Warenkorb

Finder 05

Die nackte Wahrheit

Seit Feilong Akihito nach Hongkong entführt hat, muss ihm dieser als Spielzeug seiner Lüste dienen. Trotz seiner Schmach kann Akihito jedoch nur an eines denken: Asami! Zum Glück hat dieser bereits einen Spitzel unter Feilongs Männer geschleust, um seinen geliebten Akihito zu befreien. Doch die Rettungsaktion ist alles Andere als ungefährlich und so folgen bange Stunden der Angst.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 18 - 99
Erscheinungsdatum 16.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86719-771-7
Verlag Tokyopop
Maße (L/B/H) 18,8/12,8/1,7 cm
Gewicht 210 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Josef Shanel, Matthias Wissnet
Verkaufsrang 22016
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Trotz langer Wartezeit, die 5 Sterne sind verdient
von einer Kundin/einem Kunden aus Pettenbach am 30.09.2010

Auch ich muss leider die elends lange Wartezeit auf den nun leider letzten Band dieser Serie bemängeln. Dennoch, dass warten hat sich durchaus gelohnt, denn nun kommt die Geschichte zum Abschluss. Asami und Takaba sind endlich wieder vereint und auch die Sache mit Feilong scheint fürs Erste geklärt zu sein. Dieser tut mir schon ... Auch ich muss leider die elends lange Wartezeit auf den nun leider letzten Band dieser Serie bemängeln. Dennoch, dass warten hat sich durchaus gelohnt, denn nun kommt die Geschichte zum Abschluss. Asami und Takaba sind endlich wieder vereint und auch die Sache mit Feilong scheint fürs Erste geklärt zu sein. Dieser tut mir schon fast ein bisschen leid, denn er bekommt weder Asami noch Takaba für sich und geht somit leider lehr aus (Was sich in einer kleinen Extrageschichte mit Michel Albatof oder Yoh ganz schnell ändern ließe). Wie wir es bereits von Yamane gewohnt sind, sind auch in diesem Band die Zeichnungen wieder wunderschön und auch sehr explizit. Mein persönliches Resumè: auf jeden Fall empfehlenswert für alle Fans des Genres und denen die es noch werden wollen. Anbei noch eine Bemerkung: mir persönlich würde es durchaus auch gefallen, noch mehr von den "zwei blinden Hühnern" oder von "love lesson" zu lesen zu bekommen.

Einfach KLASSE
von einer Kundin/einem Kunden aus Biberach an der Riß am 29.09.2010

Lange Wartezeiten musste man in kauf nehmen, ehe man nun entlich auch in der deutschen Sprache, diesen Manga in den Händen halten durfte. Viel zu lange war die Wartezeit, viel zu oft wurde er verschoben, doch nun haben wir entlich das Glück, den fünften Band von Finder in den Händen halten zu dürfen. Das Cover dieses Bandes i... Lange Wartezeiten musste man in kauf nehmen, ehe man nun entlich auch in der deutschen Sprache, diesen Manga in den Händen halten durfte. Viel zu lange war die Wartezeit, viel zu oft wurde er verschoben, doch nun haben wir entlich das Glück, den fünften Band von Finder in den Händen halten zu dürfen. Das Cover dieses Bandes ist wirklich sehr schön gemacht, wie Asami an dem Geländer lehnt, Akihito vor ihm steht, mit der Waffe in der linken Hand, die rechte auf Ryuichis Hinterkopf gelegt. Ebenso die Hände Asamis, eine auf Takaba-Kuns Hinterteil und die Andere auf der Hand, in der der junge Fotograph die Waffe hielt. Wirklich sehr hübsch gemacht. Ebenso umwerfend ist die Story dieses Bandes, die nun das Ende der Hongkong-Arc einleitet und ein spannendes Extra-Kapitel hinten dran setzt, in der Asami und Takaba in einem fernen östlichen Land (?) sind, um sich von den Strapazen zu erholen. Wirklich sehr empfehlenswert!