Warenkorb
 

Fish'n'Fun

Kochen + Angeln

(1)
Angelreviere entdecken, Fische fangen und köstlich zubereiten!
Von Aal bis Zander: einfach – schnell – lecker!

„Frische Fische zuzubereiten, ist leichter als viele denken! Selbst mit einfachstem Equipment, das stelle ich immer wieder bei unseren Dreharbeiten zu Fish ’n Fun an den Gewässern vor Ort fest, gelingt es innerhalb kürzester Zeit leckere Gerichte zu zaubern – ganz ohne Grätenterror“ , sagt Steffen Sonnenwald, leidenschaftlicher und mehrfach ausgezeichneter Küchenchef und Fernsehkoch der beliebten Anglersendung Fish ’n Fun auf Fish'n'Fun .

Die Vielseitigkeit der Fische aus Meer, Fluss und See herauszuarbeiten, ist eine Herausforderung, die Steffen Sonnenwald immer wieder gerne annimmt und perfekt in die Praxis umsetzt. Kenntnisreich zeigt er in diesem Buch, wie die Schuppenträger am besten zubereitet werden: mit vielen Schritt-für-Schritt-Aufnahmen für fehlerfreies Ausnehmen, Filetieren sowie Häuten und für zusätzlichen optischen Genuss beim Anrichten.

Jedes Gericht kann auch draußen auf dem Grill zubereitet werden, eine wahre Fundgrube für Outdoorfans!

Die vom Angelprofi Auwa Thiemann vorgestellten Angelreviere bieten für jeden etwas und zeigen die ganze Bandbreite des Angelns – in Europa wie im afrikanischen Kenia.

Ob Fliegenfischen am Fluss oder Hochseeangeln auf die Großen der Meere, von Aal bis Zander bekommt hier jeder Angler wertvolle Tipps zu den besten Ködern, zur richtigen Angelzeit, zum passenden Material und zu den fangreichsten Ecken der Gewässer.

2. Auflage: Alle Rezepte jetzt auch mit Angabe der Zubereitungszeit!
Portrait
STEFFEN SONNENWALDabsolvierte seine Ausbildung zum Koch im Restaurant "Torggelstuben" in München. Seine weitere Laufbahn führte ihn unter anderem ins "Grand Hotel Continental", in die Restaurants "Feinschmecker im Fuchsbau", "Austernkeller" und "Le Gourmet" (alle München) sowie ins "Kurhotel Wiedemann" in Ambach am Starnberger See, in die Restaurants "La Cuisine Créative" (Zürich) und "Kurlbaum" (Moers), ins "Romantik Hotel Hof Zur Linde" (Münster), ins "Hotel Restaurant La Bagatelle am Schlossgarten" (Andernach) und ins "Schloßhotel Oberstotzingen" (Niederstotzingen) sowie in viele weitere Sternelokale. Er gehörte als Mitbegründer und ehemaliger Vorstand zur Gruppe der Jungen Wilden, die 1997 für eine Revolution in der deutschen Gastronomie sorgten.Sonnenwalds damaliges Restaurant bekam 1996 die Auszeichnung "Westfälisches Restaurant des Jahres", er war 1999 einer der 100 besten Köche Deutschlands und erhielt 16 Punkte im Gault Millau, eine Mütze im Varta- und drei Bestecke im Aralführer. "Der Feinschmecker" zeichnete ihn mit FFF aus. Seit über zehn Jahren ist er selbstständig in der Gastronomieberatung, als Autor und Fernsehkoch tätig. Er gibt Kochkurse und arbeitet als Food-Stylist für Fotografen. Steffen Sonnenwalds Credo ist die Weiterentwicklung und Verbreitung der Kochkunst auf vielfältigste Art und Weise, um "Menschen durch gutes Essen glücklich machen". Das alte Wissen über die Heilkraft von Kräutern und Gewürzen und deren Verwendung in der Küche wieder zugänglich zu machen und in kreativen Rezepten weiterzuvermitteln, ist seine Leidenschaft.AUWA THIEMANNstibitzte bereits im Alter von fünf Jahren Nylon, Bleischnur und Stecknadeln aus Mutters Prachtgardine, um im Kurpark unerlaubterweise Karpfen zu fischen. Bis zum 14. Lebensjahr wurde er zweimal beim Schwarzangeln erwischt und samt Papa zum Erwerb eines Fischereischeins verdonnert. Danach war er nicht mehr zu bremsen und keine Pfütze in Westfalen vor seinem Haken sicher.Mit 16 Jahren ließ das Angelfieber stark nach, es folgte ein ausgiebiges Studium der Weiblichkeit nebst deren "Mysterien", wie er sagte. Mit Mitte 20 - in Berufsleben und Beziehung stehend - kam dann die Rückbesinnung aufs Angeln. Anschließend arbeitete er sich durch die ganze Palette der Angelei: Vom Stippen über das Grundangeln, das Angeln auf Karpfen, Barsch, Hecht und Zander und nicht zuletzt auf Aal - weil dieser geräuchert extrem lecker schmeckt.1990 verschlug es ihn an die Ostseeküste und er entdeckt das Meeresangeln: Vom Dorsch über Plattfisch bis zum Hornhecht und natürlich der Meerforelle - kein Schuppenträger war vor ihm sicher. 1993 erfüllte er sich zum ersten Mal den Traum, auf die ganz Großen der Meere zu fischen. Seine Reisen führten ihn unter anderem nach Florida, Kenia und auf die Bahamas.Zur Jahrtausendwende entdeckte Auwa Thiemann das Fliegenfischen für sich, behauptete jedoch von sich, längst noch kein Meister darin zu sein. Aber um "mit selbst gebundenen Fliegen auch in Alpenflüssen erfolgreich" zu angeln, dafür reiche es allemal. Am 05.05.2014 verstarb Auwa Thiemann nach schwerer Krankheit.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 166
Erscheinungsdatum 31.01.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7750-0574-6
Verlag Hädecke Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 27,7/21,4/2 cm
Gewicht 950 g
Abbildungen mit zahlreichen Farbfotos. 28 cm
Auflage 2
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

fish´n fun
von einer Kundin/einem Kunden aus oberhausen am 02.12.2010

Sehr gut beschriebes Buch für Angler aber nicht nur für Angler, sondern auch für Leute die gern Fisch essen.. Vom Angelrevier , Fang, Zubereitung, Vorspeisen ,Hauptgerichte bis zum Dessert alles gut beschrieben. Nicht nur für Indoor- sondern aucht für Qutdoorköche geeignet.