Unter Linken

Von einem, der aus Versehen konservativ wurde

(5)
Aktualisierte und erweiterte Ausgabe
Eine Erkundung der linken Lebenswelten – persönlich, boshaft und sehr unterhaltsam.
' Mit so viel Witz und scharfer Intelligenz hat sich noch keiner in Deutschland die Linke vorgenommen. ' Roger Köppel, Die Weltwoche
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 383
Erscheinungsdatum 02.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62478-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,6/2,5 cm
Gewicht 290 g
Auflage 8. erweiterte Auflage
Verkaufsrang 59.429
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Unter Linken

Unter Linken

von Jan Fleischhauer
(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der Schwarze Kanal

Der Schwarze Kanal

von Jan Fleischhauer
Buch (Klappenbroschur)
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Amüsant wie Broder
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 13.04.2011

Neben Herrn Broder ist Herr Fleischhauer jemand, dem ich immer wieder gerne zuhöre. Schade, dass es nicht mehr von ihm als Hörbuch gibt.

Kampf gegen Vorurteile
von Werner Jaroschek aus Duisburg am 18.01.2011

Fleischhauer: Unter Linken Das Einzige, was bei Fleischhauer Buch nicht ganz richtig ist, ist der Titel ‚Unter Linken‘. Denn Hysterie, Fehlbeurteilungen, Vorurteile durchziehen die Gesellschaft von links nach rechts. In Deutschland läuft man leicht Gefahr, als unseriös angesehen zu werden, wenn man absolut verständlich und noch dazu heiter gelöst... Fleischhauer: Unter Linken Das Einzige, was bei Fleischhauer Buch nicht ganz richtig ist, ist der Titel ‚Unter Linken‘. Denn Hysterie, Fehlbeurteilungen, Vorurteile durchziehen die Gesellschaft von links nach rechts. In Deutschland läuft man leicht Gefahr, als unseriös angesehen zu werden, wenn man absolut verständlich und noch dazu heiter gelöst schreibt. Aber man braucht nur einen Blick auf die neun Seiten Literaturhinweise zu werfen, um zu erkennen, hier hat ein Autor nicht locker vor sich hin geplaudert, hier wurde zusätzlich zur persönlichen Meinung wissenschaftlich fundiert recherchiert. Nur einige Stichworte mögen genügen, um Anreiz zu schaffen zum Kauf, zum Lesen, zum Verschenken dieses Buches: Wandel in der Rolle der Frauen- Soziale Fortschritte in der Welt- Sozialsünden der CDU-Inkompetenz der Politiker. Kaum ein moderner Lebensbereich, den der Autor nicht unter die Lupe nimmt.

Neuigkeiten?!
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 24.12.2010

Kann man den Versuch, sich mit den Linken und ihren Ansichten (kritisch) auseinanderzusetzen, unsympathisch finden? Der Autor Fleischhauer geht in seinem Buch Poistionen des linken politischen Lagers in Deutschland auf den Grund, sein Ziel ist dabei nicht weniger als deren sogenannte "Lebenslüge" aufzudecken. Auch wenn sich an einigen Stellen... Kann man den Versuch, sich mit den Linken und ihren Ansichten (kritisch) auseinanderzusetzen, unsympathisch finden? Der Autor Fleischhauer geht in seinem Buch Poistionen des linken politischen Lagers in Deutschland auf den Grund, sein Ziel ist dabei nicht weniger als deren sogenannte "Lebenslüge" aufzudecken. Auch wenn sich an einigen Stellen die Frage stellt, ob ein derartiges Lagerdenken in der heutigen Zeit noch angemessen ist (was der Autor selber anspricht, wenn er die Wahlprogramme der beiden Volksparteien vergleicht und dabei erhebliche Gemeinsamkeiten feststellt), hält das unterhaltsam und pointiert geschriebene Werk zahlreiche Aha-Momente bereit. Es spricht an, was man sich schon länger aufgrund so mancher Selbsgefälligkeit des beschriebenen Lagers gedacht hat. Man muss die Ansichten Fleischauers nicht immer teilen. Aber er regt zum Denken an und verfehlt dabei seine Wirkung nicht.