Warenkorb
 

Slam

Text in Englisch. Sek.II. Niveau B2

Klett English Editions

Sam liebt sein Skateboard, sein großes Vorbild ist Tony Hawk, der beste Skateboarder der Welt. Und als Sam Alicia trifft, scheint alles perfekt zu sein. Doch dann passiert in Sekunden etwas, das das Leben der beiden Teenager für immer verändert. Nur langsam kann Sam sich mit dieser Realität anfreunden, begreift, dass alles nicht nur ein Traum ist. Die Darstellung der Personen und ihrer Motive zeigt, dass es keine leichten Lösungen gibt und fordert sie heraus, selbst Stellung zu beziehen. Die Annotationen erleichtern es, die Jugendsprache zu verstehen, ohne dass der Lesefluss gestört wird. Abiturempfehlung zum Themenbereich Growing up
Portrait
Nick Hornby wurde am 17. April 1957 in Redhill geboren und ist ein britischer Schriftsteller und Drehbuchautor.

Hornby studierte Anglistik am Jesus College der Universität Cambridge und arbeitete als Englischlehrer und Journalist, bevor er sich 1992 nach dem Erfolg seines Romans „Fever Pitch“ ganz für das Schreiben entschied. Das Thema des Romans, die große Leidenschaft für den Fußballclub Arsenal London, ist auch seine eigene.

Auch seine weiteren Romane behandeln persönliche Themen: 1995 widmete Hornby sich mit „High Fidelity“ seiner Liebe zur Popmusik, in „About a Boy“, veröffentlicht 1998, geht es um einen „unnormalen“ Jungen, eine Parallele zu Hornbys autistischem Sohn. Spätestens jetzt wurde er als Kultautor und einer der wichtigsten Vertreter der Popliteratur angesehen.

Es erschienen bis heute weitere Romane, unter anderem „Slam“, „How to be good“ oder zuletzt „Miss Blackpool“. Auch wurden bereits einige von Hornbys Büchern erfolgreich verfilmt. Für seine Drehbücher zu den Filmen „An Education“ und „Brooklyn“ wurde er für den „Oscar“ nominiert.

Nick Hornby lebt in London und ist in zweiter Ehe mit der Filmproduzentin Amanda Posey verheiratet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 14.09.2009
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-12-579822-9
Verlag Klett Sprachen GmbH
Maße (L/B/H) 19,7/12,6/1,8 cm
Gewicht 290 g
Schulformen Sekundarstufe II
Klassenstufen 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse
Unterrichtsfächer Englisch
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
Schulbuch (Kunststoff-Einband)
Schulbuch (Kunststoff-Einband)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
2

Weder die Idee noch die Umsetzung ist gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.07.2017

Wir mussten das Buch im Unterricht lesen und es war die reinste Qual! Zwar leicht verständlich, allerdings regt es einen dermaßen auf, wie naiv und teilweise auch wirklich dumm die Personen sind. Man kann sich einfach nicht damit identifizieren, was das Lesen wirklich erschwert. Vielleicht gefällt dieses Buch Erwachsenen besser,... Wir mussten das Buch im Unterricht lesen und es war die reinste Qual! Zwar leicht verständlich, allerdings regt es einen dermaßen auf, wie naiv und teilweise auch wirklich dumm die Personen sind. Man kann sich einfach nicht damit identifizieren, was das Lesen wirklich erschwert. Vielleicht gefällt dieses Buch Erwachsenen besser, weil sie denken, sie würden damit die Jugend verstehen. Hier muss ich leider sagen: dieses Buch spiegelt nicht ansatzweise die Jugend von HEUTE woder!

Nicht empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Mechernich am 10.02.2015

Wir mussten dieses Buch im Englisch Unterricht lesen und ich muss sagen, dass der Text zwar einfach zu verstehen ist aber die Story uninteressant ist. Der Protagonist tut eigentlich nichts anderes als rumzujammern und sich selber zu bemitleiden. Im Prinzip macht er es das ganze Buch lang und es macht einen nach einiger Zeit aggr... Wir mussten dieses Buch im Englisch Unterricht lesen und ich muss sagen, dass der Text zwar einfach zu verstehen ist aber die Story uninteressant ist. Der Protagonist tut eigentlich nichts anderes als rumzujammern und sich selber zu bemitleiden. Im Prinzip macht er es das ganze Buch lang und es macht einen nach einiger Zeit aggressiv, da er aber auch die Protagonistin unglaublich dumm dargestellt werden. Desweiteren ist es meist schwer zu verstehen was er denkt/träumt und was wirklich passiert. Aber das ist nur ein kleiner Teil des nicht sehr interessanten und einfältigen Buches.

Spannende Verarbeitung eines aktuellen gesellschaftlichen Themas
von Hartmut Zimmer aus Alzenau am 01.01.2011

In seinem Roman bearbeitet Nick Hornby ein für die heutige Gesellschaft Großbritanniens (und wohl nicht nur für diese) virulentes gesellschaftliches Problem in beeindruckender und spannender Weise. Die einzelnen Kapitel stellen dabei in gewisser Weise in sich abgeschlossene Teil-Kunstwerke dar, die jeweils ihre eigenen Spannungs... In seinem Roman bearbeitet Nick Hornby ein für die heutige Gesellschaft Großbritanniens (und wohl nicht nur für diese) virulentes gesellschaftliches Problem in beeindruckender und spannender Weise. Die einzelnen Kapitel stellen dabei in gewisser Weise in sich abgeschlossene Teil-Kunstwerke dar, die jeweils ihre eigenen Spannungsbögen enthalten und doch außerordentlich überzeugend und schlüssig in den Gesamtkontext verzahnt werden. Was von ihrer literarischen Bedeutung her einmal Salingers ‚Catcher in the Rye‘ oder –noch etwas weiter entfernt- Grass‘ ‚Blechtrommel‘ gewesen sein mögen, sind heute vielleicht Romane von Nick Hornby.