Warenkorb

Metro 2033

Roman

METRO 2033 Band 1

Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen ... Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch das U-Bahn-Netz macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.
Portrait
Dmitry Glukhovsky, geboren 1979 in Moskau, hat in Jerusalem Internationale Beziehungen studiert und arbeitete als TV-und Radio-Journalist unter anderem für den Fernsehsender Russia Today und die Deutsche Welle. Mit seinem Debütroman »METRO 2033« landete er auf Anhieb einen Bestseller. Er gilt als einer der neuen Stars der jungen russischen Literatur. Der Autor lebt in Moskau und Barcelona.

Instagram: @glukhovsky, Twitter: @glukhovsky, Facebook: @glukhovskybooks
Zitat
"Der Autor hat mit dem Netz der Moskauer U-Bahn ein tolles und originelles Phantasie-Reich geschaffen (...) ein exzellentes Debüt."
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 784 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.06.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641025571
Verlag Random House ebook
Dateigröße 3176 KB
Übersetzer M. David Drevs
Verkaufsrang 244
eBook
eBook
4,99
bisher 9,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 50  %
4,99
bisher 9,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen : 50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von METRO 2033

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

N. Fistler, Thalia-Buchhandlung Rostock

Packende postapokalyptische Story, mit jungem Protagonisten, in den man sich gut hineinversetzten kann. Der Autor schafft es, dass sich jeder beim Lesen eine vom Krieg verwüstete Welt vorstellt, und dennoch zwischen den Zeilen die schönen Seiten entdeckt. Suchtpotential!

Jasmin Haider, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

Sehr gute Dystopie, voller Spannung. Phasenweise actionreich, dann wiederum sehr politisch. Schwierig sind lediglich die russischen Namen und Schauplätze, die ich schwer auseinander halten konnte. Insgesamt aber ein sehr guter Auftakt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
28
11
3
0
0

Trotz dessen dass ich das Videospiel kannte ein tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 09.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe früher das Videospiel dazu gespielt, das ich schon mega gut fande. Aber das Buch dazu übertrifft alles. Sehr spannend, sehr gut geschrieben. Empfehlenswert!

Gefällt mir
von einer Kundin/einem Kunden aus Engelburg am 21.02.2020
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich finde die Geschichte super! Alle 3 Hörbücher waren für mich von Anfang an bis Ende durchgehend spannend und das troz der enormen Länge! Auch der Sprecher macht seine Sache sehr gut, hat eine angenehme Stimme und ruhige Lesensart!

naja
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Dmitry Glukhovsky versucht sich mit Metro 2033 an einer Art "Herr der Ringe" Abenteuerreise. Es ist aber eher ein abenteuerliches Durcheinander von Erzählsträngen. Am Ende kommt der Held, Artyom, zu dem Schluss, dass er all seine Abenteuer nur überlebt haben kann, weil er von der Vorsehung ausgewählt wurde. Naja.