Warenkorb
 

Der Tag des Falken

Weitere Formate

Ein grausamer Fluch lastet über dem Ritter Navarre und seiner Geliebten Isabeau. Er wird in der Nacht zu einem reißenden Wolf; sie verwandelt sich am Tag in einen Falken, der mit scharfen Fängen seine Beute jagt. Nur am Tag einer Sonnenfinsternis könnte der Bann gebrochen und die dunklen Mächte der Finsternis vernichtet werden... Ein packender und spannender Fantasy-Action-Film mit Weltstar-Besetzung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 16.05.2002
Regisseur Richard Donner
Sprache Deutsch, Englisch, Spanisch (Untertitel: Spanisch, Deutsch, Englisch)
EAN 4010232010124
Genre Fantasy
Studio Twentieth Century Fox
Originaltitel Ladyhawke
Spieldauer 116 Minuten
Bildformat 16:9 (1:2,35)
Tonformat Deutsch: DD 4.0, Englisch: DD 4.0, Spanisch: DD 4.0
Verkaufsrang 1680
Produktionsjahr 1985
Film (DVD)
Film (DVD)
7,59
bisher 8,99
Sie sparen : 15  %
7,59
bisher 8,99

Sie sparen : 15 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Der Tag-und Nacht-Fluch
von Mareike Kollenbrandt am 01.07.2012

Einer meiner Lieblingsfilme. Die tragische Liebesgeschichte zwischen Isabeau und Navarre. Belegt mit einem Fluch ist er nachts ein Wolf und sie tagsüber ein Falke. Nur in einem kleinen Moment in der Morgendämmerung, wenn die Sonne den Mond ablöst, können sie sich fast berühren...Doch wird der Fluch je aufgehoben werden?

geht so
von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2010

Der Film ist leider ziemlich lahm umgesetzt und man kommt leicht in VErsuchung den fernseher einfach so laufen zu lassen und nebenher etwas anderes zu machen.