Warenkorb
 

Zwielicht

(2)
Der Erzbischof von Chicago wird das Opfer eines bestialischen Mordanschlags. Ein 19-jähriger Ministrant wird festgenommen und der Tat angeklagt. Star-Anwalt Martin Vail ( Richard Gere ) übernimmt seine Verteidigung - zunächst weniger aus Überzeugung, denn aus Publicity - Sucht. Vails frühere Geliebte vertritt die Anklage. Der Prozeß nimmt eine spektakuläre Wendung nach der anderen und wirft alle Strategien, Erwartungen und Manipulationsversuche der beteiligten Personen über den Haufen. Die Frage nach Schuld und Unschuld muß neu gestellt werden und am Ende gibt es nur Verlierer. Fast jedenfalls...
Auszeichnung
1997 - Golden Globes:
- Bester Nebendarsteller in einem Kinofilm (Edward Norton)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 05.07.2001
Regisseur Gregory Hoblit
Sprache Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Isländisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Rumänisch, Schwedisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Untertitel: Englisch, Arabisch, Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Finnisch, Holl
EAN 4010884510850
Genre Thriller
Studio Paramount Home Entertainment
Originaltitel Primal Fear
Spieldauer 125 Minuten
Bildformat 16:9 (1:1,78)
Tonformat Englisch: DD 5.1, Deutsch: Dolby Surround 2.1
Produktionsjahr 1996
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Klasse Film...
von Silke aus Erfurt am 09.04.2008

Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Als der Erzbischof in Chicago bestialisch ermordet wird, nimmt die Polizei den 19-jährigen Ministranten Aaron Stampler als Hauptverdächtigen fest. Aus Publicity-Sucht übernimmt Staranwalt Martin Vail Stamplers Verteidigung. Der erfolgshungrige Vail betrachtet den Fall anfangs nur als weitere Treppe auf seiner Karriereleiter, doch dann gerät er... Erst mal eine kleine Zusammenfassung: Als der Erzbischof in Chicago bestialisch ermordet wird, nimmt die Polizei den 19-jährigen Ministranten Aaron Stampler als Hauptverdächtigen fest. Aus Publicity-Sucht übernimmt Staranwalt Martin Vail Stamplers Verteidigung. Der erfolgshungrige Vail betrachtet den Fall anfangs nur als weitere Treppe auf seiner Karriereleiter, doch dann gerät er zusehends in den Bann des charismatischen Angeklagten. Hier die für mich wichtigsten und bekanntesten mitwirkenden Schauspieler: Richard Gere als Martin Vail Laura Linney als Janet Venable Edward Norton als Aaron / Roy Stampler John Mahoney als John Shaughnessy Alfre Woodard als Miriam Shoat Ich bin ein großer Fan von Richard Gere, also ich habe schon mehrere Filme mit ihm gesehen sehr gute, gute und auch weniger gute. Von letzteren gibt es wenige und dieser hier gehört zu den sehr guten. Dieser Film ist echt gut und sehr spannend. Ich glaub der Name Richard Gere bürgt für Qualität. Mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet. Einfach Ansehen…

Fesselnder Thriller mit idealer Besetzung
von anja6670 am 14.05.2006

Bisher kannte ich Richard nur nur aus "Pretty Woman" - in der Rolle als mediengeiler Anwalt kann er sich aber auch sehr gut sehen lassen und überzeugt ohne nur das Klischee vom smarten, gutaussehenden Winnertypen zu bedienen. Die Geschichte ist simpel, aber genial: scheinbar persönlichkeitsgespaltener Messdiener (Edward Norton) ermordet... Bisher kannte ich Richard nur nur aus "Pretty Woman" - in der Rolle als mediengeiler Anwalt kann er sich aber auch sehr gut sehen lassen und überzeugt ohne nur das Klischee vom smarten, gutaussehenden Winnertypen zu bedienen. Die Geschichte ist simpel, aber genial: scheinbar persönlichkeitsgespaltener Messdiener (Edward Norton) ermordet katholischen Erzbischof. Sein Anwalt (Richard Gere) glaubt bis zuletzt an seine Unschuld, die Geschichte wird geschickt auf einen Nebenkriegsschauplatz gelenkt, man fühlt mit dem armen, scheinbar zu Unrecht Verdächtigten. Und wer war es wirklich? Edward Norton brilliert in der Rolle des Angeklagten und lääst einen bis zum Ende mitfiebern. Derzeit ist er in dem sehr sehenswerten Thriller "Italian Job" im Kino zu sehen.