Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Tödlicher Mittsommer / Thomas Andreasson Bd.1

Roman

Thomas Andreasson 1

(63)
Ein spannender, sommerheller Krimi aus dem schwedischen Schärengarten. Am Strand von Sandhamn, einer kleinen Insel im Schärengarten vor Stockholm, wird an einem heißen Julitag die Leiche eines Mannes angespült. Thomas Andreasson übernimmt den Fall und trifft auf Sandhamn seine Jugendfreundin Nora wieder, die auf der beliebten Urlaubsinsel Ferien macht. Als eine Woche später ein weiterer Mord begangen wird, gerät die Idylle vollends in Gefahr ...
Der erste Band einer Reihe von Sandhamn-Krimis mit Kriminalkommissar Thomas Andreasson und Juristin Nora Linde.
Es ist ein heißer Julimorgen auf Sandhamn im Stockholmer Schärengarten. Eine männliche Leiche, verstrickt in ein Fischernetz, liegt angespült am Weststrand der Insel.
Eine gute Woche später wird nicht weit davon entfernt eine brutal ermordete Frau aufgefunden, und Thomas Andreasson von der Polizeidienststelle Nacka muss sich des Falls annehmen.
Anhaltspunkte gibt es kaum. Was verband die Toten mit Sandhamn? Welche Geheimnisse verbergen sich in dem kleinen Ort? Gequält vom Verlust seiner neugeborenen Tochter und von einer zerbrochenen Ehe stürzt Thomas sich in die Ermittlung. Unerwartete Hilfe bekommt er dabei von seiner Jugendfreundin Nora Linde, die mit ihrer Familie die Sommermonate auf der Insel verbringt.
Ein Mörder geht um in der Sommeridylle, und der Druck auf die Polizei wird immer höher. Thomas Andreasson muss den Täter finden, bevor noch ein Mensch stirbt ...
"Tödlicher Mittsommer" ist ein Kriminalroman, der beim Leser den tiefen Wunsch weckt, selbst den Sommer auf Sandhamn zu verbringen, und man kann sich gut vorstellen, dass Thomas, Nora und die alte Sigge neben einem am Strand liegen, während man diesen spannenden, sommerhellen Roman liest.
Portrait
Viveca Sten war Chefjuristin bei der dänischen und schwedischen Post, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie wohnt mit Mann und drei Kindern vor den Toren von Stockholm. Seit sie ein kleines Kind war, hat sie die Sommer auf Sandhamn verbracht, wo ihre Familie seit mehreren Generationen ein Haus besitzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 377
Erscheinungsdatum 14.05.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04073-9
Reihe Thomas Andreasson (Sandhamnsdeckarna) 1
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21,6/13,6/3,1 cm
Gewicht 479 g
Originaltitel I de lugnaste vatten
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Dagmar Lendt
Verkaufsrang 90.441
Buch (Paperback)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Thomas Andreasson mehr

  • Band 1

    18620950
    Tödlicher Mittsommer / Thomas Andreasson Bd.1
    von Viveca Sten
    (63)
    Buch
    14,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    26066569
    Tod im Schärengarten / Thomas Andreasson Bd.2
    von Viveca Sten
    (35)
    Buch
    14,99
  • Band 3

    33748984
    Die Toten von Sandhamn / Thomas Andreasson Bd.3
    von Viveca Sten
    (25)
    Buch
    9,99
  • Band 4

    37438046
    Mörderische Schärennächte / Thomas Andreasson Bd.4
    von Viveca Sten
    Buch
    9,99
  • Band 5

    37430486
    Beim ersten Schärenlicht / Thomas Andreasson Bd.5
    von Viveca Sten
    (12)
    Buch
    14,99
  • Band 6

    40414859
    Tod in stiller Nacht / Thomas Andreasson Bd.6
    von Viveca Sten
    (11)
    Buch
    14,99
  • Band 7

    44232102
    Tödliche Nachbarschaft / Thomas Andreasson Bd.7
    von Viveca Sten
    (13)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Dies ist der wunderbare Auftakt einer Krimi- Reihe. Locker geschrieben, eine überzeugende Hauptfigur und schöne Landschaftsbeschreibungen, die der Spannung kein Abbruch tun. Dies ist der wunderbare Auftakt einer Krimi- Reihe. Locker geschrieben, eine überzeugende Hauptfigur und schöne Landschaftsbeschreibungen, die der Spannung kein Abbruch tun.

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Ich liebe die Bücher von Viveca Sten, noch nie habe ich alle Bände einer Reihe hinterinander gelesen aber ich musste unbedingt erfahren wie es in Thomas und Noras Leben weitergeht Ich liebe die Bücher von Viveca Sten, noch nie habe ich alle Bände einer Reihe hinterinander gelesen aber ich musste unbedingt erfahren wie es in Thomas und Noras Leben weitergeht

Andrea Schleyer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Band 1 der Bestseller-Reihe um Kommissar Thomas Andreasson. Spielt in Stockholm und dem schwedischen Schärengarten. Tolle Urlaubslektüre und spannender Krimi mit Suchtfaktor! Band 1 der Bestseller-Reihe um Kommissar Thomas Andreasson. Spielt in Stockholm und dem schwedischen Schärengarten. Tolle Urlaubslektüre und spannender Krimi mit Suchtfaktor!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein fesselnder Krimi vor traumhafter Kulisse der schwedischen Schäreninseln. Im heißen Sommer geht Schweden ein Mörder um, der gefangen werden muss, bevor weitere Morde passieren. Ein fesselnder Krimi vor traumhafter Kulisse der schwedischen Schäreninseln. Im heißen Sommer geht Schweden ein Mörder um, der gefangen werden muss, bevor weitere Morde passieren.

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Tolle Krimikost für den nächsten Urlaub in Schweden, nicht so düster wie viele der anderen Skandinavier!aub Tolle Krimikost für den nächsten Urlaub in Schweden, nicht so düster wie viele der anderen Skandinavier!aub

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Der Auftaktfall für Andreasson, als eine Leiche angespült wird. Leicht zu lesender Schweden-Krimi wie man ihn gerne mag. Der Auftaktfall für Andreasson, als eine Leiche angespült wird. Leicht zu lesender Schweden-Krimi wie man ihn gerne mag.

„Tödliche Idylle“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Kennen Sie Sandhamn? Diese kleine Insel vor Stockholm war mir bislang auch unbekannt, aber nach diesem hochspannenden Krimi hätte ich Lust mal hinzufahren...die Hintergrundgeschichte ist interessant und nimmt unerwartete Wendungen und die Personen sind genau beschrieben...ich hoffe , es gibt weitere Fortsetzungen , ich will wissen, wie es mit Nora und Thomas weitergeht ! Kennen Sie Sandhamn? Diese kleine Insel vor Stockholm war mir bislang auch unbekannt, aber nach diesem hochspannenden Krimi hätte ich Lust mal hinzufahren...die Hintergrundgeschichte ist interessant und nimmt unerwartete Wendungen und die Personen sind genau beschrieben...ich hoffe , es gibt weitere Fortsetzungen , ich will wissen, wie es mit Nora und Thomas weitergeht !

„Der erste Fall für Thomas Andreasson“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Wer gerne Krimis mag, in denen es auch ganz besonders um die Ereignisse „drumherum“ geht, der ist hier goldrichtig. Schauplatz ist die Schäreninsel Sandhamn vor Stockholm. Neben einer spannenden Geschichte, die sich aus verschiedenen Perspektiven nach und nach aufklärt, kommt hier ganz viel Urlaubsgefühl und Inselstimmung auf. Man kann die Seeluft riechen; die Boote auf dem Wasser sehen... und möchte (trotz der Leichen) am liebsten gleich die Koffer packen und hinfahren. Ein spannender, unterhaltsamer Sommerkrimi, der mir so gut gefallen hat, dass ich gleich mit Fall zwei begonnen habe...!!!
Wer gerne Krimis mag, in denen es auch ganz besonders um die Ereignisse „drumherum“ geht, der ist hier goldrichtig. Schauplatz ist die Schäreninsel Sandhamn vor Stockholm. Neben einer spannenden Geschichte, die sich aus verschiedenen Perspektiven nach und nach aufklärt, kommt hier ganz viel Urlaubsgefühl und Inselstimmung auf. Man kann die Seeluft riechen; die Boote auf dem Wasser sehen... und möchte (trotz der Leichen) am liebsten gleich die Koffer packen und hinfahren. Ein spannender, unterhaltsamer Sommerkrimi, der mir so gut gefallen hat, dass ich gleich mit Fall zwei begonnen habe...!!!

„Wie sommerhell schwedisch ist das denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Im ungemein populären Schärengarten von Stockholm wird eine ziemlich ramponierte Leiche angeschwemmt. Der sympathische und pflichtbewusste Kriminalkommissar Thomas Andreasson - breite Schultern, blonde Haare, blaue Augen - sehnt sich nach der Freiheit als Wasserschutzpolizist zurück. Die urlaubsreife Kaffeetrinkerin Margit, die kinderlastige Jugendfreundin Nora, die sehr bemühte Bürohilfe Carina, die beinahe lederbraune Cousine Kicki und die umgängliche Anklägerin Charlotte tragen nicht unerheblich zur guten Unterhaltung und Spannung bei. Viel Spass im sommerlichen Schweden! Im ungemein populären Schärengarten von Stockholm wird eine ziemlich ramponierte Leiche angeschwemmt. Der sympathische und pflichtbewusste Kriminalkommissar Thomas Andreasson - breite Schultern, blonde Haare, blaue Augen - sehnt sich nach der Freiheit als Wasserschutzpolizist zurück. Die urlaubsreife Kaffeetrinkerin Margit, die kinderlastige Jugendfreundin Nora, die sehr bemühte Bürohilfe Carina, die beinahe lederbraune Cousine Kicki und die umgängliche Anklägerin Charlotte tragen nicht unerheblich zur guten Unterhaltung und Spannung bei. Viel Spass im sommerlichen Schweden!

„Schön, dass es der Anfang einer Reihe ist!“

Ute Schreiner, Thalia-Buchhandlung Essen

Auf der Schäreninsel Sandhamn wird die zauberhafte Ferienidylle durch mysteriöse Todesfälle zerstört. Thomas Andersson ermittelt und bekommt dabei unerwartete Hilfe von seiner Jugendfreundin Nora. Ein herrlicher Sommerkrimi mit wunderschönen Landschaftsbeschreibungen, wobei man am liebsten neben den Protagonisten mit einem Glas Wein in der Hand auf dem Bootssteg sitzen möchte. Ein Buch, das Lust auf Urlaub im schwedischen Schärengarten macht….

Auf der Schäreninsel Sandhamn wird die zauberhafte Ferienidylle durch mysteriöse Todesfälle zerstört. Thomas Andersson ermittelt und bekommt dabei unerwartete Hilfe von seiner Jugendfreundin Nora. Ein herrlicher Sommerkrimi mit wunderschönen Landschaftsbeschreibungen, wobei man am liebsten neben den Protagonisten mit einem Glas Wein in der Hand auf dem Bootssteg sitzen möchte. Ein Buch, das Lust auf Urlaub im schwedischen Schärengarten macht….

„Tod im Schärengarten“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Die junge Juristin Nora macht mit ihrer Familie Urlaub auf der Insel Sandhamn im Stockholmer Schärengarten. Dort finden mondäne Segelregatten statt, an denen auch ihr Mann teilnimmt. Als eine männliche Leiche auftaucht, geht die Polizei zuerst von einem Unfall aus. Thomas, Noras bester Freund aus Kindertagen, wird wegen seiner Ortskenntnis mit den Ermittlungen betraut. Als kurze Zeit später die Cousine des Toten, mit der Thomas wenige Tage zuvor gesprochen hat, durch Rattengift ums Leben kommt, erhärtet sich der Verdacht, dass ein Inselbewohner in die Sache verwickelt sein könnte. Schöne Landschaftsbeschreibungen und sympathische Personen. Die junge Juristin Nora macht mit ihrer Familie Urlaub auf der Insel Sandhamn im Stockholmer Schärengarten. Dort finden mondäne Segelregatten statt, an denen auch ihr Mann teilnimmt. Als eine männliche Leiche auftaucht, geht die Polizei zuerst von einem Unfall aus. Thomas, Noras bester Freund aus Kindertagen, wird wegen seiner Ortskenntnis mit den Ermittlungen betraut. Als kurze Zeit später die Cousine des Toten, mit der Thomas wenige Tage zuvor gesprochen hat, durch Rattengift ums Leben kommt, erhärtet sich der Verdacht, dass ein Inselbewohner in die Sache verwickelt sein könnte. Schöne Landschaftsbeschreibungen und sympathische Personen.

„Tödlicher Mittsommer“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein Krimi, in dem ich beim Lesen den Sommer spüren konnte.

Neben Kommissar Thomas Andreasson ermittelt seine gute Freundin Nora, die sich dadurch selbst in Gefahr bringt.
Ein spannendes und einfühlsames Debüt, das überzeugt.
Ein Krimi, in dem ich beim Lesen den Sommer spüren konnte.

Neben Kommissar Thomas Andreasson ermittelt seine gute Freundin Nora, die sich dadurch selbst in Gefahr bringt.
Ein spannendes und einfühlsames Debüt, das überzeugt.

„Nicht nur für Schweden-Fans“

K. Reuter, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Band 1, der zu erwartenden Reihe hat mich überzeugt. Die Autorin hat einen "runden" Krimi geschrieben-da ist alles drin. Neben der spannenden Krimi-Handlung, werden auch die persönlichen Geschichten der Hauptfiguren erzählt, man lernt sie richtig kennen. Außerdem beschreibt Viveca Sten die Inselwelt der Schären und das Meer so plastisch, dass man meint, die Möwen kreischen zu hören und den Wind zu spüren. Am Ende gibt es sogar noch eine unerwartete Wendung im Geschehen, und ich bin gespannt, wie es mit den beiden Hauptfiguren Nora und Thomas weitergeht... Ein wirklich gut gelungener Auftakt, nicht nur für Schweden-Fans. Band 1, der zu erwartenden Reihe hat mich überzeugt. Die Autorin hat einen "runden" Krimi geschrieben-da ist alles drin. Neben der spannenden Krimi-Handlung, werden auch die persönlichen Geschichten der Hauptfiguren erzählt, man lernt sie richtig kennen. Außerdem beschreibt Viveca Sten die Inselwelt der Schären und das Meer so plastisch, dass man meint, die Möwen kreischen zu hören und den Wind zu spüren. Am Ende gibt es sogar noch eine unerwartete Wendung im Geschehen, und ich bin gespannt, wie es mit den beiden Hauptfiguren Nora und Thomas weitergeht... Ein wirklich gut gelungener Auftakt, nicht nur für Schweden-Fans.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
19
33
11
0
0

Sehr spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Embrach am 11.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hätte das Buch in einem Zug durchlesen können. Spannend, fesselnd und lesenswert auch wegen der malerischen Beschreibung der Gegend, Man bekommt richtig Lust nach Schweden zu reisen,...:-)

Schweden Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Perpignan am 19.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Viveca Stens Erstling wird zu Beginn die Krimi-obligatorische Leiche gefunden. Am Strand von Sandhamm, einer kleinen Insel im Schärengarten vor Stockholm. Es ist Sommer, die Gegend voller Touristen, als Thomas Andreasson den Fall übernimmt. Bald darauf geschieht ein weiterer Mord. Der Ermitler, noch vom Tode seines Kindes, der... In Viveca Stens Erstling wird zu Beginn die Krimi-obligatorische Leiche gefunden. Am Strand von Sandhamm, einer kleinen Insel im Schärengarten vor Stockholm. Es ist Sommer, die Gegend voller Touristen, als Thomas Andreasson den Fall übernimmt. Bald darauf geschieht ein weiterer Mord. Der Ermitler, noch vom Tode seines Kindes, der anschliessenden Scheidung von seiner Frau gepeinigt beginnt die Spur des Täters aufzunehmen. Was sich nach einem simplen Krimi anhört, im Prinzip ist Tödlicher Mittsommer ein simpler Krimi, hat auf mich gehörig Eindruck gemacht. Viveca Sten versteht es ganz wunderbar Figuren aufzubauen. Menschen lebendig werden zu lassen. Mir war manchmal als liefe wirklich ein Film vor meinen Augen ab, so realitätsnah erzählt die Autorin. Die Schicksale der handelnden Personen werden beleuchtet, ihre Hintergründe, ohne das Langeweile aufkommt. Dabei hat die Geschichte nie all zu viel Tempo. Der Roman ist eher ein gemächlich dahin fliessender Fluss, der den Leser mitnimmt auf die Reise. Man bekommt Lust einmal wieder nach Schweden zu fahren! Ganz klasse fand ich die Auflösung. Wäre ich nie drauf gekommen. Das Buch lohnt sich zu lesen!

Unterhaltsam, aber nicht aussergewöhnlich
von Aglaya aus Luzern am 29.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf Sandhamn wird die Leiche eines Ertrunkenen angespült. Die Polizei glaubt zunächst an einen Unfall, bis es noch weitere Tote gibt… „Tödlicher Mittsommer“ ist der erste Krimi um den Polizisten Thomas Andreasson (ich will ihn immer Thomas Andersson nennen, wie „Neo“ im Film „Matrix“). Neben dem Kriminalfall spielt auch das... Auf Sandhamn wird die Leiche eines Ertrunkenen angespült. Die Polizei glaubt zunächst an einen Unfall, bis es noch weitere Tote gibt… „Tödlicher Mittsommer“ ist der erste Krimi um den Polizisten Thomas Andreasson (ich will ihn immer Thomas Andersson nennen, wie „Neo“ im Film „Matrix“). Neben dem Kriminalfall spielt auch das Privatleben von Thomas und seiner besten Freundin Nora eine grosse Rolle, sodass die eigentlichen Ermittlungen beinahe in den Hintergrund treten. Die beiden Protagonisten Nora und Thomas sind mir beide sympathisch, daher kann ich mir gut vorstellen, auch noch weitere Bücher der Reihe zu lesen, auch wenn der Krimi-Aspekt für meinen Geschmack etwas gar wenig Platz bekommt. Die Insel Sandhamn (Sandö) spielt ebenfalls eine grosse Rolle, sodass „Tödlicher Mittsommer“ klassische Regionalkrimi-Züge aufweist. Leider sind die Figuren etwas gar Klischeehaft gezeichnet, so sind die Protagonisten alle gutaussehend und einigermassen wohlhabend und die Touristen alles laute, lärmige Störenfriede (obwohl: wer in Stockholm lebt und auf den Schären ein Ferienhäuschen hat, ist dort ja eigentlich auch Tourist, oder?) Die Autorin Viveca Sten gibt dem Leser nur wenige Hinweise zum mitraten, die Lösung kommt schlussendlich überraschend, ohne dass man sie mit bisherigem Wissen hätte herleiten können (respektive: der entscheidende Hinweis kommt überraschend. Danach ist eigentliche Lösung sehr vorhersehbar). Der Schreibstil liest sich flüssig, sodass sich der Krimi gut nebenher lesen lässt, auch wenn die Sätze teilweise etwas gar einfach gehalten sind. Im Vergleich zu anderen skandinavischen Autoren schreibt Viveca Sten nicht übermässig düster, sodass auch Leser, die den skandinavischen Krimi eigentlich nicht so mögen, diesem Buch eine Chance geben können. Wer ein atemberaubendes Tempo sucht oder sich beim Lesen ganz auf den Kriminalfall konzentrieren möchte, wird mit „Tödlicher Mittsommer“ nicht glücklich. Wer aber gerne in Gedanken den Sommerurlaub auf den Stockholmer Schären verbringen und sich ganz nebenbei noch mit ein paar Morden befassen möchte, sollte sich dieses Buch mal ansehen. Mein Fazit Unterhaltsamer, aber nicht aussergewöhnlicher Krimi mit ansprechender Kulisse und Schwerpunkt auf dem „Drumherum“.