Warenkorb
 

So ist Paris

(1)
Paris, die Stadt der Liebe, die Stadt der Emotionen und des Chaos. Im Alltag der Millionenmetropole prallen Welten aufeinander, wenn sie die Wege ganz normaler, aber völlig individueller Menschen kreuzen: Gemüsehändler auf sentimentalen Abwegen, ein Uniprofessor auf der Jagd nach jungen Frauen, ein Tänzer auf der Suche nach Vollendung, eine Sozialarbeiterin im Dauereinsatz, eine Bäckersfrau mit unkonventionellen Überzeugungen, ein illegaler Immigrant in der Stadt seiner Träume. Jeder sucht seinen Platz, seine andere (Liebes-) Hälfte, sein Kätzchen. Unter der Herrschaft des Alltäglichen, in der liebenswerten Sentimentalität des Banalen, wird das Unspektakuläre König - im grandiosen Rahmen der unvergänglichsten aller Städte...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 16.07.2009
Regisseur Cedric Klapisch
Sprache Deutsch, Französisch
EAN 4260170490155
Genre Komödie
Studio EuroVideo Medien
Originaltitel Paris
Spieldauer 124 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Deutsch: DD 2.0, Französisch: DD 2.0
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Paris - ein Fest fürs Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2012

Wer bei „So ist Paris“ einen handlungsgeladenen Film mit Happy End und Dauerlachern – wie in „L’Auberge Espagnol“ – erwartet wird von diesem Film vielleicht enttäuscht sein. Mit „So ist Paris“ hat Cédric Clapisch vielmehr ein ungeschöntes Kunstwerk geschaffen. Im Film treffen Personen unterschiedlichster Herkunft und sozialen Schichten... Wer bei „So ist Paris“ einen handlungsgeladenen Film mit Happy End und Dauerlachern – wie in „L’Auberge Espagnol“ – erwartet wird von diesem Film vielleicht enttäuscht sein. Mit „So ist Paris“ hat Cédric Clapisch vielmehr ein ungeschöntes Kunstwerk geschaffen. Im Film treffen Personen unterschiedlichster Herkunft und sozialen Schichten aufeinander: Sozialarbeiter, Marktverkäufer, Models, Studenten, Bauunterunternehmer und Immigranten, die sich in Paris eine bessere Zukunft versprechen. Clapisch verbindet ihre Schicksale und löst sie später wieder. Er spielt mit grotesken Gegensätzen, schockiert den Zuschauer mit unerwarteten Ereignissen oder konfrontiert ihn mit der Tragik/Komik des Alltäglichen und Gewöhnlichen. Die Besetzung mit renommierten französischen Schauspielern wie Romain Duris, Juliette Binoche und François Cluzet („Ziemlich beste Freunde“) sowie die gut ausgewählte musikalische Untermalung des Films verhelfen über zeitweilig etwas langatmige Szenen hinweg. Paris erscheint wirklich als ein „Fest fürs Leben“ (Hemingway), eine Stadt, in der die Menschen ihr Leben mit Leidenschaft genießen (wollen).