Warenkorb
 

The Apprentice

(Rizzoli & Isles series 2)

(5)
A KILLER WHO KNOWS HIS TRADE

'You may need a smear of Vicks menthol under your nose to get through Gerritsen's autopsies and crime scenes in this follow-up, a masterful sequel to The Surgeon.

Daily Mirror

A series of horrific murders seem disturbingly familiar to Detective Jane Rizzoli. They remind her and Forensic Pathologist Maura Isles of those committed by a killer known as the Surgeon, who they recently put behind bars.

While they’re still trying to track down the new killer, the unthinkable happens: the Surgeon escapes. Suddenly, Jane is chasing not one but two brilliant and twisted minds, united by one goal...

To perfect their skills on the woman who’s hunting them
Portrait
Die chinesischstämmige Tess Gerritsen arbeitete erfolgreich als Medizinerin, bevor sie sich ihrer Jugendleidenschaft besann und anfing, Romane zu schreiben. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit "Die Chirurgin". Kaum jemand vereint seit vielen Jahren so gekonnt wie Tess Gerritsen erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.01.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-0-553-82449-0
Reihe Rizzoli & Isles
Verlag Transworld Publishers Ltd
Maße (L/B/H) 20,1/13,3/2,7 cm
Gewicht 277 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
10,89
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
0
5
0
0
0

Würdiger Nachfolger
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem zweiten Buch der Reihe um Detective Jane Rizzoli gelingt Tess Gerritsen ein würdiger Nachfolger Ihres extrem spannenden Erstlingsroman "The Surgeon". Die Geschichte wird in "The Apprentice" spannend und nachvollziehbar weiterentwickelt und mit dem Charakter Maura Isles tritt eine weitere sympathische Figur hervor die auch in den weiteren... Mit dem zweiten Buch der Reihe um Detective Jane Rizzoli gelingt Tess Gerritsen ein würdiger Nachfolger Ihres extrem spannenden Erstlingsroman "The Surgeon". Die Geschichte wird in "The Apprentice" spannend und nachvollziehbar weiterentwickelt und mit dem Charakter Maura Isles tritt eine weitere sympathische Figur hervor die auch in den weiteren Büchern eine Rolle spielen wird. Das Buch habe ich in eiem Rutsch durchgelesen und der einzige Kritikpunkt wäre die für meinen Geschmack teils zu detailierten Beschreibungen der Verletzungen der Opfer, wo man deutlich merkt, dass es sich bei Tess Gerritsen um eine ehemalige Ärztin handelt. Weniger Detail wäre da manchmal deutlich angenehmer :-). Ansonsten absolut empfehlenswert für den Krimi/ Serienkiller Leser.

Trotz geringer Schwächen sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Stolberg (Rhld.) am 02.10.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was Jane Rizzoli zuerst für einen üblicher Mordfall in Boston hält, weist bemerkenswerte Ähnlichkeiten zu Fällen auf, die sie beim „Surgeon“, einem von ihr inhaftierten Mörder, erlebt hat. Als dieser dann auch noch aus dem Gefängnis ausbricht und sich das FBI in den Fall einschaltet, wird die Situation für... Was Jane Rizzoli zuerst für einen üblicher Mordfall in Boston hält, weist bemerkenswerte Ähnlichkeiten zu Fällen auf, die sie beim „Surgeon“, einem von ihr inhaftierten Mörder, erlebt hat. Als dieser dann auch noch aus dem Gefängnis ausbricht und sich das FBI in den Fall einschaltet, wird die Situation für die Polizeiinspektorin gefährlich und kompliziert. Wer die Krimis von Tess Gerritsen mag, wird dieses Buch gerne lesen. Spannung und medizinisches Fachwissen verschaffen die passende Atmosphäre für einen gelungenen Krimi. Ja, auch „The Apprentice“ hat Schwächen, die aufgrund abflauender Spannung im letzten Viertel zu finden sind. Gleichzeitig wartet der Leser darauf, dass es endlich zu einer Entscheidung kommt, dann die Zahl der verbleibenden Buchseiten singt kontinuierlich. Hat Gerritsen dieses Spannungstief absichtlich eingebaut? Man findet Parallelen zu anderen ihrer Bücher. Der Kauf des Buches lohnt sich. Man sollte jedoch zuvor den Band „The Surgeon“ gelesen haben, da die Handlungen des Buches auf dem des Vorbandes aufbauen.

Der Nachahmungstäter
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 04.08.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

The Surgeon war schon ein Spektakel und für die meisten Leser sicher atemberaubend und auch wenn es am Ende ein Happy End gab, es war klar dass die Sache womöglich noch nicht ganz ausgestanden ist. Deshalb kehrt der Chirurg im zweiten Jane-Rizzoli-Thriller zurück und geht dabei eine unheilvolle Allianz... The Surgeon war schon ein Spektakel und für die meisten Leser sicher atemberaubend und auch wenn es am Ende ein Happy End gab, es war klar dass die Sache womöglich noch nicht ganz ausgestanden ist. Deshalb kehrt der Chirurg im zweiten Jane-Rizzoli-Thriller zurück und geht dabei eine unheilvolle Allianz ein. Warren Hoyt sitzt hinter Schloss und Riegel, doch der verurteilte Serienmörder glaubt fest an die Existenz eines "Blutsbruders" und Gesinnungsgenossen irgendwo da draußen. Im August ein Jahr nach seiner Verhaftung wird Jane Rizzoli aufgrund ihrer Erfahrungen von Detective Vince Korsak bei den Ermittlungen zu einem anderen Fall zu Rate gezogen. In einem vornehmen Bostoner Vorort wurde der Chirurg Dr. Richard Yeager in seiner Villa ermordet, jedoch erst nachdem er bis auf die Unterwäsche ausgezogen wurde. Seine Frau ist verschwunden, doch am Tatort finden sich Spuren auf eine Vergewaltigung. Als sie Tage später zusammen mit einer weiteren Leiche gefunden wird, schaltet sich auch noch das FBI ein, doch die Bundespolizei ist nicht sehr mitteilsam und wenig an einem zweiseitigen Informationsfluss interessiert. Es kommt wie es kommen muss, als es dem Chirurg auf spektakuläre Weise gelingt auszubrechen und sich mit dem nekrophilien Dominator zusammenzuschließen... Solide Spannung ist etwas das man sich von einer Fortsetzung zu the Surgeon erwartet und die findet man hier tatsächlich, genauso wie das blutige Spektakel, das nichts für empfindliche Mägen ist, genauso wie die detailliert geschilderten Autopsien. Auch Neueinsteiger sind bei the Apprentice gut aufgehoben, denn die gesamte Geschichte des ersten Bandes wird noch einmal umfangreich aufgearbeitet und der Leser wieder schnell auf den neuesten Stand gebracht. Allerdings finden sich auch in der Meister einige Mängel, wie der simple Schematismus der den Thrillern Tess Gerritsens zugrunde liegt. Im Grunde ist das nicht negativ zu bewerten, da dieses Schema eine gewisse Spannung verspricht und ein sehr flüssiges Leseerlebnis ermöglicht, ohne sich mit komplizierten Nebenhandlungen aufzuhalten. Schon etwas mehr stört da schon das Fehlen der psychologischen Tiefe in Bezug auf die Hauptcharaktere, Böse sind einfach böse, die Helden einfach gut und dazwischen liegen vielleicht gerade einige Unsympathen. Auch die Privatleben und persönlichen Entwicklungen bleiben relativ unbeleuchtet, etwas dass schon mehr ins Gewicht fällt als eine Welt in eintönigen schwarz-weiß. Fazit: Wer Thriller mit blutrünstigen Serienkillern und solider Spannung ohne zu komplizierte Nebenhandlungen liebt ist bei der Jane-Rizzoli-Serie gut aufgehoben. Der Chirurg kehrt zurück, der Kampf auf Leben und Tod beginnt erneut.