Merkzettel leider zu voll

Um weitere Artikel auf den Merkzettel zu legen und alle Vorteile zu nutzen:

Jetzt Konto anlegen

Sie sind bereits Kunde?

jetzt anmelden
  • Der Kuss des Kjer

Der Kuss des Kjer

Unwiderstehlich romantische Dark Fantasy

12,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(60)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,95 €

  • Der Kuss des Kjer

    Cbt

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    Cbt

eBook (ePUB)

9,99 €

Inhalt und Details


Achtung Suchtgefahr! Der neue Fantasyschmöker von Bestsellerautorin Lynn Raven.

Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.

Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

"Unbedingt lesen! Dieses Buch ist ein Muss."
  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    605

  • Altersempfehlung

    12 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    08.06.2010

  • Sprache

    Deutsch

Beschreibung & Medien


Achtung Suchtgefahr! Der neue Fantasyschmöker von Bestsellerautorin Lynn Raven.

Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.

Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

"Unbedingt lesen! Dieses Buch ist ein Muss."

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    605

  • Altersempfehlung

    12 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    08.06.2010

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-570-30489-1

  • Verlag Cbt
  • Maße (L/B/H)

    20,5/13,4/5 cm

  • Gewicht

    615 g

  • Verkaufsrang

    19686

Buchhändler-Empfehlungen

Natalie Block, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Romantischer Fantasy-Roman, der jedoch einige Länge hat. Sowohl die Story als auch die Charaktere sind jedoch tiefgründig und toll ausgearbeitet.

Grausam und romantisch

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Die Geschichte von der Heilerin Lijanas und dem Kjierkrieger Mordan, die sich erst langsam in eine Liebesgeschichte verwandelt. Lijanas ist eine junge Frau, so gut wie mit dem Prinzen verlobt, selbstständig und hilfsbereit. Mordan, ein Feldherr der Kjier, voller Verachtung und Grausamkeit kennt nur Gehorsam und sinnt nach Rache. Sein nächster Befehl: Er soll die Heilerin enführen und zu einem bestimmten Ort bringen. Doch dahinter steckt weit mehr als geahnt - nämlich ein Netz aus Intrigen und Geheimnissen. Auf ihrer gefährlichen Reise kommen sich Lijanas und Mordan näher, ohne es sich zunächst eingestehen zu wollen. Dem Happy End steht erstmal noch einiges im Wege... "Der Kuss des Kjier" ist ein fantastisches und lesenswertes Jugendbuch, wenn auch nichts für schwache Nerven.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
53
5
1
1
0

packendes Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Seifhennersdorf am 20.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Es ist ein wenig die typische Geschichte: ein grober, kaltherziger, zu Gewalt neigender Kerl entführt eine etwas naive, sture und sehr hilfsbereite Frau; sie überstehen zusammen Gefahren und lieben sich letztendlich. Für mich hatte das Buch leider den bitteren Beigeschmack, dass die Frau sich mal wieder Stockholm-Syndrom mäßig ... Es ist ein wenig die typische Geschichte: ein grober, kaltherziger, zu Gewalt neigender Kerl entführt eine etwas naive, sture und sehr hilfsbereite Frau; sie überstehen zusammen Gefahren und lieben sich letztendlich. Für mich hatte das Buch leider den bitteren Beigeschmack, dass die Frau sich mal wieder Stockholm-Syndrom mäßig in den Mann verliebt und in dem Mann durch DIESE EINE Frau auch die positiven Seiten und Emotionen hervor gerufen werden. Letztendlich habe ich aber auch sehr mit dem Kjer- Krieger sympathisiert. Das lag zum großen Teil an den Einblicken in seine Gedanken und dass er tatsächlich einen weichen Kern hat, seine grobschlächtige Seite durch die Gesetze seines Landes und seine wirklich grausame Kindheit begründet ist. Den Stern abzug gab es für mich außerdem, da es mir an manchen Stellen zu lang und geheimnisvoll war. Was mit Ljianas warum passiert und die Hintergründe zu der ganzen Sache haben mir ein wenig gefehlt. Und es wurde durch die doch recht vielen Perspektivwechsel nicht unbedingt einfacher. Sonst hat es mich wirklich unglaublich in den Bann gezogen, ich habe es an 1 1/2 Tagen durchgelesen, da ich wissen MUSSTE was mit Ljianas und Mordan passiert. Und ich muss gestehen, schon seit sie in der Steinstadt waren hat mein Herz auf jedem Fall dem Kjer gehört. (der Nivard-Prinz hingegen soll in der Hölle schmoren). Bis auf die genannten Punkte wirklich eine starke Geschichte, die ich auf jeden Fall nocheinmal lesen werde!

Unglaublich fesselnd und voller Gefühle!
von Patricia am 22.06.2020

Wenn ich für den Rest meines Lebens genau ein Buch lesen dürfte, dann wäre es dieses hier. Ich habe es schon so oft gelesen, weil "Der Kuss des Kjer" ein außergewöhnlich packendes Buch für mich ist. Die Handlung ist spannend, dramatisch, leidenschaftlich, lustig und magisch. Egal wie oft ich es auch lesen mag, ich kann es ni... Wenn ich für den Rest meines Lebens genau ein Buch lesen dürfte, dann wäre es dieses hier. Ich habe es schon so oft gelesen, weil "Der Kuss des Kjer" ein außergewöhnlich packendes Buch für mich ist. Die Handlung ist spannend, dramatisch, leidenschaftlich, lustig und magisch. Egal wie oft ich es auch lesen mag, ich kann es nicht aus den Händen legen und bin jedes Mal ein klein wenig enttäuscht, wenn es dann endet. Lijanas ist eine talentierte Heilerin des Volks der Nivard. Sie ist temperamentvoll, dickköpfig aber auch führsorglich und verständnisvoll. Ebenfalls besitzt sie eine Gabe, die sie sehr wertvoll macht. Lijanas ist alles was eine starke Heldin so besonders macht. Mordan ist ein Kriegsherr der Kjer, der sogar von seines gleichen gefürchtet wird. Er hat mehr überlebt und überwunden, als sich ein Krieger vorstellen kann. Dadurch ist sein Herz kalt und hart geworden. Lijanas und er kämpfen zuerst heftig gegeneinander an. Je mehr sie erleben, desto mehr entsteht ein Verständnis der beiden füreinander und sie entwickeln zärtliche Gefühle. Am meisten mochte ich an dem Buch, dass die Gefühle der beiden sich so authentisch aufbauen. Lynn Raven hat es geschafft keine 08/15 Entführer-Opfer Geschichte zu schreiben, die von toxischen Gefühlen übergeht, sondern „Der Kuss des Kjer“ behandelt eine tatsächlich gesunde Liebesgeschichte, die auf Vertrauen und gegenseitigen Eingeständnissen beruht. Im Laufe der Geschichte entwickelt man sich mit den Hauptprotagonisten weiter und schließt sie mehr und mehr in sein Herz. Die Nebencharaktere sind detailliert beschrieben und vor allem die fünf Krieger, die zu Mordans Gefolge gehören, habe ich geliebt. Die Handlung ist rasant und spannend. Als Leser ist man die ganze Zeit über nur atemlos, weil ein unglaubliches Ereignis dem anderen folgt. Bis zum Schluss hat das Buch einem fest im Griff. Irgendwie ist es schade, dass es nur ein Einzelband ist, denn ich würde so gerne mehr von dieser Welt lesen, die Lynn Raven bei „Der Kuss des Kjer“ erschaffen hat. Absolute Leseempfehlung!

interessanter, spannender und erwachsener Fantasyroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Elfershausen am 02.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch hatte mich auf Grund seiner Beschreibung angelacht, sodass ich es bei meinem Sub-Abbau doch gleich mal in die Hände nehmen und lesen musste. Die Schreibweise der Autorin ist stark, bildhaft und sorgt für ein recht gutes Gesamtbild. Man kommt zügig voran, auch wenn die Geschichte insgesamt etwas erwachsener gehalte... Dieses Buch hatte mich auf Grund seiner Beschreibung angelacht, sodass ich es bei meinem Sub-Abbau doch gleich mal in die Hände nehmen und lesen musste. Die Schreibweise der Autorin ist stark, bildhaft und sorgt für ein recht gutes Gesamtbild. Man kommt zügig voran, auch wenn die Geschichte insgesamt etwas erwachsener gehalten ist. Lijana ist eine Heilerin, welche zum einen leider recht naiv, aber auch liebevoll, hilfsbereit und offenherzig ist. Dazu hat sie eine rebellische Seite, was mir ebenfalls innerhalb der Geschichte sehr gut gefallen hat. Sie riskiert dadurch zwar einiges, aber macht sie auch sehr sympathisch und stark. Mordan ist ein starker, vielschichtiger und geheimnisvoller Charakter der so einiges zu verbergen hat. Er hat eine recht raue Schale, hat öfters mal Probleme damit sich zurückzuhalten und kann es überhaupt nicht leiden, wenn jemand seine Autorität untergräbt. Gleichzeitig hat er aber auch eine weiche und besorgte Seite, welche man nur selten sieht aber dennoch immer mal wieder wahrnehmen kann. Die Grundidee der Geschichte ist interessant und auch insgesamt sehr schön umgesetzt worden. Man hat zwar letztlich das Ende schon so irgendwie vor Augen, aber dennoch gibt es immer wieder überraschende Wendungen, dramatische Entwicklungen und unvorhersehbare Ereignisse die das Lesen die gesamte Zeit erfreuen. Die Umsetzung an sich hat mir gut gefallen, auch weil man vieles miterleben durfte und die beiden Hauptcharaktere nach und nach ein bisschen besser kennen lernte. Die eingebaute Liebesgeschichte, die natürlich jeder erwartet, wurde sehr langsam und gemächlich aufgebaut was natürlich nicht anders hätte passieren können. Aber gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass es gefühlsmäßig nie so richtig weiter hinausgehen würde. Letzten Endes hat es an bestimmten Punkten bei jeweils einem Klick gemacht ohne das es sich vorher groß angekündigt hätte. Ich fand es hierbei etwas verwirrend, dass es auf einmal kam. An sich fand ich die Geschichte spannend, interessant und überraschend umgesetzt wenn es jedoch auch ein paar einzelne Szenen und Entwicklungen im Buch gibt die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, die mich irritiert oder fragend zurückgelassen haben. Trotz allem insgesamt ein tolles Buch. Mein Gesamtfazit: Mit „Der Kuss des Kjer“ hat Lynn Raven einen interessanten, spannenden und erwachsenen Fantasyroman geschrieben, der sich nicht davor scheucht gefährlich, anrüchig und überraschend zu sein. Er besticht mit einer faszinierenden Welt und starken Charakteren, sowie mit einigen unvorhersehbaren Wendungen.

Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0