Creative Knowledge Feedback

Eine neue Feedback-Kultur aufbauen – Wissensmanagement sichern

Sonja Radatz

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,50
14,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wer Feedback fördern und damit gleichzeitig auch konkrete Weiterentwicklung erreichen will, greift zu Creative Knowledge Feedback und schafft damit eine echte Alternative zum 360°-Feedback, das zu oft nur Scherben hinterlässt und im besten Fall ‘gut gemeint‘ war.
Creative Knowledge Feedback ist ein Instrument, (1) das eine wertschätzende Feedback-Kultur schafft (2) spielerisch Wissensmanagement im Team und in der Führungsbeziehung schafft (3) und darüber hinaus noch einen wertvollen Beitrag zur Kommunikation und zum Wissensdialog zwischen den Teammitgliedern leistet.

Wenn Sie auf der Suche sind nach einer einfach zu praktizierenden Methode des Feedbacks, die zu nachhaltigem Erfolg führt - auf allen Ebenen Ihrer Organisation, dann könnte das 'Creative Knowledge Feedback' von Sonja Radatz von Interesse für Sie sein. Auf wenigen Seiten führt sie in ihre Methode ein, die erstaunlich wirksam ist, wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann. (Dr. Christoph Schmitt)

Dr. Sonja Radatz zählt als Autorin des Buches ‘Beratung ohne Ratschlag‘ mit bisher mehr als 40.000 verkauften Exemplaren und weiteren 6 Büchern zu den Themen Coaching und Management sowie über 100 Fachartikeln und einigen Buchbeiträgen zu den anerkanntesten systemischen Autoren im deutschsprachigen Raum, darüber hinaus Beraterin, Coach und Seminarleiterin. 2003 wurde ihr in Berlin der Deutsche Preis für Gesellschafts- und Organisationskybernetik für herausragende Beiträge auf dem Gebiet der Organisationskybernetik verliehen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 44
Erscheinungsdatum 01.07.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-902155-10-8
Verlag Literatur-VSM
Maße (L/B/H) 19/13/0,8 cm
Gewicht 70 g
Abbildungen mit Abbildungen 19 cm

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • 1. Zum Status Quo des Feedbacks . 7
    1.1. Die Wirkung linearen Feedbacks . 9
    1.2. Feedback als Instrument zur Reduzierung von Handlungsalternativen . 11

    2. Neudefinition aus systemisch-konstruktivistischer Sicht . 13
    2.1. Die Unterscheidung zwischen Ethik und Moral . 13
    2.2. Von der Diabolik des „blinden Flecks“ . 15
    2.3. Feedback unter dem Aspekt einer autopoetischen Sichtweise auf Systeme . 17
    2.4. Von der Koordination des Verhaltens zur Koordination der Koordination des Verhaltens . 18
    2.5. Feedback als Erschaffung vielfältiger zukünftiger Perspektiven . 19
    2.6. Appreciative Inquiry als neue Haltung im Management . 20
    3. Die Forschungsfrage . 23
    4. Das Creative Knowledge Feedback Modell . 25
    4.1. Der Ablauf . 26
    4.2. Die 3 Teile des Feedback-Modells . 28
    4.3. Das Feedback-Modell . 34
    4.4. Anwendungsmöglichkeiten des Modells . 36
    4.5. Praxisbeispiel . 37
    5. Abschließende Worte . 39
    Verwendete Literatur . 40
    Zur Autorin . 42