Warenkorb
 

Assassin's Creed 01: Renaissance

Assassin's Creed

(3)

Assassin's Creed: Renaissance is the thrilling novelisation by Oliver Bowden based on the game series.

'I will seek Vengeance upon those who betrayed my family. I am Ezio Auditore di Firenze. I am an Assassin...'

The Year of Our Lord 1476 - the Renaissance: culture and art flourish alongside the bloodiest corruption and violence. Bitter blood-feuds rage between the warring political families of Italy.

Following the murder of his father and brothers, Ezio Auditore di Firenze is entrusted with an ancient Codex, the key to a conspiracy that goes back to the centuries-old conflict between the shadowy Templar Knights and the elite Order of Assassins.

Ezio must avenge the deaths of his kinsmen and in doing so fulfil his destiny, and live by the laws of the Assassin's Creed.

Truth is written in blood

Assassin's Creed: Renaissance is based on the phenomenally successful gaming series. Fans of the game will love these stories. Other titles in the series include Assassin's Creed: Forsaken, Assassin's Creed: Brotherhood, Assassin's Creed: The Secret Crusade, and Assassin's Creed: Revelations.

Oliver Bowden is the pen-name of an acclaimed novelist.

Portrait
Oliver Bowden is the pen-name of an acclaimed novelist.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 26.11.2009
Sprache Englisch
ISBN 978-0-14-104630-3
Verlag Penguin Books Ltd
Maße (L/B/H) 19,8/13/4 cm
Gewicht 377 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,69
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

Renaissance
von Klopfer in Bookland am 12.09.2018

Ezio Auditore da Firence ist mit Edward Kenway wohl einer meiner Lieblingsassassinen. Das Buch erzählt von Ezios Anfängen in Florenz bis hin zu den Geschehnissen in Vendig. Bei dem Ablauf der Geschichte wird sich strikt an die Storyline gehalten und es wird wenig von anderen Aufgaben erzählt. Im Spiel... Ezio Auditore da Firence ist mit Edward Kenway wohl einer meiner Lieblingsassassinen. Das Buch erzählt von Ezios Anfängen in Florenz bis hin zu den Geschehnissen in Vendig. Bei dem Ablauf der Geschichte wird sich strikt an die Storyline gehalten und es wird wenig von anderen Aufgaben erzählt. Im Spiel konnte man Federn für die Mutter sammeln, im Buch tat Ezio dies nicht. Da es sich im Spiel auch nur um eine Nebenaufgabe handelt, kann man das verkraften. Leider wurde zu Beginn des Buches ein Fehler eingebaut. Ezio bekam ein Stein gegen die Stirn, was grundlegend falsch ist. Im Spiel wurde der Stein gegen seinen Mund bzw. Lippen geschmissen. Dadurch entstand seine Narbe an der Lippe, die ein bekanntes Merkmal des Italieners ist. Aber auch hier drüber kann ich noch hinweg sehen, schließlich ist ein Buch zum Spiel und sowas ist nicht immer perfekt. Wir erleben ca. 15 Jahre mit dem Assassinen, wie er zu einer wurde und wie er seinen Racheplan durchführt. In diesen Buch erfahren wir nicht viel von Ezios Gefühlen und bekommen den Eindruck, er akzeptiert viel zu schnell sein Assassinen dar sein. Sein Zwiespalt zwischen seinem alten Leben und neuen Leben, wird in diesem Buch nicht ganz klar hervorgehoben. Wir erleben auch schnell Zeit Sprünge die innerhalb von ein bis zwei Sätzen erledigt sind. Natürlich geht seine Geschichte über mehrere Jahre, allerdings sind die Übergänge ein wenig schnell und man vermisst etwas. Die Wunderschönen Orte im Spiel, sind eher selten Beschrieben, auch die Kletterpartien auf den Türmen, Kirchendächer und anderen Dächern waren nur rar vorhanden. Dafür war die Freundschaft mit Leonardo da Vinci im Buch auch ein wichtiger Bestandssteil der Geschichte. Leonardo war einer der Interessantesten Nebencharaktere. Wir erleben ihn mit seinem Interesse gegenüber der Kunst aber auch der Wissenschaft. Laufe der Geschichte hat sich Ezio mit den Jahren verändert, doch diese Veränderung nimmt der Leser nicht wirklich wahr. Die Beziehung zu seiner Familie wird nur Oberflächlich angeschnitten und viele Charaktere waren nie lange dabei. Bowden hatte zwar das Spiel als Anhaltspunkt und dort gingen die Entwickler auch nicht genauer auf die Charaktere ein, aber ein paar Gedanken mehr von Ezio wären schöner gewesen. Das Buch kann ich nur Assassin's Creed Fans empfehlen, die auch Ezio mögen. Es ist wohl eines der schwächeren Werke von Bowden und während des Lesens bleibt man fern von Ezios Gedanken und Gefühlen. Wir stürzen uns von einer Aufgabe in die nächste und man merkt, dass die Handlung sehr Strickt nach der Hauptgeschichte geht. Die Nebenaufgaben werde nicht erwähnt und es fehlt das Gewisse etwas.

Spaß vom Anfang bis zum Ende!
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 24.02.2011

Assassins Creed - Renaissance ist ein "Videogameroman". Das bedeutet, daß die Handlung auf einem Spiel basiert, bzw. das Universum benutzt. In diesem Fall gibt der Roman die Handlung des PC-Spiels wieder. Wer nun denkt, "wie öde", liegt absolut falsch. Denn dieser Roman ist wirklich toll geschrieben und man kann... Assassins Creed - Renaissance ist ein "Videogameroman". Das bedeutet, daß die Handlung auf einem Spiel basiert, bzw. das Universum benutzt. In diesem Fall gibt der Roman die Handlung des PC-Spiels wieder. Wer nun denkt, "wie öde", liegt absolut falsch. Denn dieser Roman ist wirklich toll geschrieben und man kann ihn einfach nicht aus der Hand legen. Der Roman beginnt im Jahre 1476 in Florenz und man lernt die Familie Auditore kennen. Im Laufe des Buches begleitet man Ezio Auditore quer durch Italien und bekommt außer Florenz noch Venedig und Rom sehr gut beschrieben. Dieser tolle Fantasy / Historische Roman ist für Jeden geeignet und spricht nicht nur die Gamer an, sondern auch den Historienleser. Für alle Gamer sei gesagt, die Handlung des Buches wurde natürlich ein wenig abgeändert, aber das macht den Roman nur umso besser und packender. Mein Fazit: Muß man gelesen haben.

Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.01.2010

Sehr gutes Buch, welches Fans des Spiels anspricht und sogar noch die Story vervollständigt. Toll ist auch das kleine Italienisch-Lexikon hinten im Buch, indem italienische Fremdwörter in der Geschichte erklärt werden.