gemeinsam mit Panni so manche lustige Geschichte.

Portrait
Mária Szepes wurde als Magdolna Scherbach am 14. Dezember 1908 in Budapest in eine Theaterfamilie geboren. Der Vater Sándor Papir war ein Star an den Budapester Bühnen und die Mutter Primadonna.
Zwischen 1916 und 1933 trat sie als Filmschauspielerin in Erscheinung. Ein Jahr nach ihrer Heirat folgte sie 1931 ihrem Mann Béla Szepes nach Berlin, wo sie bis zum Anschluss Ungarns an das Deutsche Reich gegen Ende des Zweiten Weltkrieges blieben. Über die 56 Jahre dauernde Ehe schrieb Mária Szepes in ihrem Buch „Magie der Liebe“.
Sie studierte in Berlin Literatur, Kunstgeschichte und Biologie. Zurück in Ungarn arbeitete sie zunächst als Journalistin und Filmautorin. Seit 1941 war sie freiberufliche Schriftstellerin.
Ihr erster Roman „Der Rote Löwe“ entstand in einem Versteck während des Zweiten Weltkrieges und wurde erst sehr spät zu einem Weltbestseller der esoterischen Literatur.
Die Kinderbücher „Panni Pünktchen“ entstanden in den 50er Jahren.
Mária Szepes starb am 03. September 2007 in Budapest.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 47
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum 15.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89603-258-4
Verlag Leiv Leipziger Kinderbuch
Maße (L/B/H) 26,9/20,5/1,2 cm
Gewicht 387 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen 27 cm
Auflage 1
Illustrator Anna F. Györffy
Buch (gebundene Ausgabe)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Kindheitserinnerung
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinau am 20.10.2009

Dieses Buch habe ich als Kind (was mittlerweilen auch 30 Jahre her ist) heiss und innig geliebt, von vorne nach hinten und von hinten nach vorne gelesen. Es war total abgenutzt und verbraucht vom vielen anschauen und lesen. Ich bin so glücklich, dass ich es jetzt meinen Kindern schenken... Dieses Buch habe ich als Kind (was mittlerweilen auch 30 Jahre her ist) heiss und innig geliebt, von vorne nach hinten und von hinten nach vorne gelesen. Es war total abgenutzt und verbraucht vom vielen anschauen und lesen. Ich bin so glücklich, dass ich es jetzt meinen Kindern schenken kann.