Warenkorb
 

miniLÜK. Wörter und Wortbausteine

Sprachlernwerkstatt 4 für Kinder ab 6 Jahren

Von der Sprache zur Schriftsprachefür Kinder ab 6 JahrenMit systematischen Zuordnungsübungen von Bildern und Wörtern können begabte und an Sprache interessierte Kinder bereits im Alter ab 6 Jahren in den Wörtern enthaltene gleich bleibende Wortbausteine entdecken. Durch Nachdenken und Sprechen werden wichtige Einsichten in die Struktur der Schriftsprache vermittelt.Die Übungen sind mit Bildern so aufgebaut, dass sie auch von Kindern bewältigt werden können, die noch nicht lesen können. Lesen könnende Kinder erhalten durch die Schrift eine zusätzliche Strukturierungshilfe. Für Lehrer, Eltern und Erzieher sind Informationen zu weiteren Erschließung des Übungsstoffes gegeben.Das motivierende LÜK-System ermöglicht durch sein leicht zu handhabendes Übungsverfahren in Verbindung mit den anschaulich dargestellten sprachlichen Erscheinungsformen der Wortstämme den Aufbau sprachbewusster Wissensstrukturen, die die Grundlagen eines späteren Sprachbetrachtungs- und Rechtschreibunterrichts bilden.Zur Bearbeitung dieses Übungsheftes benötigen Sie das miniLÜK-Lösungsgerät.
Portrait
Heiner Müller (1929-1995) gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Dramatiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Für sein Werk als Dramatiker, Lyriker, Prosa-Autor und Regisseur wurde er mit diversen Literatur-Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Heinrich-Mann-Preis (1959), dem Georg-Büchner-Preis (1985), dem Nationalpreis der DDR (1986), dem Kleist-Preis (1990) und dem Europäischen Theaterpreis (1991).DESCRIPTION:"Ein glänzendes Buch!" Marcel Reich-RanickiHeiner Müller, einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker der Nachkriegsgeschichte, erzählt aus seinem Leben. Anekdotenreich, klar und ehrlich: ein faszinierendes Panorama der deutschen Zeit- und Kulturgeschichte. Geboren 1929 in Sachsen, wurde Heiner Müller noch kurz vor Kriegsende zum Reichsarbeitsdienst und zum Volkssturm herangezogen und geriet dann in amerikanische Gefangenschaft. Er begann wissenschaftlich und journalistisch zu arbeiten, bevor er Ende der 50er-Jahre zum Theater kam. In seiner Autobiographie spricht er über seine Auseinandersetzungen mit der allgegenwärtigen Partei und Staatszensur in der DDR und schildert jene Vorgänge, die 1961, nach der Uraufführung des Stückes "Die Umsiedlerin", zu seinem Ausschluss aus dem Schriftstellerverband der DDR führten. Vor allem aber berichtet er über seine langjährige Arbeit als Dramatiker und Regisseur, erst am Berliner Ensemble und dann, ab 1976, an der Volksbühne. Die Beschreibung der Theaterarbeit zwischen Ost und West, zwischen Freiheit, Engagement, dem Ausloten von Möglichkeiten und der Erfahrung von Unterdrückung und Repression zeichnen ein anschauliches und genaues Bild des Kultur- und Geisteslebens in den Zeiten der deutschen Teilung und des Kalten Krieges. Heiner Müllers Lebenserinnerungen haben für Furore gesorgt: Für Ablehnung und Kritik, für Bewunderung und Begeisterung. Ergänzt um bislang unveröffentlichte Dokumente aus dem Nachlass, ist "Krieg ohne Schlacht" nicht nur eine beeindruckende Lebensgeschichte, sondern vor allem ein unersetzliches Dokument und ein Klassiker der deutschen Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Geheftet
Herausgeber Heinz Vogel
Seitenzahl 29
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 14.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8377-4166-7
Reihe MiniLÜK
Verlag Georg Westermann Verlag
Maße (L/B/H) 26,2/14/0,8 cm
Gewicht 115 g
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Illustrationen 26 cm
Schulformen Grundschule
Unterrichtsfächer Deutsch
Schulbuch (Geheftet)
6,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.