Warenkorb
 

Masters of the Universe

(5)
Das Schicksal des Universums scheint besiegelt. Skeletor, der Herrscher des Bösen, hat den Planeten Eternia erobert und die mächtige Zauberin von Greyskull in seine Gewalt gebracht. Um seine unumschränkte Herrschaft durchsetzen zu können, fehlt ihm nur eines: Der kosmische Schlüssel, der seinen Besitzer an jeden beliebigen Punkt der Galaxis transportieren kann. Doch noch besteht Hoffnung: He-Man, der stärkste Krieger von Eternia, und seine Freunde Teela und Gwildor, der findige Zwerg, haben Skeletor den Kampf angesagt. Auf der Erde schlagen sie die Schlacht, die über das Schicksal des Universums entscheidet.
RezensionBild
MASTERS OF THE UNIVERSE wurde auf dieser DVD im anamorphen Bildformat 1,78:1 abgelegt. Der Transfer entspricht den seit einigen Jahren in den USA und Großbritannien erhältlichen DVDs. Die Schärfe kann für eine 22 Jahre alte B-Produktion durchaus überzeugen und bietet ein gehobenes Maß an Feinzeichnung sowie gut definierte Konturen. Meistens wirkt das Geschehen minimal weich, wodurch zwar Rauschen vermindert, aber Top-Werte verhindert werden. Überschärfung ist nur wenig zu erkennen, dafür ist vor allem in dunklen Szenen des Öfteren doch relativ starkes Rauschen zu erkennen, während helle Sequenzen ruhiger wirken. Die Kompression zeigt deutliches Moskitorauschen, aber nur wenige Blockartefakte. Die Farben erscheinen gut gesättigt und sehr natürlich. Auch die Kontrastbalance weiß durch einen ordentlichen Schwarzwert sowie eine tadellose Durchzeichnung in dunklen Szenen zu gefallen. Schmutz sowie analoge Defekten befinden sich in nur geringer Anzahl auf dem Ausgangsmaterial.
RezensionTon
Die beiden Dolby Digital 2.0 (Stereo)-Tracks liegen in den Sprachen Deutsch und Englisch vor. Dabei muss man sagen, dass die Abmischung der deutschen Synchronisation leider alles andere als gelungen ist. Denn die Tonspur weist sehr deutliche Sprünge in der Lautstärke der Musik&Effekt-Spur auf, die genau dann immer sehr leise wird, wenn eine Dialogpassage kommt. Man muss nur einmal den Musikeinsatz während einer Dialogszene vergleichen und man wird feststellen, dass sie in der deutschen Fassung extrem leise ist, während in den Actionszenen annähernd Normallautstärke erreicht wird. Positiv stechen die sehr markanten Rechts-Links-Aktivitäten auf der Front hervor, die bisweilen eine hervorragende Direktionalität vermitteln. Wer sich per Dolby Surround-Flag auch von hinten beschallen lassen will, darf sich ebenfalls über eine gute Präsenz des Surroundkanals in Form von nach hinten verschobener Musik sowie Umgebungsklänge erfreuen. Der Tiefenbass wird immer mal wieder ins Geschehen mit einbezogen, spielt aber typischerweise niemals auch nur annähernd am Limit. Die Dialogverständlichkeit lässt in beiden Sprachfassungen keinerlei Wünsche offen, wenngleich die deutsche Fassung stark auf witzig getrimmt und nicht sonderlich nah übersetzt wurde. An der allgemeinen Klangqualität gibt es bis auf die Lautstärkeschwankungen der deutschen Spur nichts zu meckern: Breit und satt schallt der Sound aus den Boxen ohne die Extreme der Lagen wirklich auszureizen, was man aber bei einem Film dieses Alters auch nicht erwartet.
RezensionBonus
Nicht nur deutsche, sondern auch englische Untertitel befinden sich auf dieser DVD. Sogar der wunderbar informative Audiokommentar von Gary Goddard wurde übersetzt. Der Regisseur spricht sehr ausführlich über verschiedene Aspekte der Produktion und Unterschiede zwischen der Filmversion und dem Spielzeug-Universum. Auch der Trailer zu MASTERS OF THE UNIVERSE darf natürlich nicht fehlen.
Portrait

Originaltitel: Masters Of The Universe
Land / Jahr: USA 1987
Regie: Gary Goddard
Darsteller: Dolph Lundgren, Frank Langella, Courtney Cox, James Tolkan, Meg Foster

Sprache / Ton: Deutsch DD 2.0, Englisch DD 2.0
Bildformat: 1.85:1 anamorph (16:9)
Untertitel: Deutsch, Englisch

Zitat
Welches Kind der 1980er Jahre kennt sie nicht, die MASTERS OF THE UNIVERSE. Damals als Spielzeugfiguren der Firma Mattel der Hit, wollte die B-Movie-Schmiede Cannon im Jahr 1987 mit der Verfilmung des Universums auf den Franchise-Zug aufspringen. Das damals schon in finanziellen Schwierigkeiten steckende Studio pumpte mit satten 22 Millionen Dollar soviel Geld in eine Produktion wie nie zuvor und danach. Da das Geld aber trotzdem nicht ausreichte, drehte Cannon drei Tage vor Drehschluss den Geldhahn zu und brach die Dreharbeiten mitten beim Showdown ab. Erst zwei Monate später konnte die Kampfszene zwischen He-Man und Skeletor relativ hastig vollendet werden. Die beiden Protagonisten bilden auch den Kern der Handlung, welche sich eher an den barbarischen Ursprüngen des Spielzeug-Universums orientiert als an der romantisierten Comicvariante. He-Man (Dolph Lundgren, DIRECT CONTACT) und seine Freunde Teela und Man-at-Arms müssen wie gewohnt den Planeten Eternia vor Skeletor (Frank Langella, DRACULA) retten, der die Zauberin von Schloss Greyskull gefangen genommen und die Bevölkerung versklavt hat. Auf der Flucht vor seinen Schergen landen die Helden aus Versehen durch einen Dimensionsschlüssel, den Skeletor zu gerne in seinen Besitz bringen möchte, auf der Erde des 20. Jahrhunderts. Skeletor schickt seine Armee hinterher und es kommt zum ultimativen Kampf in der Gegenwart...

Aus heutiger Sicht ist MASTERS OF THE UNIVERSE ein spaßiger Science-Fiction-Fantasy-Actionfilm im B-Movie-Gewand. Die Handlung besticht durch schrullige Charaktere, ulkige Dialoge, aber auch nette, hirnlose Action, welche dank der guten Ausstattung sowie der überzeugenden Spezialeffekte perfekt zu unterhalten weiß. Einige Vorgaben des Originals konnten leider nicht umgesetzt werden. So wurde der schwebende Gnom Orko aus Budgetgründen (man hätte ihn durchweg animieren müssen) durch den Zwerg Gwildor ersetzt, der aber die gleichen Charakterzüge aufweist wie das Vorbild. Dolph Lundgren passt als He-Man optimal in die Rolle und mit Counrtney Cox-Arquette (FRIENDS, SCREAM) darf man einen zukünftigen Star bei den ersten Schritten auf der großen Leinwand zuschauen. Insgesamt ist MASTERS OF THE UNIVERSE nach nunmehr 22 Jahren eine absolut hohle, aber trotzdem schwer unterhaltsame Actionproduktion aus dem Hause Cannon, die nach wie vor Spaß macht und Kindheitserinnerungen weckt.

Die DVD von Winkler Film bietet gutes Bild sowie überzeugenden englischen Ton, während die Synchro in der Dialogabmischung Schwächen besitzt. Das Bonusmaterial ist alles andere als üppig, aber super informativ.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Film (DVD)
13,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
0
3
2
0
0

Schöne Reise in die Kindheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 31.07.2011

Ich habe den Film vor kurzem das erste Mal seit Ewigkeiten (damals im Kino und irgendwann im TV) wieder gesehen, und irgendwie war es wie eine Rückkehr in die Zeit als man noch sehr, sehr jung und ständig auf der Jagd nach fehlenden Figuren und Zubehör war. Klar, einiges an... Ich habe den Film vor kurzem das erste Mal seit Ewigkeiten (damals im Kino und irgendwann im TV) wieder gesehen, und irgendwie war es wie eine Rückkehr in die Zeit als man noch sehr, sehr jung und ständig auf der Jagd nach fehlenden Figuren und Zubehör war. Klar, einiges an dem Film ist unfreiwillig komisch, viele Effekte mittlerweile veraltet, aber ich als Riesen-Fan der Figuren- und Hörspiel-Serie fühlte mich doch wohlig an die damalige Zeit erinnert, und der Film selber ist immer noch unterhaltsam, actionreich, charamant und kein Stück langweilig. Viele bekannte und beliebte Charaktere fehlen zwar, aber es bleibt immer noch genug übrig, was für richtig gute Unterhaltung sorgt. Trotzdem frage ich mich: Wo bleibt eine Neuauflage mit anständigem Budget, die dem Potential der vielen Charaktere gerecht wird?! Vielleicht haben wir ja irgendwann doch noch Glück.

absoluter Kultstatus....
von She-Ra aus Gelsenkirchen am 02.05.2011

allerdings muß ich meinem Vorredner schon recht geben, auch ich war enttäuscht, das es außer He-Man und Skeletor niemand in die Realverfilmung geschafft hat. Zugegeben Dolph Lundgren ist die perfekte Besetzung für He-Man..doch was ist He-Man ohne Battle-Cat? Naja als eigenständiger Film betrachtet trotzdem ein muß für jeden MotU-Fan,... allerdings muß ich meinem Vorredner schon recht geben, auch ich war enttäuscht, das es außer He-Man und Skeletor niemand in die Realverfilmung geschafft hat. Zugegeben Dolph Lundgren ist die perfekte Besetzung für He-Man..doch was ist He-Man ohne Battle-Cat? Naja als eigenständiger Film betrachtet trotzdem ein muß für jeden MotU-Fan, auch wenn eigentlich kein Zusammenhang mit der Serie besteht.

Ein Klassiker jetzt auf DVD.
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 24.02.2010

Wer kennt nicht He-Man und Skeletor aus seiner Kindheit? Und jetzt gibt es diesen Science Fiction Klassiker auch endlich auf DVD. Natürlich ist dieser Film eher was für Nostalgiker als für Menschen die einen modernen und mit neuer Technik versehen Science Fiction wollen, denn dieser Film hat schon einige... Wer kennt nicht He-Man und Skeletor aus seiner Kindheit? Und jetzt gibt es diesen Science Fiction Klassiker auch endlich auf DVD. Natürlich ist dieser Film eher was für Nostalgiker als für Menschen die einen modernen und mit neuer Technik versehen Science Fiction wollen, denn dieser Film hat schon einige Jahre auf dem Buckel, aber trotzdem ein Muß für jeden Fan. Bei mir wurden beim anschauen Kindheitserinnerung wach und ich bin froh, daß es „Masters of the Universe“ auf DVD geschafft hat.