Warenkorb
 

Das Posthume Tagebuch / Die Worte sprühen

Gedichte italienisch und deutsch. Mit Erinnerungen v. Carlo E. Gaddas u. Alberto Moravia. Nachw. v. Annalisa Cima

Portrait
Eugenio Montale wurde am 12. Oktober 1896 in Genua geboren. Er wuchs an der ligurischen Küste auf und studierte zunächst Gesang. Nach dem 1. Weltkrieg, an dem er als Offizier teilnahm, veröffentlichte er 1919 seine ersten Gedichte. 1928 ging er als Angestellter des Verlags Bemporad nach Florenz und wurde 1929 Direktor des Gabinetto Vieusseux. 1938 wurde er wegen antifaschistischer Gesinnung entlassen. Während des Krieges war Montale freier Schriftsteller und Mitarbeiter mehrerer Zeitschriften der liberalen Opposition, unter anderem von "Solaria" und "Campo di Marte", außerdem Übersetzer von Shakespeare, Cervantes, Melville, Eliot. 1948 ging er nach Mailand, wo er unter anderem als Redakteur für den "Corriere della Sera" und 1955-67 als Musikkritiker des "Corriere d'informazione" arbeitete. 1967 wurde er Senator auf Lebenszeit. 1975 erhiet er den Nobelpreis für Literatur. Eugenio Montale starb am 12.9.1981 in Mailand.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Erscheinungsdatum 1998
Sprache Deutsch, Italienisch
ISBN 978-3-87410-074-8
Verlag Kirchheim
Maße (L/B/H) 20,5/14,7/1,2 cm
Gewicht 182 g
Übersetzer Christine Koschel
Buch (Taschenbuch)
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.