Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Man tut, was man kann

Roman

Die Paul-Trilogie Band 1

Über Männer. Über Frauen.
Und alles, was dazwischen kommt.

Habe ich noch eine Affäre oder schon eine Beziehung?
Paul sucht Antworten. Genau wie sein Verbündeter und Kollege Schamski, sein Freund Günther und der arbeitslose Künstler und Chauffeur Bronko. Die drei ziehen nach verschiedenen persönlichen Katastrophen bei Paul ein. Ab sofort schwinden dessen Weinvorräte rapide, dafür sitzt nachts schon mal eine nackte Sekretärin in der Küche anzutreffen ...
Portrait
Hans Rath, geboren 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Zwei Bände seiner Romantrilogie um den Mittvierziger Paul Schubert wurden fürs Kino adaptiert. Seine aktuellen Bücher aus der Reihe «Und Gott sprach» sind ebenfalls Bestseller.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 253
Erscheinungsdatum 01.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24941-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/11,7/1,8 cm
Gewicht 217 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 64900
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Paul-Trilogie

  • Band 1

    18690123
    Man tut, was man kann
    von Hans Rath
    (33)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    26019465
    Da muss man durch
    von Hans Rath
    (4)
    Buch
    8,99
  • Band 3

    30567149
    Was will man mehr
    von Hans Rath
    (3)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lachen ist die Lösung für fast alles

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Ein Buch über Männer. Und über Frauen. Und alles, was dazwischen kommt. Man tut eben, was man kann. Erzählt wird die Geschichte von Paul Scherbarth, 42, geschieden und den Frauen keineswegs abgeneigt. Und immer wieder heftig, aber unglücklich verliebt er sich, nur die Frau seines Lebens ist nie dabei. Im Gegenteil, auch seine Freunde sind da nicht erfolgreicher und nisten sich nach und nach in seiner großen Wohnung ein: Arbeitskollege und Freunde Schamski hat sich nach wiederholten Versuchen endgültig von seiner Frau getrennt, lässt auch seine Geliebte sitzen und denkt nun nächtelang über den Sinn des Lebens nach, der etwas tump wirkende Günther betet Kneipenwirtin Iggy an und kriegt in ihrer Gegenwart kein vernünftiges Wort heraus, Bronko, Pauls Chauffeur nach dessen Führerscheinverlust ist irgendwie auch Künstler ohne Berufung und kriegt nichts geregelt, sagt aber gelegentlich tiefsinnige kryptische Sätze. Diese merkwürdige Männerversammlung gerät von einer Katastrophe in die nächste und jeder tut eben was er kann… Auch hier gilt: Lachen ist die Lösung für fast alles. Und hier kann jeder „Vollidiot“ seinen „Resturlaub“ nehmen und lesen bis zum Abwinken!

Wirklich lustig

K. Pickard, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Kurz gesagt – ich habe sehr gelacht. Eines der wenigen Bücher dieses Genres, die auf eine etwas intelligentere Art unterhalten. Äußerst sympathische Protagonisten zudem. Sehr gerne würde ich bei Paul einziehen, mit in seiner Küchen sitzen, ins Weinglas starren und über den Sinn des Lebens lamentieren. Den Hund würde ich übrigens auch zu gerne adoptieren. Trotz seines schlechten Charakters.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
14
8
1
0
0

Über Sinnkrisen im Leben und wie man sie gemeinsam bewältigt
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.12.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Paul, 42, geschieden, frisch getrennt von Kathrin, die ihn wegen eines anderen hat sitzen lassen kommt nicht zur Ruhe. Allerlei chaotisches muss er in seinem Alltag durchleben. Zu Hause muss Paul derweil einen gestrandeten Freund nach dem anderen aufnehmen und nächtliche Sinnkrisensitzungen beaufsichtigen: Schamski hat sich zum ... Paul, 42, geschieden, frisch getrennt von Kathrin, die ihn wegen eines anderen hat sitzen lassen kommt nicht zur Ruhe. Allerlei chaotisches muss er in seinem Alltag durchleben. Zu Hause muss Paul derweil einen gestrandeten Freund nach dem anderen aufnehmen und nächtliche Sinnkrisensitzungen beaufsichtigen: Schamski hat sich zum x-ten Mal von einer Frau getrennt, die doch nicht die richtige war. Günther betet Iggy an - doch ohne Paul gelingt ihm nicht mal ein simpler Smalltalk. Bronko kommt als Künstler und als Pauls Fahrer nur mühsam in die Gänge. Pauls Küche wird zum zentralen Angelpunkt allerlei Diskussionen über die Frauen das Leben usw. Liebenswerter Roman über gestressten Macho.

3. Teil der Paul-Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden aus Glan-Münchweiler am 18.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Man MUSS den 3.Teil einfach lesen weil in Teil 2 nicht wirklich abzusehen ist, ob Pauls Leben nochmal in geordneten Bahnen verläuft und wie sich seine Männerfreundschaften entwickeln. Aber auch der letzte Teil ist höchst amüsant und keinesfalls langweilig. Ein klarer 👍 für diesen gelungenen Dreiteiler!

humorvolle Beziehungsbetrachtung
von maleur aus Berlin am 01.07.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dr. Paul Schuberth bewältigt die unterschiedlichsten Situationen im Alltag und trifft dabei mehr oder weniger weitreichende Entscheidungen. Das Buch ist humorvoll und spritzig geschrieben, die Beteiligten sind mit ihren unterschiedlichen Schwächen satirisch charakterisiert, die Dialoge unterhaltsam. Die Geschehnisse werden au... Dr. Paul Schuberth bewältigt die unterschiedlichsten Situationen im Alltag und trifft dabei mehr oder weniger weitreichende Entscheidungen. Das Buch ist humorvoll und spritzig geschrieben, die Beteiligten sind mit ihren unterschiedlichen Schwächen satirisch charakterisiert, die Dialoge unterhaltsam. Die Geschehnisse werden aus der Sicht von Paul mit einer gehörigen Portion Selbstironie geschildert. Es geht dabei um die Beziehung zu Freunden, Kollegen, alten und neuen Geliebten, der Ex-Familie und zu Tieren. Es wird dabei niemals Sentimental oder schwülstig. Fazit: Der Roman ist leicht und unterhaltsam und eignet sich zur entspannten Lektüre.