Warenkorb
 

Was vom Tage übrigblieb - Special Edition

(7)
England, dreißiger Jahre. Seit Jahrzehnten dient der Butler Stevens auf dem herrschaftlichen Landsitz Darlington Hall. Präzise wie ein Uhrwerk verrichtet Stevens seine Pflichten. Und merkt dabei nicht, welche Zeitbomben in seiner Umgebung ticken: Die unheilvolle Kumpanei seines Dienstherren Lord Darlington mit den Nazis. Und die neue, attraktive Wirtschafterin. Miss Kenton verliebt sich schon bald in Stevens. Doch der Butler gestattet sich keine Gefühle...
Portrait
Christopher Reeve hatte sich spätestens seit seiner Paraderolle als "Superman" einen Ruf als einer der führenden Schauspieler der USA erworben. Seit er 1995 bei einem Reitunfall gelähmt wurde, hatte er Rückenmarksverletzungen ein menschliches Gesicht gegeben. Reeve war Vorsitzender der Christopher Reeve Paralysis Foundation (CRPF) und Stellvertretender Vorsitzender der National Organization of Disability. Er setzte sich vehement für eine Gesundheitsreform und die Beschaffung von Forschungsmitteln ein. Er war der Autor der Bestseller Still Me ("Immer noch ich") und lebte bis zu seinem Tod im Oktober 2004 mit seiner Frau Dana und seinen Kindern im Staat New York.





… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 09.10.2001
Regisseur James Ivory
Sprache Arabisch, Bulgarisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Unterti
EAN 4030521196650
Genre Drama/Romanze
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Originaltitel The Remains of the Day
Spieldauer 129 Minuten
Bildformat 16:9 (1:2,35)
Tonformat Deutsch: DD 2.1, Französisch: DD 2.1, Italienisch: DD 2.1, Spanisch: DD 2.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 1.551
Produktionsjahr 1993
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Die Geschichte eines Buttlers in den 30er Jahren in England, der gefangen in seinen Konventionen sich keine Gefühle zu erlauben traut. einfühlsamer Film mit wundervollen Szenen. Die Geschichte eines Buttlers in den 30er Jahren in England, der gefangen in seinen Konventionen sich keine Gefühle zu erlauben traut. einfühlsamer Film mit wundervollen Szenen.

„Tolle Romanverfilmung !!!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Auch wenn das Buch schon bekannt ist, war ich begeistert von dieser Verfilmung mit zwei tollen Hauptdarstellern, die dem Film eine ganz besondere Atmosphäre verleihen und ein beeindruckendes Zeitgemälde geschaffen haben. Auch wenn das Buch schon bekannt ist, war ich begeistert von dieser Verfilmung mit zwei tollen Hauptdarstellern, die dem Film eine ganz besondere Atmosphäre verleihen und ein beeindruckendes Zeitgemälde geschaffen haben.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine großartige Verfilmung,die den Geist des zugrunde liegenden Romans perfekt widerspiegelt. Anthony Hopkins/Emma Thomson hinterlassen bleibenden Eindruck- ein tolles Zeitgemälde Eine großartige Verfilmung,die den Geist des zugrunde liegenden Romans perfekt widerspiegelt. Anthony Hopkins/Emma Thomson hinterlassen bleibenden Eindruck- ein tolles Zeitgemälde

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Eine wahrhaft gelungene Romanverfilmung. Auch wenn Sie die Geschichte schon aus dem Buch kennen, haben die Bilder des Film ihren eigenen Reiz. Großartig!!! Eine wahrhaft gelungene Romanverfilmung. Auch wenn Sie die Geschichte schon aus dem Buch kennen, haben die Bilder des Film ihren eigenen Reiz. Großartig!!!

„Exzellente Bildqualität“

Frank Wehrmann, Thalia-Buchhandlung Peine

Zu dem Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts sagen, sondern beschränke mich auf die technischen Aspekte. Da kann ich ein klein wenig mitreden: den Film hatte ich bislang auf jedem erschienenen Medium - über VHS, Laserdisc und DVD.

Nach dem der Film auf Blu Ray bereits für Oktober angekündigt war (und dann nur in Großbritannien erschien), hat sich das Warten auch für die deutschen Konsumenten gelohnt. Die für die Geburtstagsedition vorgenommene Abtastung - Sony nennt das "4K-Auflösung, generiert aus aus erstklassigen Bildquellen" ist ein Triumph des Masterings. Die Farben sind akkurat und satt, die Detailschärfe im Vergleich zur DVD eine wahre Freude. Freunde des Films dürfen sich über ein optimales Bild freuen.

Zu den Extras: Die Extras der DVD wurden übernommen, mit zwei Ausnahmen: den Originaltrailer sucht man vergebens, auch der ausgesprochen amüsante Audiokommentar mit Emma Thompson, Ismail Merchant und James Ivory fehlt. Das ist besonders schade, da das Trio gut aufgelegt war und einige Insider-Informationen zum Film zum Besten gaben. Eine Politik, die Sony leider auch bei "Sinn und Sinnlichkeit" an den Tag legte - sehr ärgerlich.

Fazit: Die Blu Ray unbedingt kaufen, da die Bildqualität beeindruckend ist. Hardcore-Fans des Films wie ich müssen leider die DVD behalten.
Zu dem Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts sagen, sondern beschränke mich auf die technischen Aspekte. Da kann ich ein klein wenig mitreden: den Film hatte ich bislang auf jedem erschienenen Medium - über VHS, Laserdisc und DVD.

Nach dem der Film auf Blu Ray bereits für Oktober angekündigt war (und dann nur in Großbritannien erschien), hat sich das Warten auch für die deutschen Konsumenten gelohnt. Die für die Geburtstagsedition vorgenommene Abtastung - Sony nennt das "4K-Auflösung, generiert aus aus erstklassigen Bildquellen" ist ein Triumph des Masterings. Die Farben sind akkurat und satt, die Detailschärfe im Vergleich zur DVD eine wahre Freude. Freunde des Films dürfen sich über ein optimales Bild freuen.

Zu den Extras: Die Extras der DVD wurden übernommen, mit zwei Ausnahmen: den Originaltrailer sucht man vergebens, auch der ausgesprochen amüsante Audiokommentar mit Emma Thompson, Ismail Merchant und James Ivory fehlt. Das ist besonders schade, da das Trio gut aufgelegt war und einige Insider-Informationen zum Film zum Besten gaben. Eine Politik, die Sony leider auch bei "Sinn und Sinnlichkeit" an den Tag legte - sehr ärgerlich.

Fazit: Die Blu Ray unbedingt kaufen, da die Bildqualität beeindruckend ist. Hardcore-Fans des Films wie ich müssen leider die DVD behalten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Das Schweigen der Dienstboten!!!
von Eva Lemberger aus Linz am 29.05.2013

Was gibt man für Zutaten in ein gutes Filmrezept damit es mundet? Ivory, Hopkins und Emma Thompson. Wer hat je ein so wohlüberlegtes, feinziseliertes auf jede Gefühlsnuance achtendes Werk gesehen? Bravourös!!! Ein Chef-d´ouvres! Anthony Hopkins spielt seine "Lebensverfehlung" so perfekt wie er mit dem Zentimeter die Abstände seines Silberbesteckes... Was gibt man für Zutaten in ein gutes Filmrezept damit es mundet? Ivory, Hopkins und Emma Thompson. Wer hat je ein so wohlüberlegtes, feinziseliertes auf jede Gefühlsnuance achtendes Werk gesehen? Bravourös!!! Ein Chef-d´ouvres! Anthony Hopkins spielt seine "Lebensverfehlung" so perfekt wie er mit dem Zentimeter die Abstände seines Silberbesteckes misst. Die historische Tatsache, dass der englische Adel mit Hitlers Ansichten paktierte, tut sehr weh. Insbesondere als das "böse Erwachen" kam und die armen Judenmädchen nicht mehr zurückgeholt werden konnten. Kein englisches Drama ohne britischen Humor: Wie klärt man am besten einen englischen Junglord auf? Indem man mit ihm über Bienen und ähnliche" Naturvorgänge" spricht.

Merchant-Ivorys gepflegte Langeweile – mal wieder ein Meisterwerk
von Lady Woodstock aus Berlin am 02.09.2010

Die Geschichte ist so vielschichtig und komplex, dass man sie kaum in wenigen Sätzen zusammenfassen kann. England vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges: Stevens (Anthony Hopkins) ist ein Butler vom alten Schlag. Er ist ein Perfektionist, der ganz in seinem Beruf aufgeht und kein Privatleben kennt. Stevens ist seinem Herr,... Die Geschichte ist so vielschichtig und komplex, dass man sie kaum in wenigen Sätzen zusammenfassen kann. England vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges: Stevens (Anthony Hopkins) ist ein Butler vom alten Schlag. Er ist ein Perfektionist, der ganz in seinem Beruf aufgeht und kein Privatleben kennt. Stevens ist seinem Herr, Lord Darlington (James Fox), bedingungslos ergeben obwohl dieser mit Nazis paktiert. Stevens hinterfragt nichts von dem was Lord Darling treibt und entschuldigt sein Desinteresse mit seinem Pflichtbewusstsein. Diesem Pflichtbewusstsein opfert er auch seine Familie und seine Gefühle für die Haushälterin Miss Kenton (Emma Thompson), deren Avancen er distanziert abweist. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Stevens erzählt, als er Jahre später, an Weisheit etwas reicher, versucht Miss Kenton zurück zu holen. Gezeigt wird ein melancholisches und sehr einfühlsames Sittengemälde des Vorkriegsenglands, in dem der Adel offen mit Nazideutschland sympathisiert, in dem verkrustete Konventionen aus viktorianischer Zeit immer noch das Leben und den Alltag der Kleinen und Großen bestimmen. Es ist eine Geschichte über Würde, persönliche und soziale Unfreiheit, Borniertheit, Opportunismus und natürlich Liebe und unterdrückte Gefühle - ein vergeudetes Leben - tragisch personifiziert in der Gestalt des Vollblutbutlers Stevens. Beurteilt Die hochkarätige Besetzung, ganz besonders natürlich der phänomenale Anthony Hopkins und Emma Tompson, hält das Stück in Gang, langsam und einfühlsam taucht man in die tragische Welt von Stevens Selbstkasteiung ein. Die zähe Erzählweise der Geschichte, die keine nennenswerten Höhepunkte hat, lässt den Zuschauer die innere Unterdrückung des Butlers mitfühlen. Die liebvolle Ausstattung sowie Kostüme und Kulissen sorgen für Augenfutter. Der Fim wird sich im Olymp der Period-Dramas zu etlichen anderen Merchant-Ivory Produktionen gesellen. Nicht umsonst wurde er für sieben Oscars nominiert. Für mich ist es wie gewohnt ein Film, der mich beeindruckt hat, den ich aber ganz sicher kein zweites Mal ansehen möchte. DVD: Lauflänge: 129 Minuten Sprache: Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch Tonformat: Spanisch, Deutsch, Französisch 2.0 Dolby Digital Bildformat: 16:9 anamorph Extras: Trailer von anderen Filmen Kapitel- / Szenenanwahl Making Of Filmdokumentationen: Die Reise der Filmemacher / Blinde Loyalität - Wertlose Ehre Entfallene Szenen Audiokommentar Filmografien