Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Kolyma / Leo Demidow Bd.2

Thriller

Leo Demidow 2

(21)

Der zweite Band der Thrillerreihe um den Geheimdienstoffizier Leo Demidow

Kolyma – das ist der Vorhof der Hölle. Am äußersten Rand von Sibirien gelegen, tausende Kilometer von Moskau entfernt, gibt es hier nur Steine, Schnee, Permafrost – und Lager. Die schlimmsten Gulags der Sowjetunion. In diese eisige Wüste lässt Leo Demidow sich einschmuggeln, denn seine Tochter wurde entführt, und ihr Leben steht auf dem Spiel. Doch als einer der Mithäftlinge ihn als ehemaligen KGB-Agenten enttarnt, sitzt Leo plötzlich in einer tödlichen Falle ...

Portrait
Tom Rob Smith wurde 1979 als Sohn einer schwedischen Mutter und eines englischen Vaters in London geboren, wo er auch heute noch lebt. Er studierte in Cambridge und Italien und arbeitete anschließend als Drehbuchautor. Mit seinem Debüt »Kind 44« gelang Tom Rob Smith auf Anhieb ein internationaler Bestseller. Der in der Stalin-Ära angesiedelte Thriller basiert auf dem wahren Fall des Serienkillers Andrej Chikatilo und wurde u. a. mit dem »Steel Dagger« ausgezeichnet, für den »Man Booker Prize« nominiert und bisher in 30 Sprachen übersetzt. Nach »Kind 44« und »Kolyma« schloss der Autor seine Trilogie um den Geheimdienstoffizier Leo Demidow mit dem Roman „Agent 6“ ab.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 09.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47235-2
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/4 cm
Gewicht 436 g
Originaltitel The Secret Speech
Übersetzer Armin Gontermann
Verkaufsrang 24.437
Buch (Klappenbroschur)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Leo Demidow

  • Band 1

    17438342
    Kind 44 / Leo Demidow Bd.1
    von Tom Rob Smith
    (84)
    Buch
    9,95
  • Band 2

    18689092
    Kolyma / Leo Demidow Bd.2
    von Tom Rob Smith
    (21)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    32017428
    Agent 6 / Leo Demidow Bd.3
    von Tom Rob Smith
    (21)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Starkes Fortsetzung - die aber unmöglich an das überragende Vorwerk heran kommen kann - die von der Atmosphäre der UdSSR lebt und so gut beschrieben ist, dass man sich dort wähnt. Starkes Fortsetzung - die aber unmöglich an das überragende Vorwerk heran kommen kann - die von der Atmosphäre der UdSSR lebt und so gut beschrieben ist, dass man sich dort wähnt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Mit Kolyma nimmt der Autor den Leser mit in die düsteren Zeiten von Stalin; Zeiten der Bespitzelung, der Unterdrückung und des staatlichen Machtmissbrauchs. Mit Kolyma nimmt der Autor den Leser mit in die düsteren Zeiten von Stalin; Zeiten der Bespitzelung, der Unterdrückung und des staatlichen Machtmissbrauchs.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Seinem Vorgänger "Kind 44" steht dieses Buch in nichts nach. Der Autor erschafft ein bedrückendes und gleichzeitig spannendes Szenario. Unverschämt gut. Seinem Vorgänger "Kind 44" steht dieses Buch in nichts nach. Der Autor erschafft ein bedrückendes und gleichzeitig spannendes Szenario. Unverschämt gut.

„Kolyma“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Auch der zweite Fall für Leo Demidow ist spannend, kommt jedoch nicht ganz an seinen Vorgänger heran. Nichtsdestrotz gelingt es Tom Rob Smith eine bis zuletzt überzeugende Handlung zu konstruieren, die, wie schon beim Vorgänger vor allem von den Zuständen und Grausamkeiten dieser Zeit in Russland lebt. Auch der zweite Fall für Leo Demidow ist spannend, kommt jedoch nicht ganz an seinen Vorgänger heran. Nichtsdestrotz gelingt es Tom Rob Smith eine bis zuletzt überzeugende Handlung zu konstruieren, die, wie schon beim Vorgänger vor allem von den Zuständen und Grausamkeiten dieser Zeit in Russland lebt.

„Spannend und mitreißend bis zur letzten Seite“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Der Autor Tom Rob Smith erzählt in seinem zweiten Kriminalroman die Geschichte des ehemaligen Geheimdienstagenten Leo Demidow weiter: Demidow versucht einen Häftling aus dem gefürchteten sibirischen Gefangenenlager Kolyma zu befreien
und gerät im weiteren Verlauf der Handlung in den Ungarn-Aufstand von 1956, um dort an der Seite der Aufständischen gegen das russische Militär zu kämpfen.
"Kolyma" wirkt gegenüber dem Erstlingswerk "Kind 44" konstruierter; ist aber trotzdem gute und äußerst spannende Unterhaltung.

Der Autor Tom Rob Smith erzählt in seinem zweiten Kriminalroman die Geschichte des ehemaligen Geheimdienstagenten Leo Demidow weiter: Demidow versucht einen Häftling aus dem gefürchteten sibirischen Gefangenenlager Kolyma zu befreien
und gerät im weiteren Verlauf der Handlung in den Ungarn-Aufstand von 1956, um dort an der Seite der Aufständischen gegen das russische Militär zu kämpfen.
"Kolyma" wirkt gegenüber dem Erstlingswerk "Kind 44" konstruierter; ist aber trotzdem gute und äußerst spannende Unterhaltung.

„Schuld und Sühne“

Gina Weigmann, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Der Mordermittler Leo Demidow wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Vor sieben Jahren hat er als Agent einen Priester verraten und in den Gulag geschickt. Jetzt befehligt dessen Frau eine Räuberbande und entführt Leos Pflegetochter Soja. Der Ermittler schleust sich als Gefangener getarnt in Kolyma ein, um den Priester zu befreien und gegen das Mädchen auszutauschen. Schon auf dem Gefangenenschiff gerät er in Lebensgefahr und die Befreiungsaktion gelingt nur durch eine Gefangenenrevolte. Doch nach Leos Rückkehr in Moskau gerät die Übergabe völlig aus dem Ruder und nur langsam begreift er, wer wirklich im Hintergrund die Fäden zieht. Sehr realistisch und atemberaubend spannend! Der Mordermittler Leo Demidow wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Vor sieben Jahren hat er als Agent einen Priester verraten und in den Gulag geschickt. Jetzt befehligt dessen Frau eine Räuberbande und entführt Leos Pflegetochter Soja. Der Ermittler schleust sich als Gefangener getarnt in Kolyma ein, um den Priester zu befreien und gegen das Mädchen auszutauschen. Schon auf dem Gefangenenschiff gerät er in Lebensgefahr und die Befreiungsaktion gelingt nur durch eine Gefangenenrevolte. Doch nach Leos Rückkehr in Moskau gerät die Übergabe völlig aus dem Ruder und nur langsam begreift er, wer wirklich im Hintergrund die Fäden zieht. Sehr realistisch und atemberaubend spannend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
9
6
3
1
2

Bewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 07.09.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Tolle Sache. Hab mich lange gewehrt, doch ich habe Meinung geändert. Im Urlaub war das eBook genial da es kaum Platz braucht und leicht ist.

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2015

Aus meiner Sicht ein gelungener Fortsetzungsthriller mit dem ehemaligen Geheimdienstoffizier Leo Demidow. Spannend und auf jeden Fall zu empfehlen.

Leo Demidow - Teil 2
von Daniela P. am 12.10.2014

Auch Teil 2 der Reihe um den Agenten Leo Demidow spielt wieder in den 1950er Jahren im sowjetischen Russland. Leo arbeitet mittlerweile im Morddezernat und nicht mehr für den KGB. Doch seine Vergangenheit holt ihn ein als seine Adoptivtochter Soja entführt wird. Die Bedingung für ihre Freilassung ist, dass... Auch Teil 2 der Reihe um den Agenten Leo Demidow spielt wieder in den 1950er Jahren im sowjetischen Russland. Leo arbeitet mittlerweile im Morddezernat und nicht mehr für den KGB. Doch seine Vergangenheit holt ihn ein als seine Adoptivtochter Soja entführt wird. Die Bedingung für ihre Freilassung ist, dass Leo einem Gefangenen beim Ausbruch aus einem der schlimmsten Gulags der Sowjetunion hilft. Ihm gelingt es auch sich als Häftling dort reinschmuggeln zu lassen. Doch als einer der Gefangenen ihn als früheren KGB-Agenten enttarnt, sinnen die Insassen auf Rache. Der Gulag wird für Leo zu einer tödlichen Falle. Auch "Kolyma" ist wieder ein spannender Thriller, reicht jedoch nicht an die Klasse von "Kind 44" heran. Dennoch auf jeden Fall lesenswert. Aber unbedingt in der Reihenfolge lesen, d.h. 1. Kind 44 2. Kolyma 3. Agent 6