Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bevor ich sterbe

Roman. Ausgezeichnet mit dem Branford Boase Award 2008. Shortlisted für den Guardian Children's Fiction Prize

(108)

Ihr bleibt keine Zeit, aber die Liebe

Die Ärzte machen der 16-jährigen Tessa wenig Hoffnung. Ihr Kampf gegen die Leukämie scheint nach vier Jahren verloren. Doch Tessa will nicht einfach verschwinden, sie will leben – wenigstens in der Zeit, die ihr noch bleibt. Sie schreibt eine Liste, was sie noch tun will, bevor sie stirbt: einen Tag nur ja sagen, Drogen nehmen, einen Tag lang berühmt sein, etwas Verbotenes tun, einmal Sex haben. Als Adam auftaucht, ist Sex plötzlich mehr als ein Punkt auf ihrer Liste. Doch darf man lieben, wenn man stirbt?

Tessa erzählt die Geschichte ihres Todes – mit unglaublicher Courage, Ehrlichkeit und voller Hoffnung. Ihr glauben wir, dass Liebe selbst das Sterben verändert.

Portrait
Jenny Downham hat als Schauspielerin in einer freien Theatergruppe gearbeitet, bevor sie anfing zu schreiben. Ihr erster Roman "Bevor ich sterbe" wurde von der internationalen Presse hoch gelobt und war ein weltweiter Erfolg. Sie lebt mit ihren beiden Söhnen in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 315
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 08.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-30674-1
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 19/13,1/3,5 cm
Gewicht 345 g
Originaltitel Before I Die
Übersetzer Astrid Arz
Verkaufsrang 38.985
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Lena Vorndran, Thalia-Buchhandlung Coburg

Tessas Geschichte fesselt den Leser bis zur letzten Seite. Man leidet mit ihr mit und kann sich gut in ihre Situation versetzen. Trotz der schweren Thematik, gelingt es Jenny Downham dem Leser zu verdeutlichen, dass man das Leben genießen sollte, egal wie unfair es manchmal ist. Tessas Geschichte fesselt den Leser bis zur letzten Seite. Man leidet mit ihr mit und kann sich gut in ihre Situation versetzen. Trotz der schweren Thematik, gelingt es Jenny Downham dem Leser zu verdeutlichen, dass man das Leben genießen sollte, egal wie unfair es manchmal ist.

Mia Bachmayer, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Obwohl mich das Thema sehr angesprochen hat, konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Tessa ist und bleibt mir als Protagonistin irgendwie unsympathisch. Obwohl mich das Thema sehr angesprochen hat, konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Tessa ist und bleibt mir als Protagonistin irgendwie unsympathisch.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Dieses Buch geht unheimlich nahe. Wer mehr in diese Richtung lesen möchte, sollte sich unbedingt Lilly Lindners 'Was fehlt, wenn ich verschwunden bin' zu Gemüte führen. Dieses Buch geht unheimlich nahe. Wer mehr in diese Richtung lesen möchte, sollte sich unbedingt Lilly Lindners 'Was fehlt, wenn ich verschwunden bin' zu Gemüte führen.

Olga Zermal, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Anfangs konnte ich mich mit Tessa nicht anfreunden, am Ende ist sie mir aber doch sehr ans Herz gewachsen! Wer Krebsbücher a la John Green liebt, wird dieses Buch ebenfalls lieben. Anfangs konnte ich mich mit Tessa nicht anfreunden, am Ende ist sie mir aber doch sehr ans Herz gewachsen! Wer Krebsbücher a la John Green liebt, wird dieses Buch ebenfalls lieben.

Demian Stock, Thalia-Buchhandlung Düren

Eine bewegende Geschichte um die große Liebe und den Tod. Ein Roman, der Hoffnung schenkt und zu Tränen rührt. Ein echtes Erlebnis, in jeder Hinsicht. Eine bewegende Geschichte um die große Liebe und den Tod. Ein Roman, der Hoffnung schenkt und zu Tränen rührt. Ein echtes Erlebnis, in jeder Hinsicht.

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Intensiv, emotional und absolut mitreißend.
Unbedingt lesen!
Intensiv, emotional und absolut mitreißend.
Unbedingt lesen!

„Taschentuch wird gebraucht“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Die Ärzte sagen Tessa, dass sie keine Zeit mehr hat. Ihre Diagnose: Krebs.
Die Zeit rinnt ihr buchstäblich durch die Finger und dann findet sie ihre große Liebe!

Ein Buch zum dahinschmelzen und ein Taschentüchergarant!
Die Ärzte sagen Tessa, dass sie keine Zeit mehr hat. Ihre Diagnose: Krebs.
Die Zeit rinnt ihr buchstäblich durch die Finger und dann findet sie ihre große Liebe!

Ein Buch zum dahinschmelzen und ein Taschentüchergarant!

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein intensives Buch über die Liebe. Es hat mich zutiefst bewegt.
Für alle, die "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" auch nicht aus der Hand legen konnten.
Ein intensives Buch über die Liebe. Es hat mich zutiefst bewegt.
Für alle, die "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" auch nicht aus der Hand legen konnten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Bewegend, intensiv, ehrlich, nah und wahr. Bewegend, intensiv, ehrlich, nah und wahr.

Tamara Behl, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Ohne zu beschönigen schildert Bevor ich sterbe die letzten Wünsche einer krebskranken jungen Frau. Die Geschichte geht unter die Haut und lässt den Leser mit einigen Fragen zurück. Ohne zu beschönigen schildert Bevor ich sterbe die letzten Wünsche einer krebskranken jungen Frau. Die Geschichte geht unter die Haut und lässt den Leser mit einigen Fragen zurück.

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Wie ungerecht ist es, dass ein Mensch stirbt, bevor er eigentlich angefangen hat zu leben? Tessa rebelliert und versucht noch alles vom Leben mitzunehmen. Traurig, aber schön. Wie ungerecht ist es, dass ein Mensch stirbt, bevor er eigentlich angefangen hat zu leben? Tessa rebelliert und versucht noch alles vom Leben mitzunehmen. Traurig, aber schön.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt. Absolut glaubhaft geschrieben. Dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt. Absolut glaubhaft geschrieben.

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Ein Buch über die wahre Stärke der Liebe und die Kraft des Überlebenswillens.
Tragisch,lustig,schön .Man schwankt zwischen Tränen und Lachen und erkennt sich oft selbst als Teeni.
Ein Buch über die wahre Stärke der Liebe und die Kraft des Überlebenswillens.
Tragisch,lustig,schön .Man schwankt zwischen Tränen und Lachen und erkennt sich oft selbst als Teeni.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Traurige Geschichte über ein Mädchen mit einer Bucket-List für die Zeit bevor sie stirbt. Aber so berührend und lustig, dass man lacht und weint und glücklich ist. Traurige Geschichte über ein Mädchen mit einer Bucket-List für die Zeit bevor sie stirbt. Aber so berührend und lustig, dass man lacht und weint und glücklich ist.

Fabienne Birke, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Ein Mädchen, das die Hoffnung auf Heilung bereits aufgegeben hat.. Eine Liste mit Aktivitäten, die sie vor ihrem Tod aber unbedingt noch machen möchte. Ein sehr bewegender Roman.. Ein Mädchen, das die Hoffnung auf Heilung bereits aufgegeben hat.. Eine Liste mit Aktivitäten, die sie vor ihrem Tod aber unbedingt noch machen möchte. Ein sehr bewegender Roman..

Franziska Pörsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Rührende, einfühlsame Geschichte über die letzten Wünsche eines kranken Mädchens. Traurig, aber gleichzeitig gefüllt mit Hoffnung und Mut zum Leben. Rührende, einfühlsame Geschichte über die letzten Wünsche eines kranken Mädchens. Traurig, aber gleichzeitig gefüllt mit Hoffnung und Mut zum Leben.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein unglaublich berührendes und ergreifendes Buch über die Liebe und den Tod. Dieses Buch fesselt von der ersten Seite an und hat mich wirklich zu Tränen gerührt. Wunderschön! Ein unglaublich berührendes und ergreifendes Buch über die Liebe und den Tod. Dieses Buch fesselt von der ersten Seite an und hat mich wirklich zu Tränen gerührt. Wunderschön!

„Jemanden zu lieben, bis man stirbt.. “

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

.. das hat für Tessa eine ganz andere Bedeutung, denn durch ihre Leukämie hat sie vermutlich nicht mehr lange zu leben. Aber davon will Tessa sich nicht unterkriegen lassen. Sie will unbedingt noch alles machen, was sie schon immer machen wollte. Ihre Liste ist ausgeprägt und sie arbeitet rigoros daran, sie abzuarbeiten. Inklusive Shoplifting.
Und dann kommt ihr die Liebe dazwischen. Ob sich das lohnt? Sie wird ja ohnehin sterben..

"Bevor ich sterbe" ist einer der besten Romane, die ich je gelesen habe. So tiefgründig, so emotional, so humorvoll, so liebevoll, so schön geschrieben. Einer meiner All-Time Favorites!
.. das hat für Tessa eine ganz andere Bedeutung, denn durch ihre Leukämie hat sie vermutlich nicht mehr lange zu leben. Aber davon will Tessa sich nicht unterkriegen lassen. Sie will unbedingt noch alles machen, was sie schon immer machen wollte. Ihre Liste ist ausgeprägt und sie arbeitet rigoros daran, sie abzuarbeiten. Inklusive Shoplifting.
Und dann kommt ihr die Liebe dazwischen. Ob sich das lohnt? Sie wird ja ohnehin sterben..

"Bevor ich sterbe" ist einer der besten Romane, die ich je gelesen habe. So tiefgründig, so emotional, so humorvoll, so liebevoll, so schön geschrieben. Einer meiner All-Time Favorites!

Ein Roman, der ab der ersten Seite unter die Haut geht und den Sie nicht mehr aus der Hand legen können. Sehr bewegend. Gut geeignet ab 14 für jung und alt. Ein Roman, der ab der ersten Seite unter die Haut geht und den Sie nicht mehr aus der Hand legen können. Sehr bewegend. Gut geeignet ab 14 für jung und alt.

„Was würdest du tun?“

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Tessa ist 12 Jahre alt, als sie eine schreckliche Diagnose bekommt: Leukämie.
Jetzt, mit 16, beginnt sie eine Liste mit Dingen zu erstellen, die sie unbedingt vor ihrem Tod erledigen möchte.
Doch sie hat nicht mit der ersten großen Liebe gerechnet.
So kurz vor ihrem endgültigen Ende....

Ich kann nur sagen Jenny Downham ist mit diesem Roman ein großartiges Werk gelungen.
Es ist faszinierend in eine so schreckliche, aber auch gleichzeitig einzigartige Welt einzutauchen.
Tessa ist 12 Jahre alt, als sie eine schreckliche Diagnose bekommt: Leukämie.
Jetzt, mit 16, beginnt sie eine Liste mit Dingen zu erstellen, die sie unbedingt vor ihrem Tod erledigen möchte.
Doch sie hat nicht mit der ersten großen Liebe gerechnet.
So kurz vor ihrem endgültigen Ende....

Ich kann nur sagen Jenny Downham ist mit diesem Roman ein großartiges Werk gelungen.
Es ist faszinierend in eine so schreckliche, aber auch gleichzeitig einzigartige Welt einzutauchen.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Lebenshunger pur. Ein tief bewegendes Buch, das Leser von John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" begeistern wird. Lebenshunger pur. Ein tief bewegendes Buch, das Leser von John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" begeistern wird.

„Ein beeindruckendes Werk über das Leben“

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Erzählt wird die Geschichte der 16-jährigen Tessa, die unheilbar an Leukämie erkrankt ist. Doch sie will sich nicht einfach ihrem Schicksal ergeben, sondern kämpft darum, in der kurzen Zeit, die ihr noch bleibt, so viel zu erleben wie möglich. Sie schreibt eine Liste mit zehn Dingen, die sie vor ihrem Tod noch machen möchte.. doch irgendwann reichen diese Punkte nicht mehr aus und sie möchte unbedingt noch mehr Erfahrungen machen. Ein Grund dafür ist Adam, in den sie sich, so sehr sie sich auch gegen ihre Gefühle wehrt, verliebt hat.

Ein sehr bewegendes Buch über das Leben, dass einen auch noch lange nach dem Lesen beschäftigt. Tessas Geschichte zeigt was wirklich wichtig im Leben ist.
Gefühlvoll, traurig, aber auch unterhaltsam, realistisch und voller Höhen und Tiefen!
Erzählt wird die Geschichte der 16-jährigen Tessa, die unheilbar an Leukämie erkrankt ist. Doch sie will sich nicht einfach ihrem Schicksal ergeben, sondern kämpft darum, in der kurzen Zeit, die ihr noch bleibt, so viel zu erleben wie möglich. Sie schreibt eine Liste mit zehn Dingen, die sie vor ihrem Tod noch machen möchte.. doch irgendwann reichen diese Punkte nicht mehr aus und sie möchte unbedingt noch mehr Erfahrungen machen. Ein Grund dafür ist Adam, in den sie sich, so sehr sie sich auch gegen ihre Gefühle wehrt, verliebt hat.

Ein sehr bewegendes Buch über das Leben, dass einen auch noch lange nach dem Lesen beschäftigt. Tessas Geschichte zeigt was wirklich wichtig im Leben ist.
Gefühlvoll, traurig, aber auch unterhaltsam, realistisch und voller Höhen und Tiefen!

„Schnief...“

Jasmin Kiss, Thalia-Buchhandlung Passau

Ich musste selten bei einem Buch so oft und ausdauernd weinen und lachen wie bei diesem.
Es beschreibt, wie die 16-jährige leukämiekranke Tessa eine Liste mit all den Dingen erstellt, die sie vor ihrem Tod noch erleben will und diese auch durchführt.
Sie hat Sex, nimmt Drogen, verbringt einen Tag nur mit ihrem Bruder, erlebt die große Liebe.... Gerade der sanfte Adam begleitet den steinigen Weg bis zum bitteren Ende.
"Bevor ich sterbe" hat mich zutiefst berührt und ist es allemal wert, gelesen zu werden - auch ohne das klassische Hollywood-Happy End!
Ich musste selten bei einem Buch so oft und ausdauernd weinen und lachen wie bei diesem.
Es beschreibt, wie die 16-jährige leukämiekranke Tessa eine Liste mit all den Dingen erstellt, die sie vor ihrem Tod noch erleben will und diese auch durchführt.
Sie hat Sex, nimmt Drogen, verbringt einen Tag nur mit ihrem Bruder, erlebt die große Liebe.... Gerade der sanfte Adam begleitet den steinigen Weg bis zum bitteren Ende.
"Bevor ich sterbe" hat mich zutiefst berührt und ist es allemal wert, gelesen zu werden - auch ohne das klassische Hollywood-Happy End!

„Wenn du weißt das du stirbst...“

Anne Meyer, Thalia-Buchhandlung Freital

Die 16 jährige Tessa ist ein ganz normaler Teenager,
doch kann sie trotzdem nicht alles machen was ihre Freundinnen tun,
denn sie hat Leukämie.
Tessa weiß das sie stirbt.

Ein ergreifendes Buch über eine Krankheit, die man nicht einfach besiegen kann,
über ein Mädchen das trotzallem kämpft um ein normales Leben zu führen.
Über die Stärke einer Familie, die weiß das sie einen geliebten Menschen verlieren wird.

"Bevor ich sterbe" ist ein sehr lesenswertes Buch, für Jugendliche
wie für Erwachsene.
Man lacht, man weint, man leidet...
Die 16 jährige Tessa ist ein ganz normaler Teenager,
doch kann sie trotzdem nicht alles machen was ihre Freundinnen tun,
denn sie hat Leukämie.
Tessa weiß das sie stirbt.

Ein ergreifendes Buch über eine Krankheit, die man nicht einfach besiegen kann,
über ein Mädchen das trotzallem kämpft um ein normales Leben zu führen.
Über die Stärke einer Familie, die weiß das sie einen geliebten Menschen verlieren wird.

"Bevor ich sterbe" ist ein sehr lesenswertes Buch, für Jugendliche
wie für Erwachsene.
Man lacht, man weint, man leidet...

„Bevor ich sterbe“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

Tessa ist Zwölf als sie die Diagnose Leukämie bekommt und sie ist Sechzehn, als die Ärzte aufgeben. Tagelang verkriecht sie sich im Bett, fassungslos vor all der Ungerechtigkeit. Sie soll sterben, bevor sie richtig gelebt hat! Dabei gibt es soviel, was sie noch nie getan hat! So beginnt sie, immer wenn ihr etwas einfällt was sie noch erleben möchte, die Dinge an die Wand zu schreiben. Einen Kuss, Motorradfahren, eine richtige Party, Sex, etwas ungesetzliches tun, Drogen, Ruhm...Doch wie realistisch ist es, diese Sachen auch wirklich zu erleben? Doch zum Glück hat Tessa eine resolute, beste Freundin und Adam, den hilfsbereiten Nachbarsjungen. So beginnt Tessa ihre Liste umzusetzen, mal optimistisch, mal verzweifelt, mal müde, mal springlebendig und währenddessen verliebt sie sich in Adam...Verlieben steht auch auf ihrer Liste, aber darf man sich verlieben, wenn man bald stirbt?
„Bevor ich sterbe“ ist ein tolles, bewegendes Buch, das einen zum Lachen, Weinen und Nachdenken bringt!
Tessa ist Zwölf als sie die Diagnose Leukämie bekommt und sie ist Sechzehn, als die Ärzte aufgeben. Tagelang verkriecht sie sich im Bett, fassungslos vor all der Ungerechtigkeit. Sie soll sterben, bevor sie richtig gelebt hat! Dabei gibt es soviel, was sie noch nie getan hat! So beginnt sie, immer wenn ihr etwas einfällt was sie noch erleben möchte, die Dinge an die Wand zu schreiben. Einen Kuss, Motorradfahren, eine richtige Party, Sex, etwas ungesetzliches tun, Drogen, Ruhm...Doch wie realistisch ist es, diese Sachen auch wirklich zu erleben? Doch zum Glück hat Tessa eine resolute, beste Freundin und Adam, den hilfsbereiten Nachbarsjungen. So beginnt Tessa ihre Liste umzusetzen, mal optimistisch, mal verzweifelt, mal müde, mal springlebendig und währenddessen verliebt sie sich in Adam...Verlieben steht auch auf ihrer Liste, aber darf man sich verlieben, wenn man bald stirbt?
„Bevor ich sterbe“ ist ein tolles, bewegendes Buch, das einen zum Lachen, Weinen und Nachdenken bringt!

„Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter...“

M. Feger, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Stellen sie sich vor sie sind 12 Jahre alt und das ganze Leben liegt noch vor ihnen. Doch plötzlich und unerwartet werden sie mit einer schrecklichen Diagnose aus ihrem bisherigen Leben gerissen. Nichts ist mehr wie es einmal war. Mit 16 Jahren sagt man ihnen, dass sie nicht mehr viel Zeit haben...
Was würden sie tun? Tessa beschließt ihr Leben noch einmal richtig zu genießen! Sie erstellt sich eine Liste mit Dingen, die sie vor ihrem Tod noch tun möchte. Wie fühlt es sich an einen Jungen zu küssen? Auto zu fahren? Einen Tag lang alles zu tun, was andere sagen? Einmal berühmt zu sein? All diese Sachen will Tessa noch erleben, doch die Zeit läuft davon...
Obwohl diese Geschichte eigentlich tieftraurig ist, macht sie einem Mut.
Auch Tage später noch habe ich mich bei jeder Kleinigkeit, über die ich mich aufgeregt habe, an Tessa erinnert. Denn was sind schon unsere "kleinen Probleme" gegen den Kampf mit dem Tod?


Stellen sie sich vor sie sind 12 Jahre alt und das ganze Leben liegt noch vor ihnen. Doch plötzlich und unerwartet werden sie mit einer schrecklichen Diagnose aus ihrem bisherigen Leben gerissen. Nichts ist mehr wie es einmal war. Mit 16 Jahren sagt man ihnen, dass sie nicht mehr viel Zeit haben...
Was würden sie tun? Tessa beschließt ihr Leben noch einmal richtig zu genießen! Sie erstellt sich eine Liste mit Dingen, die sie vor ihrem Tod noch tun möchte. Wie fühlt es sich an einen Jungen zu küssen? Auto zu fahren? Einen Tag lang alles zu tun, was andere sagen? Einmal berühmt zu sein? All diese Sachen will Tessa noch erleben, doch die Zeit läuft davon...
Obwohl diese Geschichte eigentlich tieftraurig ist, macht sie einem Mut.
Auch Tage später noch habe ich mich bei jeder Kleinigkeit, über die ich mich aufgeregt habe, an Tessa erinnert. Denn was sind schon unsere "kleinen Probleme" gegen den Kampf mit dem Tod?


„Bevor ich sterbe“

Stephanie Hurtig, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr emotionales und realistisches Meisterwerk! Die
Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod ist Jenny Downham grandios gelungen. Tessa, die
16-jährige Protagonistin, die lange gegen die Leukämie kämpft, wird man
nach dem Lesen nie wieder vergessen. Sie wächst einem von der ersten Seite
bis zur letzten ans Herz.
Ein sehr emotionales und realistisches Meisterwerk! Die
Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod ist Jenny Downham grandios gelungen. Tessa, die
16-jährige Protagonistin, die lange gegen die Leukämie kämpft, wird man
nach dem Lesen nie wieder vergessen. Sie wächst einem von der ersten Seite
bis zur letzten ans Herz.

„Einfach grandios!“

Claudia Schmidt, Thalia-Buchhandlung Offenbach am Main

Tessa hat Leukämie im Endstadium. Dabei hat die 16-jährige noch ihr ganzes Leben vor sich!
Doch statt aufzugeben erstellt Tessa eine Liste mit Dingen, die sie unbedingt tun möchte, u.a. sich verlieben oder aber auch ihr erstes Mal erleben.

Jenny Downham erzählt Tessas Geschichte mit einer Intensität, die den Leser von Beginn an packt und nicht mehr loslässt.
Man kann weinen und lachen...so sehr genießt und erlebt man die Zeit mit Tessa!
Einfach grandios! Sie müssen es lesen!
Tessa hat Leukämie im Endstadium. Dabei hat die 16-jährige noch ihr ganzes Leben vor sich!
Doch statt aufzugeben erstellt Tessa eine Liste mit Dingen, die sie unbedingt tun möchte, u.a. sich verlieben oder aber auch ihr erstes Mal erleben.

Jenny Downham erzählt Tessas Geschichte mit einer Intensität, die den Leser von Beginn an packt und nicht mehr loslässt.
Man kann weinen und lachen...so sehr genießt und erlebt man die Zeit mit Tessa!
Einfach grandios! Sie müssen es lesen!

„Was bleibt?“

Claudia Kiepsch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was würdest du noch tun, wenn du wüsstest das dein Leben bald vorbei ist? Tessas Antworten auf diese Fragen sind ganz einfach: Das was das Leben ausmacht! - LEBEN, LIEBEN, SEIN!

Ein Buch das jede Faser des Lesers packt... ja, ich habe sehr geweint am Schluss aber ich habe Menschen in diesem Buch getroffen, die ich NIE vergessen werde... und die Antwort auf die Frage, was mein eigenes Leben so lebenswert macht!

Stehender Applaus für Jenny Downham!

Was würdest du noch tun, wenn du wüsstest das dein Leben bald vorbei ist? Tessas Antworten auf diese Fragen sind ganz einfach: Das was das Leben ausmacht! - LEBEN, LIEBEN, SEIN!

Ein Buch das jede Faser des Lesers packt... ja, ich habe sehr geweint am Schluss aber ich habe Menschen in diesem Buch getroffen, die ich NIE vergessen werde... und die Antwort auf die Frage, was mein eigenes Leben so lebenswert macht!

Stehender Applaus für Jenny Downham!

„Bevor ich sterbe“

Sabine Kleine, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Was macht man, wenn man sterben muss, bevor man richtig gelebt hat.
Die 16-jährige, an Leukämie erkrankte Tessa, stellt sich dieser Frage.
Auf den Wänden ihres Zimmers erstellt sie Listen mit ihren Wünschen: einen Tag nur ja sagen, etwas Verbotenes tun, von der Polizei verhaftet werden, berühmt werden, einen jungen küssen, Sex haben.
Es ist nie leicht, einfach zu bekommen, was man will. Aber wie ist es, wenn man todkrank ist, wie geht man miteinander um, wenn der Tod immer dabei ist?
Ein wunderschönes Buch, das man nicht so schnell vergisst.
Was macht man, wenn man sterben muss, bevor man richtig gelebt hat.
Die 16-jährige, an Leukämie erkrankte Tessa, stellt sich dieser Frage.
Auf den Wänden ihres Zimmers erstellt sie Listen mit ihren Wünschen: einen Tag nur ja sagen, etwas Verbotenes tun, von der Polizei verhaftet werden, berühmt werden, einen jungen küssen, Sex haben.
Es ist nie leicht, einfach zu bekommen, was man will. Aber wie ist es, wenn man todkrank ist, wie geht man miteinander um, wenn der Tod immer dabei ist?
Ein wunderschönes Buch, das man nicht so schnell vergisst.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
108 Bewertungen
Übersicht
76
25
5
2
0

von Katharina Kaufmann aus Marburg am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Emotional und einfühlsam erzählt Jenny Downham von der krebskranken Tessa. Mit viel Witz und Charme und ohne blöde Klischees.

von Gina Samuelsen aus Kaiserslautern am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Das Buch ist eine traurige Geschichte einer Krebskranken ohne Happy End. Neben schnellen Wendungen gibt es auch lustige Passagen. Eine Empfehlung für junge Mädchen ab 14 Jahre.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine herzerweichende Geschichte über Krebs, das Sterben, Leben, Lieben und Loslassen.