Warenkorb
 

Macbeth

(2)
Roman Polanskis Verfilmung zeigt den William Shakespeare-Klassiker in einer mitreißenden, farbenprächtigen Version. Verrat, Mord, Machtgier und unheimliche Erscheinungen pflastern Macbeths Weg vom siegreichen Schlachtenführer zum Herrscher Englands. Sein grausiges Ende und der Selbstmord von Lady Macbeth bilden den schockierenden Schlußakkord eines unvergeßlichen Films.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 11.06.2002
Regisseur Roman Polanski, William (Buch) Shakespeare
Sprache Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Isländisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ungarisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Tschechisc
EAN 4030521106680
Genre Drama
Studio Sony Pictures Home Entertainment
Originaltitel The Tragedy of Macbeth
Spieldauer 134 Minuten
Bildformat 16:9 (1:2,35)
Tonformat Deutsch: Mono, Englisch: Mono, Französisch: Mono, Italienisch: Mono, Spanisch: Mono
Verkaufsrang 11.146
Produktionsjahr 1971
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Polanski Triple AAA
von Werner Meier am 03.01.2013

Den Film habe ich vor 40 Jahren schon gesehen. Er hat mich so sehr beeindruckt, dass ich verschiedene Szenen noch heute klar in Erinnerung habe. Als ich den Film jetzt wieder sah, war ich noch stärker beeindruckt als damals. Wie Polanski die psychologisierenden Halluzinationen von Macbeth darstellt, wie... Den Film habe ich vor 40 Jahren schon gesehen. Er hat mich so sehr beeindruckt, dass ich verschiedene Szenen noch heute klar in Erinnerung habe. Als ich den Film jetzt wieder sah, war ich noch stärker beeindruckt als damals. Wie Polanski die psychologisierenden Halluzinationen von Macbeth darstellt, wie er den Einfluss von Lady Macbeth auf ihren Gatten sichtbar macht, wie das Treiben der Hexen gezeigt wird, die Macbeth die Art seines Endes prophezeihen: Das ist auch heute noch grosse Klasse. Der Film zeigt Shakespeare "at it's best", Mittelalter in seiner Pracht und Grausamkeit. Obwohl diese Zeit rund 700 Jahre zurückliegt, hat man nach diesem Film die Gewissheit, dass viele Leute auch im 21. Jahrhundert geistig noch im Mittelalter leben.

Polanskis Shakespeare
von Eva2010 aus Starnberg am 25.10.2010

Roman Polanskis im Jahre 1971 entstandene Verfilmung von Shakespeares "Macbeth" ist weniger bekannt als Orson Welles' Version, dieser aber ebenbürtig. Der polnische Meisterregisseur inszeniert den Klassiker in berückend schönen Bildern, in der Titelrolle brilliert Jon Finch. Wer eine zeitgemäße filmische Adaption von "Macbeth" sucht, ist mit diesem Film bestens... Roman Polanskis im Jahre 1971 entstandene Verfilmung von Shakespeares "Macbeth" ist weniger bekannt als Orson Welles' Version, dieser aber ebenbürtig. Der polnische Meisterregisseur inszeniert den Klassiker in berückend schönen Bildern, in der Titelrolle brilliert Jon Finch. Wer eine zeitgemäße filmische Adaption von "Macbeth" sucht, ist mit diesem Film bestens bedient.