Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Eyes Wide Shut

(2)
Sie sind wohlhabend, erfolgreich, jung und attraktiv: Der Arzt William Harford (Tom Cruise) und seine Frau Alice (Nicole Kidman) führen eine perfekte Ehe und ein Leben im Luxus der High Society Manhattans. Bis sie ihn eines Tages unter Drogen in ihre sexuellen Phantasien mit anderen Männern einweiht und damit seine geordnete Welt unvermittelt in sich zusammenbrechen lässt. Getrieben von verletzter Eitelkeit stürzt er sich ins dekadente Nachtleben New Yorks - wie besessen auf der Suche nach Erfahrungen, die ihn alle moralischen Grenzen überschreiten lassen... Er zählte zu den größten Genies der Filmgeschichte und EYES WIDE SHUT ist sein Vermächtnis: Ein letztes großes Meisterwerk, in Perfektion bis ins kleinste Detail, kurzum: ein echter Kubrick, der weltweit noch einmal Kritik und Publikum begeisterte!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 04.09.2009
Regisseur Stanley Kubrick
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Kroatisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Kroatisch, Türkisch, Dänisch, Finnisch, Norwegis
EAN 5051890007285
Genre Drama
Studio Warner Home Video
Originaltitel (1999)
Spieldauer 152 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Spanisch: DD 5.1
Verkaufsrang 3.816
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

20% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 20LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Sinnlich und verführerisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Deutsch-Wagram am 01.09.2017

Gut gewobenes Stück, sinnlich und verführerisch gemacht. Der Traum mancher Frau und auch Männer.

Was Frauen schauen
von Thomas Zörner aus Lentia am 19.01.2010

Dieser Aufkleber ist doch etwas verstörend. Denn Stanley Kubricks Abschlusswerk, er stellte den Film kurz vor seinem Tod fertig, ist mitnichten ein Frauenfilm. Es ist auch kein Männerfilm. "Eyes Wide Shut" ist ein geschlechtsunabhängiger Film. Thematisiert wird grob gesprochen ein/das Eheleben, mit besonderem Augenmerkt auf dessen sexuelle Eigenheiten. Von... Dieser Aufkleber ist doch etwas verstörend. Denn Stanley Kubricks Abschlusswerk, er stellte den Film kurz vor seinem Tod fertig, ist mitnichten ein Frauenfilm. Es ist auch kein Männerfilm. "Eyes Wide Shut" ist ein geschlechtsunabhängiger Film. Thematisiert wird grob gesprochen ein/das Eheleben, mit besonderem Augenmerkt auf dessen sexuelle Eigenheiten. Von den ersten Minuten an sind die erotischen Spannungen zu spüren, spätestens wenn das Hauptprotagonistenpaar auf einem Ball jeweils fremd flirtet, sie mit einem wohlhabenden Ungarn und er mit zwei aggressiv vorgehenden, jungen Damen. Im Endeffekt wollen aber beide den anderen nicht betrügen und tun dies somit auch nicht. Wohl aber in Gedanken. So beichtet sie ihm, dass sie auf einer ihrer Reisen Fantasien hatte in denen ein Offizier, der im gleichen Hotel hauste, keine unwesentliche Rolle spielte. Aufgewühlt von dieser Geschichte verlässt er die Wohnung und macht sich so auf eine Odyssee, die sich über zwei Nächte hinziehen soll, während derer er immer wieder "sexuell" herausgefordert wird, bishin zum grandiosen, hypnotischen Höhepunkt von "Eyes Wide Shut", jener berühmten Orgienmaskenballszene in einem alten Herrenhaus. Diese Minuten des Films sind gewaltig. Vergleichbar mit der Kampfszene in "A Clockwork Orange", oder dem Finale von "2001". Wenn der "Held" durch die Räumlichkeiten wandelt, in denen sich die Menschen fröhlich bespringen, haben diese Einstellungen eine solche Sogwirkung, dass man den Blick keinen Moment vom Gesehenen abwenden kann. Hier spielt Kubrick wieder seine Karten perfekt aus. Außerdem gefällt mir die etwas modernere Inszenierung, die die 2,5 Stunden beinahe kurz erscheinen lässt. Am Ende entlässt uns der Meister mit einem Schlusssatz, der mir gut in Erinnerung geblieben ist, sowohl ob seiner Schlichtheit, aber auch ob seiner Tiefe, gemessen an dem Geschehenen.