Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Fremder in einer fremden Welt

Meisterwerke der Science Fiction - Roman

(7)
Der Mann vom Mars
Die erste Mars-Expedition ist auf dem roten Planeten abgestürzt, und erst zwanzig Jahre später erreichen erstmals wieder Menschen den Nachbarplaneten. Sie finden Michael Valentine Smith, einen jungen Mann, der als Kind die Katastrophe überlebt hat und von Marsianern erzogen wurde, und nehmen ihn mit zur Erde. Die Heimatwelt seiner Eltern ist für ihn eine fremde, unverständliche Welt, und er verwendet seine mentalen Kräfte dazu, sie zu verändern. Damit wird er für die einen zum Messias, und für die anderen zu einem Feind, den man mit allen Mitteln bekämpfen muss ...
Portrait
Robert A. Heinlein wurde 1907 in Missouri geboren. Er studierte Mathematik und Physik und verlegte sich schon bald auf das Schreiben von Science-Fiction-Romanen. Neben Isaac Asimov und Arthur C. Clarke gilt Heinlein als einer der drei Gründerväter des Genres im 20. Jahrhundert. Sein umfangreiches Werk hat sich millionenfach verkauft, und seine Ideen und Figuren haben Eingang in die Weltliteratur gefunden. Die Romane Fremder in einer fremden Welt und Mondspuren gelten als seine absoluten Meisterwerke. Heinlein starb 1988.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641032739
Verlag Heyne
Originaltitel Stranger in a strange Land
Dateigröße 659 KB
Verkaufsrang 5.980
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wirklich toll. Auch nach über 50 Jahren ist das Thema - der Umgang mit Fremden - aktueller denn je. Zurecht mit dem Hugo-Award ausgezeichnet. Wirklich toll. Auch nach über 50 Jahren ist das Thema - der Umgang mit Fremden - aktueller denn je. Zurecht mit dem Hugo-Award ausgezeichnet.

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Urkomisch, genial, fantastisch! Ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt! Urkomisch, genial, fantastisch! Ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt!

Jörn Hördemann, Thalia-Buchhandlung Landau

Für mich einer der besten Romane von Heinlein. Sehr lesenswerter Klassiker. Der Sprache merkt man hier und da das Alter des Textes an, die Grundidee des Romans aber ist zeitlos. Für mich einer der besten Romane von Heinlein. Sehr lesenswerter Klassiker. Der Sprache merkt man hier und da das Alter des Textes an, die Grundidee des Romans aber ist zeitlos.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Asl Klassiker der SF schafft es Heinlein immer wieder, detailliert, sozialkritisch und gleichzeitig spannende Zukunftsvisionen zu erschaffen. Asl Klassiker der SF schafft es Heinlein immer wieder, detailliert, sozialkritisch und gleichzeitig spannende Zukunftsvisionen zu erschaffen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein etwas anderer Blickwinkel auf außerirdische Besucher. Richtig gute klassische Science-Fiction.

Life on Mars
von Astrid Hochleitner aus St. Johann im Pongau am 20.02.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Geschichte von einem jungen Mann, der als Kind von Marsianern aufgezogen wurde, und von Menschen wieder zur Erde gebracht wird, sein Befremden über unsere Ansichten zu Themen wie Religion, Monogammie, Geld oder Angst vor dem Tod wird so gut beschrieben, daß man sich richtig in die Handlung reinversetzt... Die Geschichte von einem jungen Mann, der als Kind von Marsianern aufgezogen wurde, und von Menschen wieder zur Erde gebracht wird, sein Befremden über unsere Ansichten zu Themen wie Religion, Monogammie, Geld oder Angst vor dem Tod wird so gut beschrieben, daß man sich richtig in die Handlung reinversetzt fühlt. Anfangs bewundert und beneidet wegen seiner besonderen Fähigkeiten werden Ihm diese zum Verhängnis. SF mal ohne Raumschiff Schlachten oder ekeligen Aliens. Kaum zu glauben, daß das Buch 1961 das erste mal(in stark gekürzter Fassung) herausgegeben wurde.

Philosophisch!
von Andreas Wetekam aus Münster (Poertgen-Herder) am 31.07.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zum ersten Mal liegt dieser Klassiker der Science-Fiction-Literatur in der ursprünglichen, ungekürzten Fassung vor. „Fremder in einer fremden Welt“ ist mit Sicherheit der philosophischste und theologischste Science-Fiction-Roman der bisher geschrieben wurde. Er ist ziemlich atypisch für das Genre und phasenweise keine leichte Kost, ganz sicherlich keine Lektüre für die Viertelstunde... Zum ersten Mal liegt dieser Klassiker der Science-Fiction-Literatur in der ursprünglichen, ungekürzten Fassung vor. „Fremder in einer fremden Welt“ ist mit Sicherheit der philosophischste und theologischste Science-Fiction-Roman der bisher geschrieben wurde. Er ist ziemlich atypisch für das Genre und phasenweise keine leichte Kost, ganz sicherlich keine Lektüre für die Viertelstunde abends im Bett. Man merkt der Geschichte zweifellos seine Herkunftszeit an, in der einige technologische Entwicklung nicht absehbar waren, so werden Nachrichten noch als Fax verschickt, obwohl der Entwicklungsstand der beschrieben Menschheit über unserem heutigen Stand liegt, aber das macht gerade den Charme dieses Romans aus. Für Liebhaber des Genres eigentlich Pflichtlektüre und für Leser die eine philosophische Geschichte zu schätzen wissen und nicht vor der Handlungszeit zurückschrecken eine absolute Empfehlung.