Warenkorb
 

Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft

Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie

»Man muß die Gesellschaft verändern!« – Diese Parole aus alter Zeit ist nach wie vor aktuell, denn die heutige Gesellschaft ist voller Härte und Zumutungen. Um diese Veränderung zu ermöglichen, sollte man aber vielleicht erst einmal versuchen, den Begriff »Gesellschaft« zu verändern und den Riß zwischen der Praxis der Soziologie, der Theorie der Politik und des Glaubens an die Idee der Gesellschaft zu schließen. Um einen Ausweg aus dieser Krise zu finden, sollte – so die provokative These dieses Buchs – diese Spannung bis zum äußersten ausgereizt werden.
Bruno Latour, der die etablierten Grenzen zwischen Wissenschaft, Kultur, Technik und Natur eingerissen hat, unterscheidet zwei unterschiedliche Konzepte von Gesellschaft. Das eine betrachtet »Gesellschaft« als eine unveränderliche abstrakte Entität, die ihren Schatten auf andere Bereiche wirft: auf die Wirtschaft, das Recht, die Wissenschaft etc. Für das andere ist »Gesellschaft« notwendig instabil: eine unerwartete Verbindung von ganz unterschiedlichen Akteuren, die die Gewißheit, einer gemeinsamen Welt anzugehören, in Frage stellen. Die Analyse dieser Verbindung ist nach Bruno Latour Aufgabe der Soziologie.
Portrait
Bruno Latour, geboren 1947 in Beaune, Burgund, Sohn einer Winzerfamilie. Studium der Philosophie und Anthropologie, von 1982 bis 2006 Professor am Centre de l'Innovation an der Ecole nationale supérieure de mine in Paris. Gastprofessor an der University of California San Diego, der London School of Economics und am historischen Seminar der Harvard University. Seit Juni 2007 ist Bruno Latour Professor am Sciences Politiques Paris und dem Centre de Sociologie des Organisations (CSO).

Bücher Bruno Latours:

Chroniques d'un amateur de science. Paris, Presses de l'Ecole des Mines de Paris, 2006.

Les atmosphères de la politique - dialogue sur la démocratie. Les Empêcheurs, Paris 2006 (avec Philippe Descola, François Jullien, Gilles Kepel, Derrick de Kerckhove, Giovalli Levi, Sebastiano, Maffettone, Angelo Scola, Peter Sloterdijk, Isabelle Stengers, Adam Zagajewski).

Making Things Public - Atmospheres of Democracy. MIT Press and ZKM Karlsruhe, Germany, 2005. Edited by Bruno Latour and Peter Weibel.

Reassembling the Social - An Introduction to Actor-Network-Theory. Oxford University Press, 2005.

La Fabrique du droit. Une ethnographie du Conseil d'Etat, Paris, La Découverte, 2002.

Jubiler ou les tourments de la parole religieuse, Les Empêcheurs-Le Seuil, Paris, 2002.

Politiques de la nature. Comment faire entrer les sciences en démocratie. Paris, La Découverte, 1999.

Paris ville invisible, Les Empêcheurs de penser en rond & La Découverte 1998, (avec Emilie Hermant).

Pandora's Hope. Essays on the Reality of Science Studies, Harvard University Press, Cambridge, Mass., 1999.

La clef de Berlin et autres leçons d'un amateur de sciences, La Découverte, Paris, 1993.

Aramis ou l'amour des techniques, La Découverte, Paris, 1992.

Nous n'avons jamais été modernes - essai d'anthropologie symétrique, La Découverte, Paris, 1991.

Science in Action, How to Follow Scientists and Engineers through Society, Harvard University Press, Cambridge Mass., 1987.

Les Microbes: guerre et paix, suivi de Irréductions, A.-M. Métaillé, Paris, 1984.

Laboratory Life: the Social Construction of Scientific Facts, Sage, Los Angeles, Londres, 1979, (avec Steve Woolgar).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 488
Erscheinungsdatum 19.07.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-29567-0
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/10,8/2,7 cm
Gewicht 295 g
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Gustav Rossler
Verkaufsrang 73288
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.